Das Model und der Schnüffler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Das Model und der Schnüffler
Originaltitel Moonlighting
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1985–1989
Produktions-
unternehmen
ABC Circle Films
Picturemaker Productions
Länge 45 Minuten
Episoden 66 in 5 Staffeln
Genre Comedy, Krimi
Idee Glenn Gordon Caron
Musik Lee Holdridge
Erstausstrahlung 3. März 1985 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. März 1990 auf RTL plus
Besetzung

Das Model und der Schnüffler (Originaltitel: Moonlighting) ist eine US-amerikanische Fernsehserie aus den Jahren 1985 bis 1989. Sie lief Anfang der 1990er Jahre im deutschen Fernsehen.

Der Reichtum an Wortwitz und Anspielungen und die schnell gesprochenen Dialoge waren für eine Fernsehserie der Zeit ungewöhnlich und gelten als Adaption der Screwball-Comedy der 1930er Jahre.

Während Cybill Shepherd schon beim Verfassen des Drehbuchs als Besetzung für die weibliche Hauptrolle feststand, wurde die Serie für den noch völlig unbekannten Bruce Willis, der aus über 1000 Schauspielern ausgewählt wurde, zum Beginn einer großen Karriere.

Der englische Originaltitel Moonlighting bedeutet im Deutschen Schwarzarbeit, Zweitjob (vorzugsweise nach Feierabend, also in „Zeiten des Mondscheins“) oder Nebentätigkeit, und wird hier innerhalb eines Wortspiels mit dem Namen der Detektei („Blue Moon“) verwandt.

Das Titellied wird von Al Jarreau gesungen.

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Madelyn „Maddie“ Hayes, Inhaberin der Detektei, ist ein ehemaliges Fotomodell und zeichnet sich durch Selbstbewusstsein, Intelligenz und kühle Erotik aus. Hinter ihrer starken Fassade verbirgt sich ein weicher, verletzlicher Kern. Sie empfindet eine Hassliebe für David Addison: Seine Sprüche, seine Lebensart und seine Ansichten sind für Maddie Grund genug, immer wieder an ihrer Entscheidung zu zweifeln, mit David zusammenzuarbeiten.

Detektiv David Addison, ist wortgewandt, oft geschwätzig und verhält sich meist eher infantil. Er handelt oft planlos und verlässt sich auf sein Glück, seine Menschenkenntnis und seinen Instinkt. Insbesondere in Gefahrensituationen zeigt sich auch eine andere Seite von Davids Charakter, der dann auch klug und tiefsinnig agieren kann.

Die Telefonistin Agnes Topisto (in der Originalfassung Agnes DiPesto) ist die gute Seele der Detektei. Ihre langatmigen Reime, mit denen sie Anrufer begrüßt, sind ein Running Gag der Serie. In manchen Folgen greift sie auch direkt in die detektivischen Ermittlungen ein.

Ab der 27. Folge ist Herbert Viola mit von der Partie. Er und Agnes bilden von nun an das Buffo-Paar der Serie, deren Beziehung die – stets komplexer, neurotischer und ernster werdende – Beziehung zwischen Maddie und David widerspiegelt.

Detektei[Bearbeiten]

Die "Blue Moon"-Detektiv-Agentur wurde früher von David Addison unter dem Namen "City Angels" geführt, bis Maddie sie zusammen mit David übernahm und sie in "Blue Moon" umbenannt wurde. Es gibt verschiedene Angestellte, die nach dem Motto "Geld ohne Arbeit" leben. Die Detektei besteht aus einem großen Zimmer und zwei Büros mit angeschlossenen Bädern. Beim Eingang befindet sich Agnes Arbeitsplatz als Telefonistin. An der Wand am Ende des Zimmers stehen Schreibtische mit den weiteren Angestellten. In Davids Büro ist ein Schreibtisch, eine Minibar, eine Couch und ein kleiner Fernseher. In Maddies Büro stehen ein Schreibtisch und eine Couch. Hinter einem Bild an der Wand ist ein versteckter Safe, in dem sich die Gehaltschecks, die Wertpapiere der Firma, Bargeld und die Pistole von David befinden.

Darsteller und Synchronisation[Bearbeiten]

Charakter Darsteller Synchronsprecher
Madelyn „Maddie“ Hayes Cybill Shepherd Monica Bielenstein
David Addison Jr. Bruce Willis Ronald Nitschke
Agnes DiPesto Allyce Beasley Kathrin Ackermann
Herbert Quentin Viola Curtis Armstrong Jago Ziesmer
Alexander Hayes Robert Webber Jochen Schröder (1. Stimme)
Rüdiger Evers (2. Stimme)
McGillicuddy Jack Blessing Joachim Tennstedt
Richard Addison Charles Rocket
Virginia Hayes Eva Marie Saint
Sam Crawford Mark Harmon Mathias Einert
Terri Knowles Brooke Adams
Walter Bishop Dennis Dugan
Annie Charnock Virginia Madsen

Inhalt[Bearbeiten]

In der Pilotfolge erkennt das ehemals erfolgreiche Fotomodell Madelyn Hayes, dass sie von ihrem Management nach Strich und Faden betrogen wurde. Sie steht zu ihrer Überraschung vor dem Bankrott, ist jedoch Inhaberin von einigen als Abschreibungsobjekte deklarierten Unternehmen, darunter auch die Detektei City of Angels. Leiter dieser erfolglosen Detektei ist David Addison. Als Maddie auf Anraten ihres Anwalts die Detektei schließen will, wehrt sich Addison mit Händen und Füßen dagegen. Er versucht, Maddie als Chefin der Detektei zu gewinnen, doch sie lehnt ab, mit ihm zusammenzuarbeiten. Das ändert sich, als Maddie nach einem Abendessen im Restaurant von einem sterbenden Punk eine geheimnisvolle Armbanduhr übergestreift bekommt und die beiden Detektive so ungewollt zum ersten Mal gemeinsam in eine aufregende Verbrecherjagd verwickelt werden. Schließlich wird Maddie Inhaberin der neuen Detektei Blue Moon. Der Name kommt von einem Haarshampoo, für dessen Werbeanzeige Maddie Modell gestanden hat.

65 weitere Folgen der Kriminalkomödie folgten, in denen die witzigen Dialoge, die erotische Spannung zwischen den Hauptfiguren und die etwas tollpatschige Art der Detektivarbeit oft weitaus mehr im Vordergrund stehen als die eigentliche Verbrecherjagd.

Besonderheiten[Bearbeiten]

In der Serie wurde immer wieder reflektiert, dass es sich um eine Fernsehserie handelt. Oft mit kurzen Kommentaren, z.B. "Die (David und Maddie) treten in dieser Folge aber gar nicht auf", aus Oh, mein’ Mama! (Los Dos DiPestos). Oder Bemerkungen an das Publikum "Kommen Sie schon, Sie wissen doch, dass ich dabei sein werde", aus Die unbekannte Geliebte (And The Flesh Was Made Word).

Es gibt allerdings auch Folgen, in denen dies ausgeweitet wird:

So stellt David in der Episode Es weihnachtet schwer (T’was the Episode before Christmas) fest, dass es sich um die letzte Folge vor Weihnachten handelt. Daraufhin beginnt es im Studio zu schneien; das ganze Team singt.

Als es im Jahr 1988 zu einem 22-wöchigen Streik der Autoren in Hollywood kommt,[1][2] wird die Story der Folge Die unbekannte Geliebte (And the Flesh was Made Word) vorzeitig beendet. Den Zuschauern wird erklärt, dass die Autoren streiken. Die Sendezeit wird mit gemeinsamem Gesang gefüllt.

In der letzten Folge, Totale Mondfinsternis (Lunar Eclipse), wird den Protagonisten von einem Mitarbeiter des Senders mitgeteilt, dass dies die letzte Folge sei und die Serie eingestellt werde.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie wurde in deutscher Erstausstrahlung ab dem 21. März 1990 auf dem Privatsender RTL plus gesendet.

Sämtliche fünf Staffeln sind in Deutschland in vier DVD-Boxen erschienen, die ersten beiden Staffeln liegen in einer gemeinsamen Box vor. Dabei enthalten die Boxen der letzten beiden Staffeln insgesamt vier zuvor nicht in deutscher Synchronisation vorliegende bzw. ausgestrahlte Episoden.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Sueddeutsche.de zum Autoren-Streik von 2007
  2. Tagesschau.de zum Autoren-Streik von 2007 (Die ursprüngliche Seite ist nicht mehr abrufbar.)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.tagesschau.de → Erläuterung

Weblinks[Bearbeiten]