Citi Field

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Citi Field
Citi Field
Daten
Ort Flushing, New York City
Koordinaten 40° 45′ 20,8″ N, 73° 50′ 52,2″ W40.755775-73.847823Koordinaten: 40° 45′ 20,8″ N, 73° 50′ 52,2″ W
Eigentümer New York City
Betreiber New York Mets
Baubeginn 13. November 2006
Eröffnung 13. April 2009
Oberfläche Rasen
Kosten 610 Mio. US$
Architekt Praeger-Kavanaugh-Waterbury
Kapazität 45.000
Spielfläche Left Field – 102 m
Left Center – 116 m
Center Field – 124 m
Right Center – 119 m
Right Field – 101 m
Verein(e)

New York Mets (MLB) (seit 2009)
New York City UFL Franchise (UFL) (seit 2009)

Citi Field ist der Name des Baseballstadions der New York Mets, das sich in New York City im Borough Queens befindet. Das Stadion wurde 2009 fertiggestellt und ersetzt das benachbarte Shea Stadium, das 1964 fast an gleicher Stelle erbaut wurde. Das Citi Field war der Austragungsort des MLB All-Star Games 2013, womit die Mets erstmals seit ca. 50 Jahren Gastgeber dieses Events waren.[1] Das erste reguläre Saisonspiel der Major League Baseball im neuen Ballpark fand am 13. April 2009 gegen die San Diego Padres statt. Das erste Konzert im Citi Field wurde am 17. Juli 2009 von Paul McCartney gespielt.[2]

Heimat der Mets[Bearbeiten]

Eingang des Citi Field bei Nacht.

Das Citi Field ist das dritte Stadion, in welchem die Mets Heimspiele in ihrer fast 50-jährigen Geschichte austragen. 1962 und 1996 spielten die Mets in den Polo Grounds, welche gleichzeitig auch die Heimat der New York Yankees und New York Giants waren. 1964 zogen die Mets in das Shea Stadium, welches sie bis 1983 mit den Footballern der New York Jets teilten.

Im ersten Spiel im neuen Citi Field am 13. April 2009 verloren die Mets mit 5:6 gegen die San Diego Padres. Der erste Starting Pitcher in der Geschichte des neuen Ballparks war Mike Pelfrey, der erste Homerun wurde von Jody Gerut von den San Diego Padres erzielt.

Der erste Sieg der Mets in der neuen Heimat gelang zwei Tage später, am 15. April 2009, durch ein 7:2-Erfolg gegen die Padres.

Namensrechte[Bearbeiten]

Am 13. November 2006 wurde offiziell bekannt gegeben, dass das neue Stadion Citi Field heißen würde. Namensgeber ist die Citigroup Inc, welche für die nächsten 20 Jahre jährlich 20 Mio. US$ für die Rechte am Stadionnamen zahlt. Damit wird das Stadion zur bestbezahlten Sportstätte eines Sponsors überhaupt.[3]

Vergleich mit dem Shea[Bearbeiten]

Shea Stadium Citi Field
Eröffnung 1964 2009
Kapazität 57.333 45.000 (ca.)
Rollstuhlplätze 174 830
Luxury Suites 45 54
Restaurants (Plätze gesamt) 2 (528) 4 (3.334)
Fanshops 240 m2 670 m2
Toiletten 568 646
öffentliche Fahrstühle 4 11
Spielfeld (feet) Left field – 338
Left center – 371
Center – 410
Right center – 371
Right field – 338
Left field – 335
Left center – 379
Center – 408
Right center – 383
Right field – 330

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Citi Field – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adam Rubin: Mets likely to get 2013 All-Star Game (englisch) NYDailyNews.com. 14. März 2008. Abgerufen am 23. Oktober 2008.
  2. Marty Noble: Mets reveal 2009 schedule (englisch) MLB Advanced Media, L.P.. 17. September 2008. Abgerufen am 23. Oktober 2008.
  3. Barnet D. Wolf: The Name Game: Company banners flying on more college stadiums, arenas (englisch), The Columbus Dispatch. 29. April 2007. Abgerufen am 23. Oktober 2008.