Dance Music Hall of Fame

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dance Music Hall of Fame ist eine Ruhmeshalle in den USA und wurde 2004 ins Leben gerufen. Eine Fachjury aus über 1000 Branchenexperten wählte die Gewinner in den offiziellen Kategorien „Performing Artist“, „Records“, „Producers“, „Remixers“ und „DJs“ und „Lifetime Achievement (Non-Performer)“. Bereits 2006 wurde die Vergabe wieder eingestellt. Aufgenommen wurden:

Künstler[Bearbeiten]

Musikstücke[Bearbeiten]

Produzenten[Bearbeiten]

DJs[Bearbeiten]

Remixer[Bearbeiten]

Lebenswerk[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]