Embraer EMB-500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Embraer Phenom 100)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phenom 100
(EMB-500)
Pakistan Air Force Embraer EMB-500 Phenom 100 Asuspine-1.jpg
Embraer Phenom 100 der pakistanischen Luftwaffe
Typ: Geschäftsreiseflugzeug
Entwurfsland: BrasilienBrasilien Brasilien
Hersteller: Embraer
Erstflug: 26. Juli 2007
Indienststellung: 2008
Produktionszeit: seit 2007
Stückzahl: >200 (Stand Februar 2011)

Die Phenom 100 (Typenbezeichnung EMB-500) ist ein Very Light Jet (VLJ) des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer.

Entwicklung[Bearbeiten]

Der Erstflug der Phenom 100 fand am 26. Juli 2007 in São Paulo statt. Die Zulassung der brasilianischen Luftaufsichtsbehörde ANAC wurde am 9. Dezember 2008 erteilt,[1] die der FAA am 12. Dezember 2008[2] und die der EASA am 24. April 2009.[3] Das erste Flugzeug wurde am 24. Dezember 2008 an den Endkunden übergeben. Die Fertigung erfolgt in den Werken Botucatu in Brasilien, bei der Neiva Aeronautic Industry (einer Tochtergesellschaft von Embraer)[4] und in Melbourne im US-amerikanischen Bundesstaat Florida.[5] Die Typenbezeichnung des Jets ist EMB-500, wobei die Marketingbezeichnung Phenom 100 lautet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Das Cockpit einer Phenom 100

Die Maschine hat in ihrer normalen Konfiguration eine Kapazität für vier Passagiere und kann bis zu sechs Passagiere befördern, wenn die Toilette entfernt wird. Sie hat eine maximale Reichweite von etwa 2100 Kilometern und eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 700 km/h. Ihr Rumpf und die Flügel sind konventionell aus Aluminiumlegierungen, das Leitwerk jedoch aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff gefertigt.

Allgemeine Eigenschaften[Bearbeiten]

  • Besatzung: 1 oder 2 Piloten
  • Kapazität: 4 bis 6 Passagiere
  • Länge: 12,82 m
  • Flügelspannweite: 12,3 m
  • Flügelfläche: 18,76 m2
  • Höhe: 4,35 m
  • Kabinenhöhe: 1,5 m
  • Kabinenbreite: 1,55 m
  • max. Startmasse: bis zu 4800 kg
  • Triebwerk: 2× Pratt & Whitney Kanada PW617F mit je 7,19 kN Schub
  • Reichweite: 2100 km
  • Startstrecke: 1036 m
  • Preis: ~4,05 Millionen US Dollar

Leistungen[Bearbeiten]

  • Reisegeschwindigkeit: 509 km/h
  • Reichweite: 2148 km
  • max. Einsatzhöhe: 12.500 m
  • Startstrecke: 1035 m

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Am 8. Dezember 2014 stürzte eine Phenom 100 beim Anflug auf Montgomery County Airpark in ein Wohngebiet in Gaithersburg.[6] Die drei Insassen sowie drei Bewohner eines Hauses kamen bei dem Unfall ums Leben.[7]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Embraer Phenom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zulassung TCDS EA-2008T09-02 auf der Website der ANAC (PDF; 494 kB)
  2. Zulassung TCDS A59CE auf der Website der FAA (PDF; 27 kB)
  3. Zulassung EASA-TCDS A.157 auf der Website der EASA (PDF; 257 kB)
  4. Webseite der Neiva Aeronautic Industry
  5. embraerexecutivejets.com: Embraer inaugurates its first U.S. Final Assembly Plant, vom 21. Februar 2011
  6. Ralph Ellis und Shelby Lin Erdman: 6 killed when small plane crashes into Maryland house. In: edition.cnn.com. 8. Dezember 2014, abgerufen am 9. Dezember 2014 (englisch).
  7. Kleinflugzeug kracht in Wohnhaus - sechs Tote. In: Spiegel Online. 9. Dezember 2014, abgerufen am 9. Dezember 2014: „Beim Absturz eines Privatflugzeugs nahe der US-Hauptstadt Washington sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Maschine vom Typ Embraer EMB-500 stürzte laut der Luftaufsichtsbehörde FAA kurz vor der Landung in ein Wohngebiet.“