Etruskische Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Beispiel für die etruskische Schrift

Die etruskische Schrift ist die Schrift der etruskischen Sprache. Sie wurde von den Etruskern seit dem 7. Jahrhundert v. Chr. bis zur Assimilation durch die Römer in einer Variante des altitalischen Alphabets geschrieben. Die Schrift hat sich aus dem phönizischen Alphabet (einer frühen Stufe des griechischen Alphabets) entwickelt und wird von rechts nach links geschrieben.

Schriftdenkmale[Bearbeiten]

Texte in etruskischer Schrift können problemlos abgelesen werden. Das Verständnis der Texte ist jedoch äußerst lückenhaft. Die etruskische Sprache ist auf Grund des spärlichen Materials nicht vollständig entschlüsselt. Deshalb können die vorhandenen Texte nicht vollständig übersetzt werden. Immerhin ist inzwischen ein Vokabular von etwa 200 Wörtern bekannt.

Nur wenige längere Schriftstücke in etruskischer Sprache und Schrift sind erhalten. Die vielen Grabinschriften sind zumeist sehr kurz und geben keinen wirklichen Einblick in die Sprache. Von den längeren Schriftstücken sind die seit dem 19. Jh. bekannte, im Archäologischen Museum Zagreb aufbewahrte (möglicherweise aber auch venetisch beschriftete) Agramer Mumienbinde (Liber linteus), die Tontafel von Capua (Tabula bzw. Tegula Capuana), die Tafel von Cortona (Tabula Cortonensis), die Goldbleche von Pyrgi, die Bronzeleber von Piacenza sowie der Bleistreifen von Santa Marinella (5. Jh. v. Chr.) und die Bleischeibe von Magliano (500 v. Chr.) zu nennen. Die einzige längere Grabinschrift findet sich auf dem Sarkophag des Laris Pulenas.

Alle vorhandenen antiken etruskischen Schriftzeugnisse werden im Corpus Inscriptionum Etruscarum systematisch gesammelt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Ein Einfluss der etruskischen Schrift auf die germanischen Runen wird gelegentlich vermutet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Etruskische Schrift – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien