Fitzgerald (Georgia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fitzgerald
Spitzname: The Colony City
Das Gerichtsgebäude von Ben Hill County, in Fitzgerald
Das Gerichtsgebäude von Ben Hill County, in Fitzgerald
Lage in Georgia
Ben Hill County Georgia Incorporated and Unincorporated areas Fitzgerald Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 2. Dezember 1896
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Georgia
Countys:

Ben Hill County
Irwin County

Koordinaten: 31° 43′ N, 83° 15′ W31.715555555556-83.256388888889110Koordinaten: 31° 43′ N, 83° 15′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 8758 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 465,9 Einwohner je km²
Fläche: 18,9 km² (ca. 7 mi²)
davon 18,8 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 110 m
Postleitzahl: 31750
Vorwahl: +1 229
FIPS:

13-29528

GNIS-ID: 0355809
Webpräsenz: www.fitzgeraldga.org
Bürgermeister: Gerald H. Thompson

Fitzgerald ist eine Stadt mit 8758 Einwohnern (Stand: 2000) im US-amerikanischen Bundesstaat Georgia. Sie befindet sich im Ben Hill County und ist dessen Verwaltungssitz.

Geografie[Bearbeiten]

Fitzgerald liegt an der südlichen Grenze von Ben Hill County. Ein kleiner Teil im Süden der Stadt befindet sich bereits auf dem Gebiet von Irwin County. Die Nachbarorte sind Little House Creek, Ocilla und Irwinville. Die nächste größere Stadt, Albany, befindet sich etwa 102 Kilometer westlich, die Hauptstadt Georgias, Atlanta, etwa 280 Kilometer nordwestlich. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 18,9 km².

Bevölkerung[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 lebten 8758 Menschen in der Stadt, davon 45,5 % Männer und 54,5 % Frauen. Im Vergleich zum Zensus von 1990 ist die Bevölkerungszahl um 1,6 % zurückgegangen. Das Durchschnittsalter beträgt 34,9 Jahre. 19,3 % der Einwohner sind Afroamerikaner und 47,3 % Weiße. Im Jahr 1999 betrug das durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Einkommen 12.775 Dollar, also deutlich unter dem US-Durchschnitt (21.587 Dollar). Etwa 31,6 % der Gesamtbevölkerung und 26,7 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze. Damit ist der Anteil der Armen wesentlich höher als im Bundesdurchschnitt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1896 von Philander H. Fitzgerald gegründet. Nach dem Sezessionskrieg wurden Veteranen der ehemals verfeindeten Armeen hier angesiedelt. Aus dieser Zeit kommt der noch heute gebräuchliche Stadtspitzname "Colony City". Die Straßen wurden gleichermaßen nach Soldaten der Nord- und Südstaaten benannt. Bei Gründung des Benn-Hill Countys im Jahr 1906 wurde Fitzgerald dessen Hauptstadt.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Die Stadt verfügt über mehrere öffentliche Schulen, darunter auch eine High School sowie über ein College, das East Central Technical Institute (bis 1996: Ben Hill-Irwin Area Vocational Institute). Weiters befinden sich ein Gericht, ein Gefängnis, eine Stadthalle, ein Postamt und eine öffentliche Bibliothek, die Fitzgerald-Ben Hill County Library, vor Ort.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das historische Gerichtsgebäude aus dem Jahr 1909 sowie der Altstadtbezirk sind im National Register of Historic Places verzeichnet. Das ehemalige Eisenbahndepot beherbergt heute das Blue and Grey Museum mit Exponaten aus der Zeit des Bürgerkrieges.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Forrest Towns (* 6. Februar 1914 in Fitzgerald; † 9. April 1991 in Athens), Leichtathlet

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fitzgerald in der New Georgia Encyclopedia. Abgerufen am 18. November 2008.

Weblinks[Bearbeiten]