Clark Gregg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clark Gregg (2012)

Clark Gregg (* 2. April 1962 in Boston) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Clark Gregg wuchs in Chapel Hill (North Carolina) auf. Er besuchte die Ohio Wesleyan University und wechselte danach an die Tisch School of the Arts der New York University. Seine Schauspielkarriere begann 1988 mit kleineren Rollen in verschiedenen Filmen. Seitdem wirkte er in zahlreichen Filmen mit und hatte diverse Gastauftritte in Fernsehserien wie Law & Order und Sex and the City. Von 2006 bis 2010 spielte er mit Julia Louis-Dreyfus eine Hauptrolle in der Sitcom The New Adventures of Old Christine.

Ab 2008 übernahm er in verschiedenen Verfilmungen von Marvel-Comics wie Iron Man, Iron Man 2, Thor und Marvel’s The Avengers die Rolle des S.H.I.E.L.D.-Agenten Phil Coulson. In derselben Rolle ist er seit 2012 in der Fernsehserie Der ultimative Spider-Man zu hören und seit September 2013 in Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. zu sehen.

Gregg ist seit 2001 mit der Schauspielerin Jennifer Grey verheiratet. Das Paar hat ein Kind.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Clark Gregg – Sammlung von Bildern