Erzbistum Keewatin-Le Pas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Keewatin-Le Pas
Basisdaten
Staat Kanada
Diözesanbischof Murray Chatlain
Emeritierter Diözesanbischof Sylvain Lavoie OMI
Peter Alfred Sutton OMI
Fläche 430.000 km²
Pfarreien 49 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 121.053 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 43.799 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 36,2 %
Diözesanpriester 4 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 12 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 2.737
Ordensbrüder 12 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 8 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Our Lady of the Sacred Heart Cathedral
Website www.dioceseofkeewatinlepas.ca
Suffraganbistümer Bistum Churchill-Baie d’Hudson
Bistum Moosonee

Das Erzbistum Keewatin-Le Pas (lat.: Archidioecesis Kivotinus-Passitanus) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in The Pas.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbistum Keewatin-Le Pas wurde am 4. März 1910 durch Papst Pius X. aus Gebietsabtretungen des Bistums Prince-Albert als Apostolisches Vikariat Keewatin errichtet. Das Apostolisches Vikariat Keewatin gab am 15. Juli 1925 Teile seines Territoriums zur Gründung der Apostolischen Präfektur Hudson Bay ab. Am 13. Juli 1967 wurde das Apostolische Vikariat Keewatin durch Papst Paul VI. zum Erzbistum erhoben und in Erzbistum Keewatin-Le Pas umbenannt.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Keewatin[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Keewatin-Le Pas[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]