Evangelical Lutheran Church in Canada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evangelical Lutheran Church in Canada (ELCIC) (frz.: Eglise Evangelique Lutherienne au Canada) ist die größte lutherische Kirche in Kanada. Zur ELCIC gehören rund 148.863[1] getaufte Kirchenmitglieder in 624 Gemeinden. Sie vertritt eine liberalere Theologie als die Lutherische Kirche - Kanada (engl. Lutheran Church - Canada (LCC)), zu der 67.154[2] getaufte Gemeindeglieder in 312 Kirchgemeinden (2010) gehören.

Kirchengeschichte[Bearbeiten]

Die ELCIC entstand 1986 durch die Fusion zweier Vorgängerkirchen, der Evangelical Lutheran Church of Canada, die wiederum 1966 von kanadischen Gemeinden der American Lutheran Church gegründet worden war, und drei Synodalbezirken der Lutheran Church in America, die als Canada Section bezeichnet wurden. 1988 fusionierten auch die US-amerikanischen Schwesterkirchen zur Evangelical Lutheran Church in America (ELCA).

Ökumenische Beziehungen[Bearbeiten]

Die ELCIC gehört zum Lutherischen Weltbund, zum Canadian Council of Churches und zum Ökumenischen Rat der Kirchen. Volle Kirchengemeinschaft besteht entsprechend der Waterloo Declaration von 2001 zur Anglican Church of Canada.[3]

Lehre[Bearbeiten]

Die ELCIC lehrt die Inhalte der Bibel und den christlichen Glauben aufgrund der drei Glaubensbekenntnisse: des Nicänischen Glaubensbekenntnisses, des Apostolischen Glaubensbekenntnisses und des Athanasischen Glaubensbekenntnisses. Sie beruft sich auf Martin Luther.

In der ELCIC ist die Frauenordination und die Ordination homosexueller Pastoren zugelassen. Die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare wurde 2006 in der Eastern Synod, einem der fünf Synodalbezirke, zugelassen; dieser Beschluss wurde vom nationalen Kirchenrat unter Bischof Raymond Schultz vorläufig außer Kraft gesetzt, da die Synode ihre Entscheidungsbefugnis überschritten habe. Gleichzeitig wurde ein Entwurf für die Kirchenversammlung 2007 vorgelegt, der das Entscheidungsrecht über die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare an die Gemeinden delegiert. Obwohl die Eastern Synod auf der Rechtmäßigkeit ihres Beschlusses besteht, hat sie dessen Vollzug bis zu einer Entscheidung der Kirchenversammlung ausgesetzt. Im Juli 2011 befürwortete die Kirchenversammlung die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare. [4]

Zur ELCIC gehören die beiden Seminare Waterloo Lutheran Seminary und Lutheran Theological Seminary in Saskatoon.

Kirchenorganisation und -leitung[Bearbeiten]

Die ELCIC glieder sich in fünf Synodalbezirke, die jeweils von einem Bischof geleitet werden. Die einzelnen Synodalbezirke entsenden Delegierte in die National Convention (Kirchenversammlung), die den Kirchenrat und den als National Bishop bezeichneten Kirchenvorsitzenden wählt.

Als National Bishop amtierten:

Die fünf Synodalbezirke sind:

  • The British Columbia Synod
  • The Synod of Alberta and the Territories
  • The Saskatchewan Synod
  • The Manitoba/Northwestern Ontario Synod
  • The Eastern Synod

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lutheranworld.org/lwf/wp-content/uploads/2011/03/LWF-Statistics-2010.pdf
  2. http://www.lutheranchurch.ca/resources/2010statssummary.pdf
  3. ELCIC: Waterloo Deklaration
  4. Evangelical Lutheran Church in Canada votes to bless same-sex marriage and is cheered on by the Anglican Church of Canada
  5. ELCIC:News

Weblinks[Bearbeiten]