Chminianske Jakubovany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chminianske Jakubovany
Wappen Karte
Wappen fehlt
Chminianske Jakubovany (Slowakei)
Chminianske Jakubovany
Chminianske Jakubovany
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Prešovský kraj
Okres: Prešov
Region: Šariš
Fläche: 14,190 km²
Einwohner: 2.038 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 143,62 Einwohner je km²
Höhe: 443 m n.m.
Postleitzahl: 082 33 (Postamt Chminianska Nová Ves)
Telefonvorwahl: 0 51
Geographische Lage: 49° 0′ N, 21° 0′ O48.99166666666721.008333333333443Koordinaten: 48° 59′ 30″ N, 21° 0′ 30″ O
Kfz-Kennzeichen: PO
Kód obce: 524531
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Jozef Lukáč
Adresse: Obecný úrad Chminianske Jakubovany
č. 82
082 33 Chminianske Jakubovany
Webpräsenz: www.chminianskejakubovany.ocu.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Chminianske Jakubovany (1927–1948 slowakisch „Nemecké Jakuboviany“ – bis 1927 „Nemecké Jakubovany“ oder „Jakuboviany“; deutsch Jakobsdorf oder Deutsch-Jakobsdorf, ungarisch Jakabvágás – bis 1902 Németjakabvágás)[1] ist ein Ort und eine Gemeinde in der Ostslowakei, mit 2038 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt im Okres Prešov, einem Kreis des Prešovský kraj.

Geographie[Bearbeiten]

Straßenblick im Ort
Kirche

Die Gemeinde liegt im Bergland Šarišská vrchovina am Bach Jakubovianka. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 443 m n.m. und ist 19 Kilometer westlich von Prešov gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde Anfang des 14. Jahrhunderts gegründet und ist 1334 in einer Urkunde als Jacabuagasa zum ersten Mal schriftlich belegt. Das Dorf gehörte anfangs zum Herrschaftsgut von Svinia, später zu Geschlechter wie Perényi, Hedry, Péchy und weitere. 1427 sind 30 Porta verzeichnet. 1828 gab es 70 Häuser und 535 Einwohner im Ort, die als Bauern, Obstler und Fuhrleute beschäftigt waren. Ein Teil der Bevölkerung arbeitete zudem in Fabriken in den umliegenden Städten. Nach der Vertreibung der letzten deutschsprachigen Einwohner nach 1945 wurde 1948 auch der Ortsname auf Grund der Nähe zu Chmiňany in Chminianske Jakubovany geändert.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Ergebnisse der Volkszählung 2001 (1.420 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 98,04 % Slowaken
  • 1,05 % Zigeuner
  • 0,28 % Tschechen

Nach Religion:

  • 77,44 % römisch-katholisch
  • 20,74 % griechisch-katholisch
  • 0,91 % keine Angabe

Der Anteil der Zigeuner (Roma) ist in Wirklichkeit deutlich höher, so die Volkszählung 1991 (50,44 % von 1.130 Einwohner) oder Statistik auf der offiziellen Seite der Gemeinde: 2.036 Einwohner, davon etwa 1.579 Roma in der örtlichen Zigeuner-Ansiedlung. Nach Angaben der Gemeinde kann jedoch auf Grund fehlenden Meldungen des temporären oder dauernden Wohnsitzes keine genaue Statistik produziert werden.[2]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • evangelische Kirche, zuerst gegen 1300 erbaut, im 18. Jahrhundert umgebaut
  • Kapelle von 1847 am Friedhof
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Chminianske Jakubovany

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Slovenské slovníky, abgerufen am 27. April 2012
  2. Offizielle Seite von Chminianske Jakubovany (slowakisch), abgerufen am 27. April 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chminianske Jakubovany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien