White Collar (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen folgende wichtige Informationen: Information über Handlung seit Staffel 3

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Seriendaten
Deutscher Titel White Collar
Originaltitel White Collar
White Collar 2009 logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2009
Länge 42 Minuten
Episoden 75 in 5+ Staffeln
Genre Krimi, Dramedy
Produktion Jeff Eastin
Idee Jeff Eastin
Musik Jon Ehrlich
Erstausstrahlung 23. Oktober 2009 (USA) auf USA Network
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
13. September 2011 auf RTL
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

White Collar ist eine US-amerikanische Krimiserie, die sich um den Special Agent Peter Burke und den Meisterdieb und Kunstfälscher Neal Caffrey dreht, die miteinander arbeiten müssen. Sie startete in den USA am 23. Oktober 2009 auf dem Kabelsender USA Network. Produziert wird die Serie von Jeff Eastin.

Für den deutschsprachigen Raum haben sich die Sender ATV[1] und 3+[2] sowie die Mediengruppe RTL Deutschland[3] die Serie gesichert. Die Deutschlandpremiere bei RTL war am 13. September 2011.[4]

Handlung[Bearbeiten]

Der Kunst- und Diamantendieb und Fälscher für Fälschungen aller Art, Neal Caffrey weiß, wie man dem Gesetz entkommt – bis er vom Special Agent Peter Burke verhaftet wird. Auf die Umstände der Verhaftung wird in der ersten Staffel nicht näher eingegangen. Aber nach einem erfolgreichen Fluchtversuch Neals findet Peter diesen und bringt ihn zurück ins Gefängnis, ohne dass Neal Widerstand leistet. Da er wegen seiner Verstrickung in verschiedene Kunstraube auf längere Zeit im Gefängnis verweilen müsste, verlässt ihn seine Freundin Kate Moreau. Daraufhin wendet sich Neal an Peter und bietet ihm an, dem FBI bei Kunst- und Diamantrauben zu helfen – unter der Bedingung, dass er sich, ausgestattet mit einer GPS-Fußfessel, relativ frei in New York bewegen darf. Widerwillig geht Peter auf Neals Angebot ein und gestattet ihm einen Freilauf von drei Kilometern rund um dessen Wohnort, ein schäbiges Hotel. Neal lernt im Folgenden die reiche, alte Witwe June kennen, die ihn einlädt, in Zukunft in ihrer Villa zu wohnen. Da diese im Drei-Kilometer-Radius liegt, nimmt er das Angebot an.

Staffel 1[Bearbeiten]

Die erste Staffel wird vorrangig von verschiedenen Intrigen innerhalb des FBI dominiert; einen der wichtigsten Handlungsstränge stellt aber Neals Suche nach seiner Freundin Kate dar. Gezwungen durch unbekannte Hintergrundmänner, versucht Kate, Neals geheimes Kunstraubversteck aufzuspüren. Es wird nicht genau klar, wer diese Hintermänner sind – nur, dass diese im Zusammenhang mit dem FBI stehen. Die einzelnen Folgen behandeln immer verschiedene Kriminalfälle von Kunst- bis Diamantenraub, wobei Neals Insiderwissen oft zur Lösung der Fälle führt oder zumindest beiträgt. Neal selbst bleibt allerdings sauber und agiert zur Überraschung Peters konsequent im legalen Rahmen. Neals alter Komplize Mozzie, der Anzeichen von Paranoia und eine ausgeprägte Abneigung gegenüber der Polizei zeigt, möchte Neal zwar zur Flucht überreden, unterstützt diesen dann aber auch bei dessen legalen Unternehmungen fürs FBI. Eine weitere wichtige Rolle spielt Peters Frau Elizabeth, die Neal anfangs zwar skeptisch gegenübersteht, diesen dann aber immer wieder gegenüber ihrem Ehemann verteidigt. Im Laufe stellt sich heraus, dass Kate von Special Agent Garrett Fowler gefangen gehalten wird. Im Austausch will er eine Spieldose, die Neal schließlich mit Hilfe von Alex Hunter, einer ebenfalls international agierenden Kunstdiebin, stiehlt. Am Ende der ersten Staffel will Neal mit Kate untertauchen, aber das Fluchtflugzeug mitsamt Kate explodiert.

Staffel 2[Bearbeiten]

Die zweite Staffel beginnt einige Zeit nach der Explosion. Neal sitzt in Haft, da er für die Explosion des Flugzeuges und den Tod von Kate verantwortlich gemacht wird. Peter hat inzwischen seinen Job wieder und bietet Neal den alten Deal wieder an, den dieser annimmt. Neal muss wieder die Fußfessel tragen und hilft Peter, Fälle für das FBI zu lösen. Gleichzeitig findet Mozzie heraus, dass Fowler nicht im Besitz der Spieldose ist, sondern Peter sie hat. Mozzie, Neal, Peter und Diana (FBI-Agentin in Burkes Team) versuchen zusammen das Rätsel der Spieldose zu lüften und finden heraus, dass die Spieldose ein geheimes Fach besitzt. In diesem Fach befindet sich ein alternativer Tonkamm, der eine andere Melodie spielt. Sie vermuten einen Geheimcode hinter der Melodie und bitten Mozzie um Hilfe, ihn zu knacken. Neal und Peter erfahren, dass hinter dem Anschlag auf Kate nicht Garrett Fowler, sondern ein gewisser Vincent Adler steckt. Er hat Neal ausgebildet und auch Kate hat für ihn als persönliche Assistentin gearbeitet. Als Mozzie den Code mit Hilfe eines Freundes knackt, wird er von einem Handlanger Adlers angeschossen; Mozzie überlebt. Der Code beinhaltet einen Bauplan für eine Fraktalantenne mit der Frequenz für ein Notsignal eines U-Boots. Bei der Verhaftung des Handlangers entdeckt das FBI eine Kiste mit Nazi-Porzellan. Die Spur führt nach Argentinien. Adler hatte dort ein Anwesen und war auf der Suche nach dem Nazi und Funker Gerhard Wagner, der nach dem Zweiten Weltkrieg in die USA kam. Da er aus einem Gefängnis ausbrach, musste er seine Identität in Michael Hunter ändern. Mozzie und Neal finden anhand des neuen Namen heraus, dass Gerhard Wagner alias Michael Hunter der Großvater von Alex Hunter ist. Bei der Suche von Alex werden Peter und Neal von Adler entführt. Adler bringt sie in eine Lagerhalle, wo sich Alex und auch das U-Boot befinden. Neal soll das U-Boot, das mit einem Sprengsatz gesichert ist, aufbrechen und findet dort Gold und wertvolle Gemälde der Nazis. Als Adlers Männer Neal, Peter und Alex umbringen wollen, schreitet das FBI ein und rettet sie. Das FBI sucht die Lagerhalle, in dem sich der Schatz befindet. Als Neal sich allein auf die Suche macht, findet er die richtige und wird von Adler überrascht. Die Lagerhalle explodiert und das FBI macht sich auf dem Weg dahin. Adler will Neal erschießen, aber Peter ist schneller und rettet Neal, indem er Adler erschießt. Als Peter ein Stück eines Gemälde auf dem Boden sieht, welches er bei Neal zuhause gesehen hat, glaubt er, Neal habe den Schatz vor der Explosion gestohlen. Neal bestreitet das. Als Neal nach Hause kommt, findet er einen Schlüssel für eine Lagerhalle und einen Zettel. Neal sieht sich die Lagerhalle an und findet dort den Schatz.

Staffel 3[Bearbeiten]

Zu Beginn der dritten Staffel ist das Verhältnis zwischen Neal und Peter immer noch angespannt, da Peter sich nicht sicher ist, ob er den Schatz gestohlen hat. Neal weiß, dass Mozzie der Schuldige ist, ist sich aber nicht sicher, ob er es Peter sagen soll. Dennoch müssen die beiden zusammenarbeiten, um einen Dieb zu fassen. Sara Ellis, als Versicherungsermittlerin, die im Prozess gegen Neal ausgesagt hatte kommt Neal näher und zwischen den beiden entwickelt sich im Laufe der Staffel eine romantische Beziehung. Peter plagen später ganz eigene Probleme. Seine Frau Elizabeth wird von Matthew Keller entführt, einem alten Rivalen von Neal. Im Staffelfinale versucht Agent Kramer, Neal zu sabotieren, als der einen alten Fehler aus seiner Vergangenheit wieder ausbügeln will. Peter warnt Neal, dass Kramer ihn nur für sich arbeiten lassen will und deshalb versucht, jegliche Zusammenarbeit mit dem FBI zu verhindern. In der letzten Szene sieht man, wie Neal seine Fussfessel entfernt und gemeinsam mit Mozzie flieht.

Staffel 4[Bearbeiten]

Neal versteckt sich mit Mozzie auf Kap Verde, wo ihn das FBI findet. Peter will Neal helfen und fliegt auch dorthin. Er findet heraus, dass ein Gangsterboss der Insel in Wirklichkeit einer der meistgesuchtesten Verbrecher des FBI ist. Es gelingt, ihn festzunehmen und dadurch Neals Weste reinzuwaschen. Aber Peter wird strafversetzt, weil er einige Befehle seiner Vorgesetzten missachtet hat und muss Beweismittel katalogisieren. Nachdem Peter geholfen hat, einen Fall zu lösen, wird er zurückversetzt. Ellen wird getötet, kann aber noch vor ihrem Tod den Namen einer Person geben, die Neal sucht, Samuel Phelps. Peter findet heraus, dass dieser Mann schon lange tot ist und der Mann, der sich als Sam ausgibt, James Bennett, Neals Vater ist. Nachdem der Sohn des verstorbenen Mafioso Dennis Flynn, für den James gearbeitet hat, des Mordes an Ellen überführt wird, wird er bei einem Gefangenentransport getötet. Der Transport wurde auf Senator Pratts Anweisung durchgeführt, so dass er nun ins Visier der Ermittler gerät. Ein Schlüssel, den Neal bei Ellens Sachen findet, führt sie zu einer Box im Empire State Building, durch die Neal herausfindet, dass sein Vater den Mord doch begangen hat. Als sie die Box holen, erschießt James den Senator mit Peters Waffe und flieht. Peter wird wegen Mordes verhaftet.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand durch die Synchronfirma Scalamedia GmbH in Berlin.[5] Die deutschen Dialogbücher wurden von Christian Weygand (1. Staffel) sowie Holger Twellmann (2. Staffel) erstellt. Die Dialogregie führte Christian Weygand.

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Bild Hauptrolle
(Folge)
Nebenrolle
(Folge)
Deutsche Synchronstimme
Neal Caffrey Matt Bomer Matt Bomer 1.01– Simon Jäger
Special Agent Peter Burke Tim DeKay Tim DeKay 1.01– Thomas Nero Wolff
Teddy Winters „Mozzie“ Willie Garson Willie Garson 1.01– Dietmar Wunder
Elizabeth Burke Tiffani Thiessen Tiffani Thiessen 1.01– Ranja Bonalana
Special Agent Lauren Cruz Natalie Morales Natalie Morales 1.06–1.14 1.02–1.04 Natascha Geisler
Special Agent Diana Barrigan Marsha Thomason Marsha Thomason 2.01– 1.01, 1.14 Vera Teltz
Sara Ellis Hilarie Burton Hilarie Burton 3.01–3.16 2.05–2.16, 4.04– Solveig Duda
Special Agent Clinton Jones Sharif Atkins Sharif Atkins 4.01– 1.01–3.16 Markus Pfeiffer

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Nebenrolle
(Folge)
Deutsche Synchronstimme
June Diahann Carroll 1.01– Monica Bielenstein
Kate Moreau Alexandra Daddario 1.01–1.14, 2.11 Shandra Schadt
Special Agent Reese Hughes James Rebhorn 1.02–5.13 Bodo Wolf
Special Agent Garrett Fowler Noah Emmerich 1.07–1.14, 2.09 Walter von Hauff
Alexandra „Alex“ Hunter Gloria Votsis 1.11–1.14, 2.03, 2.09–2.16, 4.08 Marie Bierstedt
Agent Kramer Beau Bridges 3.10, 3.14, 3.16
Vincent Adler Andrew McCarthy 2.11, 2.16 Erich Räuker

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Staffel Episoden Erstausstrahlung in den USA
USA Network
Erstausstrahlung in Deutschland
RTL (bis 2.06) / RTL Crime (ab 2.07)
Erstausstrahlung in Österreich
ATV
Erstausstrahlung in der Schweiz
3+
Staffel 1 14 23. Oktober 2009 bis 9. März 2010 13. September bis 13. Dezember 2011 21. Juni bis 25. September 2012 21. Oktober 2011 bis 20. Januar 2012
Staffel 2 16 13. Juli 2010 bis 8. März 2011 4. Oktober 2012 bis 30. Mai 2013 4. Juni bis 26. November 2013
Staffel 3 16 7. Juni 2011 bis 28. Februar 2012 19. September 2013 bis 16. Januar 2014 3. Dezember 2013 bis 1. April 2014
Staffel 4 16 10. Juli 2012 bis 5. März 2013 30. Mai 2014 bis 12. September 2014
Staffel 5 13 17. Oktober 2013 bis 30. Januar 2014

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Die Serie wurde am 23. Oktober 2009 zum ersten Mal vom US-Fernsehsender USA Network in der Staffel 2009/2010 ausgestrahlt. Für die erste Staffel wurden 14 Folgen bestellt. Die Premiere wurde von 5,4 Millionen Menschen gesehen und ist damit hinter Monk die zweiterfolgreichste Premiere einer Serie für den Pay-TV-Sender USA Network. Aufgrund des Erfolges wurde am 18. Dezember 2009 gleich eine zweite Staffel bestellt.[6]

Die zweite Staffel startete am 13. Juli 2010. Nachdem die erste, 14 Episoden umfassende Staffel in einem Stück ausgestrahlt worden war, wurde die zweite Staffel in zwei Teile geteilt. Die ersten Episoden sendete USA Network dabei im Sommer des jeweiligen Jahres, die restlichen Episoden im Frühjahr des folgenden Jahres. Dasselbe Schema wurde auch bei der dritten Staffel verwendet, die zwischen dem 7. Juni 2011 und dem 28. Februar 2012 gezeigt wurde.

Ende August 2011 wurde dann eine vierte Staffel mit ebenfalls 16 Episoden bestellt, deren Ausstrahlung am 10. Juli 2012 begann.[7] Wiederum verlängerte der Sender die Serie im September 2012 um eine fünfte Staffel mit 16 Folgen (später reduziert auf 13), die ab dem 17. Oktober 2013 gezeigt wurde.[8] Im März 2014 wurde White Collar um eine sechste und letzte Staffel mit sechs Episoden verlängert.[9]

Deutschland[Bearbeiten]

Die Ausstrahlung der ersten Staffel begann am 13. September 2011 bei RTL, und endete am 13. Dezember 2011. Ab dem 11. Oktober 2012 sendete RTL' die ersten sechs Episoden der zweiten Staffel, brach dann jedoch am 15. November 2012 die Ausstrahlung wegen Zuschauermangel ab.[10] Diese wurde ab dem 18. März 2013 vom ebenfalls zur RTL Group gehörendem Pay-TV-Sender RTL Crime fortgesetzt und endete am 30. Mai 2013. Die dritte Staffel wurde vom 19. September 2013 bis zum 16. Januar 2014 von RTL Crime ausgestrahlt.[8] Den Ausstrahlungsbeginn der vierten Staffel hat der RTL Crime für den 30. Mai 2014 angekündigt[11] und erfolgt auch.

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich begann der Sender ATV die Ausstrahlung der ersten Staffel am 21. Juni 2012 und endete am 25. September 2012. Die zweite Staffel der Serie wurde vom 4. Juni bis zum 26. November 2013 gesendet. Die dritte Staffel vom 3. Dezember 2013 bis zum 1. April 2014.

Schweiz[Bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie wurde ab dem 21. Oktober 2011 in der Schweiz auf 3+ ausgestrahlt und endete am 20. Januar 2012.

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 13. Juli 2010
  • Staffel 2 erschien am 7. Juni 2011
  • Staffel 3 erschien am 5. Juni 2012
  • Staffel 4 erschien am 8. Oktober 2013
  • Staffel 5 soll am 4. November 2014 erscheinen
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 26. Juli 2010
  • Staffel 2 erschien am 18. Februar 2013
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 16. März 2012
  • Staffel 2 erschien am 12. April 2013
  • Staffel 2 erschien 2012 als EU-Import

Weitere DVD-Veröffentlichungen der Serie für Deutschland, sind laut 20th Century Fox nicht mehr geplant.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Junklewitz: ATV sichert sich viele neue US-Serien. Serienjunkies.de. 28. April 2010. Abgerufen am 28. April 2010.
  2. Manuel Weis: 3+ sichert sich «Modern Family». Quotenmeter.de. 15. Februar 2011. Abgerufen am 15. Februar 2011.
  3. USA Network verlängert White Collar, Royal Pains und Psych. Serienjunkies. 28. September 2010. Abgerufen am 8. März 2011.
  4. Bernd Michael Krannich: White Collar: RTL nimmt die Serie im September ins Programm. Serienjunkies. 1. August 2011. Abgerufen am 1. August 2011.
  5. https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=serie&id=20192
  6. Nellie Andreeva: 'USA Network' bestellt zweite Staffel für White Collar. The Hollywood Reporter. 18. Dezember 2009. Archiviert vom Original am 12. März 2010. Abgerufen am 29. März 2010.
  7. Bernd Michael Krannich: White Collar: USA Network bestellt 4. Staffel. Serienjunkies. 26. August 2011. Abgerufen am 26. August 2011.
  8. a b Adam Arndt: White Collar: Zeljko Ivanek und Rebecca Hazlewood in Staffel 5 dabei. In: serienjunkies.de. 10. September 2013. Abgerufen am 10. September 2013.
  9. Nellie Andreeva: USA Picks Up Medical Drama Pilots ‘Rush’ & Complications’ To Series, Confirms ‘White Collar’ Renewal. In: Deadline.com. 21. März 2014. Abgerufen am 26. März 2014.
  10. Bernd Michael Krannich: White Collar: RTL ändert den Seriendonnerstag, wirft White Collar raus. In: Serienjunkies.de. 13. November 2012. Abgerufen am 13. November 2012.
  11. Bernd Michael Krannich: White Collar: 4. Staffel startet im Mai bei RTL Crime. In: Serienjunkies.de. 2. April 2014. Abgerufen am 2. April 2014.