Donn Eisele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donn Eisele
Donn Eisele
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 17. Oktober 1963
(3. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 11. Oktober 1968
Landung letzter Raumflug: 22. Oktober 1968
Gesamtdauer: 10d 20h 08min
EVA-Einsätze: nein
Ausgeschieden: Juni 1972
Raumflüge

Donn Fulton Eisele (* 23. Juni 1930 in Columbus, Ohio, USA; † 2. Dezember 1987 in Tokio, Japan) war ein amerikanischer Astronaut, der nur einmal an einem Raumflug teilnahm.

Eisele war zuerst Testpilot und wurde mit der dritten Gruppe von Astronauten 1963 von der NASA ausgewählt. Am 11. Oktober 1968 startete er zusammen mit Walter Schirra und Walter Cunningham mit einer Saturn-1B-Rakete ins All. Eisele war Pilot der Mission, die das Ziel hatte, das Apollo-Raumschiff im Weltall zu testen. Nach 260 Stunden und 46 Minuten Flug landete Apollo 7 am 22. Oktober sicher im Atlantik. Er war noch in der Ersatzmannschaft von Apollo 10 bevor er 1972 die NASA verließ.

Am 2. Dezember 1987 starb Eisele an einem Herzinfarkt, als er sich zu einer Geschäftsreise in Japan aufhielt. Er hinterließ seine Frau Susan und ihre zwei gemeinsamen Kinder sowie vier Kinder aus einer früheren Ehe.

Besonderheiten und Rekorde[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Donn F. Eisele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien