Copa Libertadores 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Copa Libertadores 1970 war die 11. Auflage des wichtigsten südamerikanischen Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften. 17 Mannschaften nahmen teil. Es nahmen jeweils die Landesmeister der CONMEBOL-Länder und die zweiten teil, beziehungsweise die Gewinner und Finalisten des Pokalwettbewerbs in Bolivien, da dort noch keine nationalen Meisterschaften ausgetragen wurde. Brasilien nahm nicht teil. Das Teilnehmerfeld komplettierte Titelverteidiger Estudiantes de La Plata. Das Turnier begann am 11. Februar und endete am 27. Mai 1970 mit dem Final-Rückspiel. Der argentinische Vertreter Estudiantes de La Plata gewann das Finale gegen CA Peñarol und konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Das siegreiche Team von Estudiantes de La Plata

1. Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
ArgentinienArgentinien Boca Juniors 6 5 1 0 14:04 11
ArgentinienArgentinien River Plate 6 3 1 2 15:06 09
BolivienBolivien Club Bolívar 6 1 2 3 07:09 04
BolivienBolivien Universitario de La Paz 6 0 2 4 02:19 02
Hinspiel Rückspiel
Universitario de La Paz - Club Bolívar 2:2 0:2
River Plate - Boca Juniors 1:3 1:2
Club Bolívar - Boca Juniors 2:3 0:2
Universitario de La Paz - Boca Juniors 0:0 0:4
Club Bolívar - River Plate 1:1 0:1
Universitario de La Paz - River Plate 0:2 0:9

Gruppe 2[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
UruguayUruguay Nacional Montevideo 6 4 2 0 13:03 10
UruguayUruguay CA Peñarol 6 3 3 0 17:04 09
Venezuela 1954Venezuela Carabobo FC 6 2 1 3 09:18 05
Venezuela 1954Venezuela Deportivo Galicia 6 0 0 6 02:16 00
Hinspiel Rückspiel
Deportivo Galicia - Carabobo FC 0:2 1:3
Nacional Montevideo - CA Peñarol 1:1 0:0
Deportivo Galicia - Nacional Montevideo 0:4 0:2
Carabobo FC - CA Peñarol 0:0 2:11
Carabobo FC - Nacional Montevideo 2:5 0:1
Deportivo Galicia - CA Peñarol 0:1 1:4

Gruppe 3[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
Paraguay 1954Paraguay Club Guaraní 10 5 5 0 12:04 15
ChileChile Universidad de Chile 10 5 3 2 19:11 13
Paraguay 1954Paraguay Club Olimpia 10 4 4 2 19:11 12
KolumbienKolumbien Deportivo Cali 10 5 2 3 18:16 12
KolumbienKolumbien América de Cali 10 1 3 6 12:22 05
ChileChile CSD Rangers 10 1 1 8 11:27 03
Hinspiel Rückspiel
Club Guaraní - Club Olimpia 1:0 0:0
Club Guaraní - CSD Rangers 2:0 1:0
Deportivo Cali - Universidad de Chile 2:0 1:3
Club Olimpia - CSD Rangers 5:1 4:4
América de Cali - Universidad de Chile 2:2 1:2
Club Olimpia - Universidad de Chile 1:1 1:2
América de Cali - CSD Rangers 1:0 0:2
Club Guaraní - Universidad de Chile 1:0 0:0
Deportivo Cali - CSD Rangers 3:2 2:0
Universidad de Chile - CSD Rangers 2:1 7:1
Deportivo Cali - América de Cali 4:2 4:2
América de Cali - Club Guaraní 2:2 1:4
Deportivo Cali - Club Olimpia 0:1 1:5
Deportivo Cali - Club Guaraní 0:0 1:1
América de Cali - Club Olimpia 1:1 0:1

Gruppe 4[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
PeruPeru Universitario de Deportes 6 4 1 1 11:4 9
EcuadorEcuador LDU Quito 6 3 1 2 10:6 7
PeruPeru Defensor Arica 6 1 3 2 5:6 5
EcuadorEcuador América de Quito 6 1 1 4 4:14 3
Hinspiel Rückspiel
América de Quito - Defensor Arica 1:1 1:0
LDU Quito - Universitario de Deportes 2:0 0:2
LDU Quito - Defensor Arica 1:2 0:0
América de Quito - Universitario de Deportes 0:3 0:3
Universitario de Deportes - Defensor Arica 2:1 1:1
LDU Quito - América de Quito 4:1 3:1

2. Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
ArgentinienArgentinien River Plate 4 3 1 0 9:5 7
ArgentinienArgentinien Boca Juniors 4 2 1 1 3:2 5
PeruPeru Universitario de Deportes 4 0 0 4 4:9 0
Hinspiel Rückspiel
Universitario de Deportes - Boca Juniors 0:1 0:1
Universitario de Deportes - River Plate 1:2 3:5
River Plate - Boca Juniors 1:0 1:1

Gruppe 2[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
UruguayUruguay CA Peñarol 4 3 0 1 7:5 6
Paraguay 1954Paraguay Club Guaraní 4 1 1 2 3:3 3
EcuadorEcuador Liga de Quito 4 1 1 2 3:5 3
Hinspiel Rückspiel
Liga de Quito - CA Peñarol 0:3 1:2
Club Guaraní - CA Peñarol 2:0 0:1
Liga de Quito - Club Guaraní 1:0 1:1

Gruppe 3[Bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
ChileChile Universidad de Chile* 2 1 0 1 3:2 2
UruguayUruguay Nacional Montevideo* 2 1 0 1 2:3 2
Hinspiel Rückspiel
Universidad de Chile - Nacional Montevideo 3:0 0:2

* Entscheidungsspiel um den ersten Tabellenplatz: Universidad de Chile gewann mit 2:1 nach Verlängerung und qualifizierte sich somit für die nächste Runde.

Halbfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Universidad de Chile ChileChile 11:21 UruguayUruguay CA Peñarol 1:0 0:2
River Plate ArgentinienArgentinien 1:4 ArgentinienArgentinien Estudiantes 0:1 1:3
1 Es war ein Entscheidungsspiel um den Einzug ins Endspiel nötig, da beide Halbfinalisten ein Spiel gewonnen hatte und das Torverhältnisse noch keine Rolle spielte.

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Ergebnis
CA Peñarol UruguayUruguay 22:22 ChileChile Universidad de Chile
2 Peñarol erreichte das Finale aufgrund der nun maßgebenden insgesamt besseren Tordifferenz.

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

Estudiantes de La Plata CA Peñarol
Estudiantes de La Plata
21. Mai 1970 in La Plata, Argentinien (Estadio Jorge Luis Hirschi)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 40.000
Schiedsrichter: Carlos Robles (ChileChile Chile)
CA Peñarol


Néstor Errea - Rubén Pagnanini, Hugo Spadaro, Néstor Togneri, Carlos Pachamé, Jorge Solari, Carlos Bilardo, Juan Miguel Echecopar, Marcos Conigliaro, Eduardo Flores (Christian Rudzki), Juan Ramón Verón
Trainer: Osvaldo Zubeldía
Ariel Pintos - Ricardo Soria (Mario González), Elías Ricardo Figueroa, Jorge Peralta, Alberto Martínez, Néstor Gonçalves, Milton Viera, Alfredo Lamas (Waldemar Cáceres), Nilo Acuña, Ermindo Onega, Luis Lamberck
Trainer: Osvaldo Brandão
Tor 1:0 Néstor Togneri (87.)

Rückspiel[Bearbeiten]

CA Peñarol Estudiantes de La Plata
CA Peñarol
27. Mai 1970 in Montevideo, Uruguay (Estadio Centenario)
Ergebnis: 0:0
Zuschauer: 60.000
Schiedsrichter: José Dimas Larrosa (Paraguay 1954Paraguay Paraguay)
Estudiantes de La Plata


Ariel Pintos - Ricardo Soria (Luis Speranza), Elías Ricardo Figueroa, Jorge Peralta, Alberto Martínez, Milton Viera, Néstor Gonçalves, Alfredo Lamas, Ermindo Onega, Luis Lamberck, Nilo Acuña
Trainer: Osvaldo Brandão
Néstor Errea - Rubén Pagnanini, Hugo Spadaro, Néstor Togneri, José Hugo Medina, Carlos Bilardo, Carlos Pachamé, Jorge Solari, Marcos Conigliaro (Camilo Aguilar), Juan Miguel Echecopar (Christian Rudzki), Juan Ramón Verón
Trainer: Osvaldo Zubeldía

Weblinks[Bearbeiten]