Dennis Dugan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dennis Dugan (* 5. September 1946 in Wheaton, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Karriere[Bearbeiten]

Nach dem Besuch der Wheaton Central High School in Wheaton begann Dugan seine Karriere Anfang der 1970er Jahre als Schauspieler mit Nebenrollen und Kurzauftritten in Fernsehserien. Nachdem er 1975 in John Schlesingers Der Tag der Heuschrecke sein Debüt auf der Kinoleinwand gab, folgten größere Rollen in Film und Fernsehen − so übernahm er Nebenrollen in Detektiv Rockford – Anruf genügt, Can’t Buy Me Love, Disneys König Artus und der Astronaut und dem Horrorfilm Das Tier. 1978 spielte er an der Seite von Larry Hagman und Robert Culp in dem Film „O’Malley, bitte melden“ den Polizisten Lucas.

Ab Ende der 1980er Jahre betätigte er sich auch als Regisseur und übernahm die Regie einzelner Folgen in Fernsehserien wie Kampf gegen die Mafia und Das Model und der Schnüffler. Bei der Komödie So ein Satansbraten übernahm er 1990 erstmals die Regie eines Kinofilms. Dugan machte sich in der Folgezeit einen Namen als Regisseur von Filmkomödien, bei denen er oft mit Adam Sandler zusammenarbeitete. Er tritt in seinen Filmen oft in Cameo-Auftritten in Erscheinung. 2012 spielte er in dem Film Der Chaos-Dad eine Gastrolle.

Dugan war dreimal als schlechtester Regisseur für die Goldene Himbeere nominiert. 2000 für die Komödie Big Daddy, 2008 für Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme und 2014 für Kindsköpfe 2.

Dugan unterstützt eine Kampagne der Environmental Media Association zur Reduktion von Tropenholz bei der Konstruktion von Filmsets und produzierte schon Big Daddy unter diesem Gesichtspunkt.

Er war zweimal verheiratet, zuletzt mit der Schauspielerin Joyce Van Patten.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Darsteller[Bearbeiten]

als Regisseur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]