Dorian Missick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dorian Missick (* 15. Januar 1976 in East Orange, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Nachdem Missick seine Schullaufbahn beendet hatte, entschied er sich, Schauspielerei zu studieren und ging nach New York in die Michael Howard Studios.

Seine erste Rolle erhielt Missick in der Fernsehserie In der Hitze der Nacht, allerdings wurde er erst nach der Jahrtausendwende bekannter.

Erste Aufmerksamkeit erhielt er für seine Mitarbeit im Film Ein Chef zum Verlieben, in dem Hugh Grant und Sandra Bullock die Hauptrollen übernahmen. In Das Gesicht der Wahrheit aus dem Jahre 2006 spielte er den Sohn des Darstellers Samuel L. Jackson und im selben Jahr übernahm er eine kleine Rolle im Film Lucky Number Slevin. In diesem spielte er den leicht einfältigen Elvis, der für seinen Chef, verkörpert von Morgan Freeman, einige Aufträge übernimmt und, wenn auch etwas stumpfsinnig, bedingungslos durchführt.

Neben Missick wurden noch andere Schauspieler verpflichtet, um 2011 in der Fernsehserie The Cape zu spielen.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mitwirkung Missicks in der Fernsehserie The Cape