Cold Hearted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cold Hearted (oft falsch betitelt mit Cold Hearted Snake) ist ein Pop/R&B-Lied, den der Musikproduzent Elliot Wolff 1988 schrieb. Der von ihm mit der US-amerikanischen Pop- und R&B-Sängerin und Tänzerin Paula Abdul produzierte Song war 1989 ein Nummer-1-Hit.

Die Single erreichte im Herbst 1989 Platz 1 der Billboard Hot 100 und wurde Paula Abduls dritte aufeinander folgende Nummer-1-Single in den USA im gleichen Jahr. Cold Hearted wurde in den USA und Kanada mit Gold ausgezeichnet. Die offizielle Veröffentlichung des Liedes war im Mai 1989, aufgenommen wurde das Lied bereits im Jahre 1988. Das Lied ist in der Single-Version 3:36 Minuten lang und in der ursprünglichen Version 3:51 Minuten. Cold Hearted wurde neben Straight Up eines von Paula Abduls bekanntesten und meistgespielten Liedern im Radio. Das Lied ist vor allem durch seinen kitschigen Liedtext und das provokative Musikvideo bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Cold Hearted wurde im Mai 1989 als fünfte Single von Paulas Debütalbum Forever Your Girl veröffentlicht. Im selben Jahr erreichten schon ihre Hits Straight Up und Forever Your Girl Platz 1 der Billboard Hot 100, Cold Hearted sollte als dritte Nummer-1 Single folgen. Damit wurde sie im Jahre 1989 eine von zwei Künstlern die mit 3 Singles den ersten Platz der Hot 100 erobern konnten, Paula Abdul und Milli Vanilli. Das Lied ist ein Uptempo Pop- und R&B Song mit Dance und New Jack Swing Elementen. Im Lied rapt Paula Abdul mehrere Verse, damit ist Cold Hearted der erste Nummer-eins-Hit in den USA mit Sprechgesang seit Blondies Nummer-eins-Hit Rapture aus dem Jahre 1981, und der zweite in den Billboard Hot 100 überhaupt. Damit sorgten zwei Künstlerinnen für die ersten Rap-Nummer-eins-Hits und nicht die Künstler. Kritiker bezeichneten Paula Abdul aufgrund des Megaerfolges von drei aufeinander folgenden Nummer-eins-Hit als neue Madonna oder Whitney Houston.

Musikvideo[Bearbeiten]

Die Regie zum Musikvideo führte David Fincher. Das Musikvideo zu Cold Hearted war von Bob Fosses erotische Tanzszene aus den Film All That Jazz inspiriert. Im Musikvideo tanzt Paula für Musikproduzenten, mit einer Gruppe von männlichen Tänzern. Die "cold hearted snake" ist eine Metapher über den langweiligen männlichen Musikproduzenten: Er sitzt mit den anderen Produzenten auf einer Coach und sagt nur schlechtgelaunt "very nice". Paula Abdul hat die Performance beendet, sie wartet auf die Reaktion der Produzenten, der Bildschirm wird dunkel und irgendetwas bringt die Tänzer zum Lachen. Auf der Bühne tanzen Adbdul und die Tänzer mit mehreren Gerüsten, wo sich Paula und die anderen durchtanzen, dadurch bekommt das Video eine erotische und sexuelle Stimmung. Abduls eigene Choreografie für das Video war sehr sexuell, dadurch bekamen die Zuschauer Paulas sexuelle Seite zu sehen. Paulas Bauchnabel war zum ersten Mal in ihrem Musikvideo zu Cold Hearted zu sehen. Das Musikvideo war ein Riesenerfolg bei MTV und lange Zeit eines der erfolgreichsten Musikvideos.

Im Video gibt es eine Rap-Szene, die bei den verschiedenen Versionen der Single unterschiedlich ist. Im Jahr 1999 nahm die amerikanische Popsängerin Christina Aguilera ein Tribut-Musikvideo an das Video zu Cold Hearted auf. Das Video zu dem Song What a Girl Wants wurde an demselben Drehort von Cold Hearted gedreht und hat die gleiche Handlung wie Paulas Musikvideo.

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

Cold Hearted erreichte im September 1989 für eine Woche Platz 1 der Billboard Hot 100 und löste damit Richard Marxs Ballade Right Here Waiting von der Spitze ab, welches 3 Wochen auf Platz 1 stand. Cold Hearted wurde einer der größten Erfolg des Jahres 1989 in den USA und Kanada, wo es ebenfalls Platz 1 erreichte, in den Jahrescharts erreichte Cold Hearted Platz 6. Wegen des Erfolges und der großen Popularität verblieb die Single insgesamt acht Wochen in den Top Ten der US-Charts.

Cold Hearted war die letzte Single, die im Vereinigtem Königreich vom Album Forever Your Girl im Jahr 1990 ausgekoppelt wurde. In den UK Singles Chart erreichte die Single am 29. September 1990 mit Platz 46 die Höchstposition. In den deutschen Media-Control-Charts erreichte die Single Platz 38.

Chart (1989) Höchst
Platzierung
US Billboard Hot 100 1
UK Singles Chart 46
German Singles Chart 38

Coverversionen[Bearbeiten]

Die amerikanische Indie Band sBACH coverte den Song[1] ebenso, wie die amerikanische Sängerin Katerina Graham.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.myspace.com/sBACHband
  2. http://www.youtube.com/watch?v=v8wJy0pQZTo