Christopher Masterson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christopher Kennedy "Chris" Masterson (* 22. Januar 1980 auf Long Island, New York City) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Christopher Masterson wurde international durch seine Rolle als Francis in der Sitcom Malcolm mittendrin bekannt. Er kam gleichzeitig mit seinem Halbbruder Danny Masterson (Steven Hyde in Die wilden Siebziger) zu FOX und war Gastschauspieler in diversen Serien und Filmproduktionen. Beide hatten ursprünglich auch eine Rolle im Kinofilm Eine Familie namens Beethoven, verschwiegen aber ihre Verwandtschaft, da Danny Masterson hier eine Hauptrolle spielte, und Christopher nur eine Nebenrolle. Während der Produktion fiel den Produzenten auf, dass sich die beiden sehr ähnlich sahen, woraufhin Christopher Masterson durch einen anderen Schauspieler ersetzt wurde. Christopher und Danny Masterson, so wie ihre Geschwister Alanna Masterson (Tara Chambler in The Walking Dead) und Jordan Masterson, die ebenfalls Schauspieler sind, wurden von ihren Eltern als Scientologen erzogen und sind Anhänger von Scientology. Zwischen 2000 und 2007 war er mit Laura Prepon, bekannt aus Die wilden Siebziger, liiert.

Seit einigen Jahren tritt Masterson unter dem Namen DJ Chris Kennedy als DJ auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]