Fernando Vicente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernando Vicente Tennisspieler
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 8. März 1977
Größe: 180 cm
Gewicht: 76 kg
1. Profisaison: 1996
Rücktritt: 2011
Spielhand: Rechts
Trainer: Marcos Aurelio Gorriz
Preisgeld: 2.917.616 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 157:213
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 29 (12. Juni 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 44:59
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 61 (27. November 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 24. November 2013
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Fernando Vicente Fibla (* 8. März 1977 in Benicarló) ist ein ehemaliger spanischer Tennisspieler.

Der Rechtshänder begann seine professionelle Karriere auf der ATP Tour 1996 und konnte bislang drei Einzel- und zwei Doppeltitel gewinnen. Darüber hinaus erreichte er im Einzel drei weitere Male und im Doppel vier weitere Male das Finale eines ATP-Turniers.

Seine höchste Platzierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er im Einzel mit Platz 29 im Juni 2000 sowie im Doppel mit Rang 61 im November 2006.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (5)
Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (5)
Rasen (0)
Teppich (0)

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 7. Juni 1999 ItalienItalien Meran Sand MarokkoMarokko Hicham Arazi 6:2, 3:6, 7:6
2. 10. April 2000 MarokkoMarokko Casablanca Sand FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean 6:4, 4:6, 7:6
3. 28. Januar 2001 KolumbienKolumbien Bogotá Sand ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 6:4, 7:6

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 22. März 1999 MarokkoMarokko Casablanca Sand SpanienSpanien Alberto Martín 3:6, 4:6
2. 26. Juli 1999 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand SpanienSpanien Albert Costa 5:7, 2:6, 7:65, 6:74
3. 20. Mai 2002 OsterreichÖsterreich St. Pölten Sand EcuadorEcuador Nicolás Lapentti 5:7, 4:6

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 17. Mai 2004 MarokkoMarokko Casablanca Sand ItalienItalien Enzo Artoni SchweizSchweiz Yves Allegro
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
3:6, 6:0, 6:4
2. 17. Juli 2006 NiederlandeNiederlande Amersfoort Sand SpanienSpanien Alberto Martín ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
6:4, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1. Mai 2000 SpanienSpanien Mallorca Sand SpanienSpanien Alberto Martín FrankreichFrankreich Michaël Llodra
ItalienItalien Diego Nargiso
6:72, 6:73
2. 23. April 2001 SpanienSpanien Barcelona Sand SpanienSpanien Tommy Robredo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
6:72, 4:6
3. 15. Juli 2002 KroatienKroatien Umag Sand SpanienSpanien Albert Portas TschechienTschechien František Čermák
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
4:6, 4:6
4. 24. Februar 2003 MexikoMexiko Acapulco Sand SpanienSpanien David Ferrer BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
3:6, 3:6

Weblinks[Bearbeiten]