Dick Duff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dick Duff Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Februar 1936
Geburtsort Kirkland Lake, Ontario, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 74 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1952–1955 St. Michael’s Majors
1955–1964 Toronto Maple Leafs
1964 New York Rangers
1964–1970 Montréal Canadiens
1970 Los Angeles Kings
1970–1972 Buffalo Sabres

Terrence Richard „Dick“ Duff (* 18. Februar 1936 in Kirkland Lake, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1954 bis 1972 für die Toronto Maple Leafs, New York Rangers, Montréal Canadiens, Los Angeles Kings und Buffalo Sabres in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Dick Duff begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Toronto St. Michael’s Majors, für die er von 1952 bis 1955 in der Ontario Hockey Association aktiv war. Anschließend wurde er von den Toronto Maple Leafs verpflichtet, für die er die nächsten neun Jahre in der National Hockey League spielte und mit denen er in den Jahren 1962 und 1963 zwei Mal den prestigeträchtigen Stanley Cup gewann. Am 22. Februar 1964 wurde Duff zusammen mit Arnie Brown, Bob Nevin, Bill Collins und Rod Seiling im Tausch für Andy Bathgate und Don McKenney an die New York Rangers abgegeben, die er jedoch bereits am Jahresende wieder verlassen musste, nachdem die Rangers den Kanadier zu den Montréal Canadiens transferierten, mit denen er in den folgenden fünf Jahren gleich vier Mal den Stanley Cup gewinnen konnte. Nach knapp einem Jahr bei den Los Angeles Kings wechselte Duff im November 1970 erneut den Verein und schloss sich den Buffalo Sabres an, bei denen er nach der Saison 1971/72 seine Karriere als Spieler beendete.

Im Anschluss an seine Spielerkarriere kehrte Duff zu den Toronto Maple Leafs zurück und arbeitete zunächst als Scout, schließlich von 1979 bis 1981 als Assistenztrainer der NHL-Mannschaft und zwischenzeitlich für zwei Spiele der Saison 1979/80 sogar als Cheftrainer der Maple Leafs.

Am 13. November 2006 wurde Duff, der sechs Stanley Cups mit den Toronto Maple Leafs und den Montréal Canadiens gewann sowie sieben Mal am NHL All-Star Game teilnahm, in die Hockey Hall of Fame aufgenommen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 18 1030 283 289 572 743
Playoffs 11 114 30 49 79 78

Weblinks[Bearbeiten]