Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Rentenversicherung
Nordbayern
Logo
Sozialversicherung Gesetzliche Rentenversicherung
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1. Januar 2008
Zuständigkeit Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken
Geschäftsführung Werner Krempl (2009)
Versicherte 1,56 Mio. (2009)[1]
Rentner 0,84 Mio. (2009)[1]
Haushaltsvolumen 5,5 Mrd. Euro (2009)[1]
Mitarbeiter 3030 (2009)[1]
Website www.drv-nordbayern.de

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern ist ein Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und entstand am 1. Januar 2008 als Fusion der bisherigen Regionalträger Deutsche Rentenversicherung Ober- und Mittelfranken (vormals Landesversicherungsanstalt (LVA) Ober- und Mittelfranken mit Sitz in Bayreuth) und Deutsche Rentenversicherung Unterfranken (vormals Landesversicherungsanstalt (LVA) Unterfranken mit Sitz in Würzburg).

Sie ist bundesweite Verbindungsstelle für das deutsch-türkische Sozialversicherungsabkommen (Sitz Bayreuth), für das deutsch-portugiesische Sozialversicherungsabkommen (Sitz Würzburg), das deutsch-rumänische Sozialversicherungsabkommen (Sitz Würzburg) sowie das deutsch-brasilianische Sozialversicherungsabkommen (Sitz Würzburg).

Kliniken[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d DRV Nordbayern - Geschäftsbericht 2009, Seite 2, pdf 5 MB