Elementary (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Elementary
Originaltitel Elementary
Elementary (2012 TV series) logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2012
Produktions-
unternehmen
CBS Television Studios,
Timberman/Beverly Productions,
Hill of Beans Productions
Länge 42 Minuten
Episoden 48 in 2+ Staffeln
Genre Kriminalserie,
Drama
Produktion Alysse Bezahler
Idee Serie:
Robert Doherty
Bücher:
Arthur Conan Doyle
Musik Sean Callery
Erstausstrahlung 27. September 2012 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. Januar 2013 auf Sat.1
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Elementary ist eine US-amerikanische Krimiserie von Robert Doherty mit Jonny Lee Miller und Lucy Liu in den Hauptrollen. Sie versetzt die Figuren der Sherlock-Holmes-Geschichten von Arthur Conan Doyle in das heutige New York, wo Holmes dem NYPD bei der Aufklärung von Mordfällen hilft. Die Erstausstrahlung in den USA erfolgte am 27. September 2012 bei CBS,[1] während die deutschsprachige Erstausstrahlung am 10. Januar 2013 auf Sat.1 begann. Im März 2014 wurde eine dritte Staffel bestellt.[2]

Handlung[Bearbeiten]

Sherlock Holmes ist ein ehemaliger Berater des Scotland Yard. Wegen einer längeren Drogenabhängigkeit ließ er sich in New York City in eine Entzugsklinik einweisen. Nach seiner Entlassung steht ihm eine Entzugs-Patin, die ehemalige Chirurgin Dr. Joan Watson, bei. Sie wurde von Holmes’ Vater engagiert, um sicherzustellen, dass dieser nicht in seine Heroinsucht zurückfällt. Damit sie ständig ein Auge auf Holmes haben kann, zieht sie vorübergehend in dessen Gästezimmer ein. Solange Holmes sich auf ungeklärte Mordfälle konzentrieren kann, hat er keinerlei Neigung zu einem Rückfall in die Drogensucht. Holmes verbringt seine Zeit in New York als unbezahlter Berater der örtlichen Ermittlungsbehörden. Dabei arbeitet er regelmäßig mit Captain Toby Gregson vom New York City Police Department zusammen, den er bereits aus seiner Zeit bei Scotland Yard kennt, wo Gregson früher arbeitete.

Anfänglich ist die Beziehung von Holmes und Watson durch gegenseitiges Misstrauen geprägt. Holmes fühlt sich durch Watsons Anwesenheit in seinem Leben gestört und Watson glaubt, dass Holmes jederzeit rückfällig werden kann. Im Laufe der Zeit wird dieses Misstrauen aber zunehmend abgebaut, auch dadurch, dass Holmes neben den regelmäßigen Drogentests durch Watson im Zweifelsfall auch stets freiwillige Tests durchführt bzw. anbietet. Es entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden, die auch darin mündet, dass beide jeweils ein gewisses Interesse für das Privatleben des anderen entwickeln. So versucht Holmes zu ergründen, warum Watson ihre Arbeit als Chirurgin kündigte, und Watson versucht herauszufinden, was Holmes in seine Heroinsucht trieb.

Titel[Bearbeiten]

Der Titel „elementary“ bzw. auf Deutsch „elementar“ bezieht sich auf die von Holmes in den Buchvorlagen geäußerte Auffassung, was andere an seinen Schlüssen so faszinierend finden, basiere lediglich auf elementarem Wissen. An insgesamt 8 Stellen der Originalerzählungen verwendet Holmes diesen Begriff in der Form. Der hierauf aufbauende Ausspruch Holmes’ „This is elementary“ bzw. „Elementar, mein lieber Watson“ kommt in der wortwörtlichen Form in keiner der originalen Erzählungen von Conan Doyle vor. Erst 1899 schrieb Doyle zusammen mit William Gillette das Bühnenstück Sherlock Holmes: A Drama in Four Acts, in dem erstmals die Phrase „Oh, this is elementary, my dear fellow“ vorkommt, die zu einem geflügelten Wort wurde, als sie der britische Schauspieler Clive Brook im ersten Sherlock-Holmes-Tonfilm 1929 in der Version „Oh, this is elementary, my dear Watson“ wieder aufgriff.[3]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher/in[4]
Sherlock Holmes Jonny Lee Miller 1– Robin Kahnmeyer
Dr. Joan Watson Lucy Liu 1– Melanie Hinze
Captain Toby Gregson Aidan Quinn 1– Oliver Siebeck
Detective Marcus Bell Jon Michael Hill 2– Roman Wolko
Mycroft Holmes Rhys Ifans 25, 31–32, 45–48 Thomas Nero Wolff
Gareth Lestrade Sean Pertwee 25, 40–41 Reent Reins
Kitty Winter[5] Ophelia Lovibond[5] 49–

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Hauptartikel: Elementary/Episodenliste
Vereinigte Staaten

Nach der Serienbestellung im Mai 2012 startete die Serie am 27. September 2012 bei CBS.[1] Bereits im Oktober 2012 gab CBS die Produktion von neun weiteren Episoden, der sogenannten Back-nine-order, bekannt.[6] Einen Monat später wurde die Anzahl noch um weitere Episoden erhöht.[7] Am 3. Februar 2013 wurde eine Episode der Serie direkt im Anschluss an die Übertragung des Super Bowl XLVII gezeigt, die jedoch durch einen 36-minütigen Stromausfall im Stadion außerhalb der Hauptsendezeit zu sehen war. Das einstündige Staffelfinale wurde am 16. Mai 2013 ausgestrahlt.

Die Premiere der zweiten Staffel fand am 26. September 2013 statt.[8] Das zweite Staffelfinale wurde am 15. Mai 2014 gezeigt.

Deutschland

In Deutschland hat die ProSiebenSat.1 Media AG die Ausstrahlungsrechte erworben, wo die Serie ab dem 10. Januar 2013 bei Sat.1 gezeigt wurde.[9] Nach Ausstrahlung der 12. Folge im März ging die Serie in eine Pause.[10] Zehn weitere Episoden der ersten Staffel wurden vom 23. September bis zum 25. November 2013 bei Sat.1 ausgestrahlt.[11] Die letzten zwei Episoden wurden am 13. und 20. Februar 2014 ausgestrahlt. Die Ausstrahlung der zweiten Staffel soll ab dem 5. September 2014 in Doppelfolgen auf dem deutschen Free-TV-Sender Kabel eins zu sehen sein.[12]

Österreich

In Österreich begann der Sender Puls 4 am 5. September 2013 mit der Ausstrahlung der Serie.[13] Am 12. Dezember 2013 wurde die 23. Folge ausgestrahlt. Wann das Staffelfinale der ersten Staffel ausgestrahlt wird ist unklar.

Schweiz

In der Schweiz begann der Sender 3+ am 22. Februar 2013 mit der Ausstrahlung der Serie.[14] Nach Ausstrahlung der 12. Folge am 3. Mai ging die Serie in eine Pause. Vom 6. bis zum 27. Oktober 2013 wurden die Folgen 13 bis 16 auf 4+ ausgestrahlt.[15] Wann die restlichen Folgen der ersten Staffel ausgestrahlt werden ist unklar.

Rezeption[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

„Für Sherlock-Liebhaber ist Elementary keinesfalls als Ersatz, noch nicht einmal zur Überbrückung bis zur dritten BBC-Staffel geeignet. Für alle anderen ergibt die Serie durchschnittliche Krimikost, die man sich anschauen kann. Aber nicht muss.“

Christian Junklewitz, Serienjunkies[16]

„Damit es nicht langweilig wird, verpassen sie der Geschichte neue Twists und sorgen für eine prominente Besetzung [...], trotzdem ist der Film eher wirr als genial. [...] Auch sonst unterscheidet diese Serie nur wenig von beliebigen anderen amerikanischen Crime-Serien. An „Sherlock“ kommt sie jedoch nicht heran, und bezüglich der Vertracktheit der Fälle nicht einmal an „CSI“. Schade also um den guten Namen, denn der hat kein Mittelmaß verdient.“

Neue Osnabrücker Zeitung[17]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Satellite Awards 2012
  • Nominierung in der Kategorie Series, Drama für Jonny Lee Miller in seiner Rolle als Sherlock Holmes[18]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 27. August 2013
  • Staffel 2 erschien am 26. August 2014
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 23. Dezember 2013
  • Staffel 2 erschien am 25. August 2014
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 6. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sara Bibel: CBS Announces 2012-2013 Fall Premiere Dates. In: TV by the Numbers. 11. Juli 2012. Abgerufen am 16. November 2012.
  2. Nellie Andreeva: CBS Renews 9 Drama Series, 5 Comedies, 2 Reality Shows For Next Season; No ‘Mentalist’, ‘Crazy Ones’ Or ‘Intelligence’. In: Deadline.com. 13. März 2014. Abgerufen am 13. März 2014.
  3. Austin Theatre, Artikel über William Gillette
  4. Elementary in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 12. Dezember 2012.
  5. a b OPHELIA LOVIBOND SET TO RECUR ON “ELEMENTARY” AS SHERLOCK HOLMES’ NEW PROTÉGÉ, cbs.com
  6. http://tvline.com/2012/10/23/vegas-elementary-full-season-cbs/
  7. CBS Orders Two More Episodes of 'Elementary', Cuts 'Vegas' Episode Order By One TV by the Numbers
  8. Amanda Kondolojy: CBS Announces 2013-2014 Premiere Dates Including 'How I Met Your Mother', 'Intelligence', 'Survivor', 'Mom', 'Person of Interest' & More. In: TV by the Numbers. 17. Juni 2013. Abgerufen am 17. Juni 2013.
  9. Bernd Michael Krannich: Elementary: Sat.1 zeigt die neue Sherlock-Holmes-Serie im Januar. In: Serienjunkies.de. 15. November 2012. Abgerufen am 16. November 2012.
  10. Alexander Krei: Sat.1-Serie "Elementary" ging die Puste aus. In: dwdl.de. 29. März 2013, abgerufen am 4. April 2013.
  11. Bernd Michael Krannich: Sat.1 zieht Elementary-Start zuungunsten von Castle auf September vor. In: Serienjunkies.de. 5. September 2013. Abgerufen am 5. September 2013.
  12. Endlich: kabel eins zeigt zweite "Elementary"-Staffel. In: Wunschliste.de. Abgerufen am 25. Juli 2014.
  13. Elementary: Sendetermine der Fernsehserie auf Puls 4. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 6. September 2013.
  14. Elementary: Sendetermine der Fernsehserie auf 3+. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 25. Juli 2014.
  15. Elementary: Sendetermine der Fernsehserie auf 4+. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 25. Juli 2014.
  16. Christian Junklewitz: Elementary: Sherlock in Narkose - Review. Serienjunkies.de. 28. September 2012. Abgerufen am 28. September 2012.
  17. Schon gesehen: Elementary auf Sat.1, noz.de
  18. Gregg Kilday: Satellite Awards Nominates 10 Films for Best Motion Picture. In: The Hollywood Reporter. 3. Dezember 2012. Abgerufen am 5. Dezember 2012.