Egon Theiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Egon Theiner (* 13. Februar 1968 in Bozen, Südtirol) ist ein Sportjournalist und Buchautor.

Leben[Bearbeiten]

Nach der Matura am klassischen Gymnasium in Bozen studierte er einige Zeit Rechtswissenschaften und war gleichzeitig auch sportlich als aktiver Judoka (1980–1992) und Fechter (1992–1995) und Journalist in Bozen tätig (siehe eigener Abschnitt).

Karriere als Journalist und Autor[Bearbeiten]

Seine journalistische Karriere begann Egon Theiner als Volontär bei der Südtiroler Tageszeitung Dolomiten. Danach arbeitete er von 1989 bis 1995 als verantwortlicher Sportredakteur bei der Südtiroler Sonntagszeitung Zett (beide aus dem Verlag Athesia). Anschließend wechselte er zu den Salzburger Nachrichten, und war dort von 1995 bis 2002 in der Sportredaktion, mit Schwerpunkt Nordischer Skisport tätig; so berichtete er beispielsweise von den Olympischen Winterspielen 1998 und 2002. Daneben schrieb er als freier Journalist für bekannte Zeitungen, wie FAZ, SZ, Tages-Anzeiger und La Gazzetta dello Sport.

Als Buchautor war er unter anderem Ghostwriter der Autobiographien von Langläufer Alois Stadlober und Langlauftrainer Walter Mayer (beide Österreich), veröffentlichte zusammen mit Mentaltrainer Thomas Wörz den Ratgeber Erfolg durch Selbstmanagement und verfasste ein Buch über Geschichte, Kultur und Praxis des Langlaufsports. Weiter schrieb er u. a. die Biografien des ehemaligen deutschen Skisprungtrainers Reinhard Heß, der finnischen Skisprunglegende Matti Nykänen und des ehemaligen österreichischen Fußballers Franz Hasil.

2004 gründete er mit der egoth Verlag GmbH mit Sitz in Wien seinen eigenen Verlag.

Zwischen 1999 und 2012 war Egon Theiner als Pressemanager bei verschiedenen Großveranstaltungen, u. a. den Olympischen Spielen 2008 und 2012 oder den Olympischen Winterspielen 2006 und 2010 tätig. Von 2008/09 bis 2011/12 arbeitete er für den Internationalen Skiverband.

Egon Theiner ist seit September 2011 verheiratet.

Schriften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]