Engel (Heraldik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Redendes Wappen von Engelberg

Der Engel ist in der Heraldik eine beliebte gemeine Figur und wird oft zur redenden Schildfigur.

Für redendes Wappen steht das Wappen des Benediktinerkloster in Engelberg (Kanton Unterwalden in der Schweiz).[1] Die Darstellung des Engels unterscheidet sich durch Flügel auf dem Rücken einer Person von anderen Figuren. Der Engel ist im Wappenschild, wie auch als Schildhalter beliebt und die Wappenbeschreibung klärt den Engelstyp (Beispiel Erzengel). Möglich ist die schwebende Darstellung oder die stehende. Häufig hält ein Engel auch ein Kreuz oder andere Gegenstände.

Auch wird gerne nur der Engelskopf ins Wappen genommen. Dieser wird auch Cherubkopf genannt und ist nach jüdischer und christlicher Auffassung ein Kopf mit angesetzten Flügeln.

Siehe auch: Engel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gert Oswald: Lexikon der Heraldik. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1984 (Auch: Bibliographisches Institut, Mannheim / Wien / Zürich 1985, ISBN 3-411-02149-7).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wappen mit Engeln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Wappen mit dem Heiligen Michael – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien