Das Geheimnis meines Vaters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Das Geheimnis meines Vaters
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 2006
Produktions-
unternehmen
Studio Hamburg Produktion
Länge 25 Minuten
Episoden 49
Genre Telenovela
Titelmusik Andreas Dicke, Thomas Onderka
Produktion Kerstin Ramcke
Erstausstrahlung 15. August 2006
Besetzung

Siehe Darstellerliste

Das Geheimnis meines Vaters ist die achte deutsche Telenovela, die vom 15. August bis zum 10. November 2006, immer dienstags bis freitags um 18:50 Uhr im Ersten, ausgestrahlt wurde.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Geheimnis meines Vaters war eine Produktion der Studio Hamburg Produktion GmbH. Auftraggeber der neuen Telenovela, die im Milieu einer Seifen- und Parfummanufaktur spielte, war die ARD-Werbung. Die Head-Autoren der Serie waren Markus Stromiedel und Frank Hemjeoltmanns. Für die Chefregie zeichnete Karen Müller verantwortlich. Die Dreharbeiten fanden vom 3. Juli bis zum 29. August in Hamburg (Studio) und Wismar (Außendreh) statt.

Das Geheimnis meines Vaters war die erste tägliche Serie, die im Breitbildformat 16:9 ausgestrahlt wurde. Aufgrund der für den Sender nicht zufriedenstellenden Quoten wurde die Serie nicht fortgesetzt.

Handlung[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt steht Jule (27), die aus Berlin in ihre Heimatstadt Wismar zurückkehrt, weil ihr Vater verschwunden ist. Mit aller Energie stürzt sie sich in die Ermittlungen, begegnet dabei ihrer großen Liebe und kommt einem Familiengeheimnis auf die Spur, zu dem sie selbst der Schlüssel ist.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Die gesamte Serie ist auf DVD erhältlich.
  • Anna Voy Kunith, Sven Waasner und Heike Trinker waren als einzige Darsteller in allen 49 Folgen zu sehen.
  • Die wenigsten Auftritte hatten Kai Albrecht (15) und Hartmut Volle (22). Den wenigsten Text hatte René Schoenenberger (Rolle war rund 25 Folgen im Koma)
  • Diverse Darsteller spielten und spielen in weiteren Telenovelas mit: Anna Voy Kunith und Kai Albrecht spielten zuvor bei Sophie – Braut wider Willen (2006) mit, Heike Jonca ist seit 2008 bei Anna und die Liebe zu sehen, Astrid Posner (2008) und Knud Riepen (2007–2008) waren in Rote Rosen zu sehen, Igor Jeftic 2007 in Verliebt in Berlin, Heike Trinker gehörte von Folge 707 bis Folge 866 (2008-2009) bei Sturm der Liebe zum Stammensemble und Andi Slawinski spielte 2009 bei Alisa – Folge deinem Herzen mit. Zudem hatte Helmut Rühl 2008 einen Auftritt in Anna und die Liebe.
  • Christian Rogler (als Dr. Robrahn Folge 8–44) hatte in dieser Serie einen Gastauftritt.

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Folgen
Anna Voy Kunith Jule Kämpe, adopt., geb. Paula Kämpe 1–49
Sven Waasner Kai Feldmann 1–49
Kai Albrecht Nick Berger 1, 5, 15-26, 49
Heike Jonca Christa Jannsen 1–49
Mareike Lindenmeyer Sandra Locke 1–49
Christian Pätzold Georg Kämpe 1–49
Astrid Posner Kirsten Reinecke 1–49
René Schoenenberger Oskar Kämpe 1, 5–49
Andi Slawinski Thorsten Kämpe 1–49
Heike Trinker Ingrid Kämpe, geb. Grabow 1–49
Knud Riepen Helge Blechschmidt 1–49
Helmut Rühl Bodo Weckert 2–49
Hartmut Volle Wolfgang Feldmann 2–3, 7, 14-49
Reinhard Krökel Gustav „Scholle“ Scholz 3–45, 49
Karsten Dahlem Pit Harms 3–33, 41–49
Rainer Winkelvoss Manfred Esser 3–49
Igor Jeftic Robert Steinbrenner 4–49

Weblinks[Bearbeiten]