Flughafen Chennai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chennai International Airport
ChennaiAirport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code VOMM
IATA-Code MAA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 15 km südwestlich von Chennai
Basisdaten
Eröffnung 1954
Terminals 3
Passagiere 8.476.707 [1] (2006)
Luftfracht 233.610 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
103.289 [1] (2006)
Start- und Lande-Bahnen
07/25 3658 m × 45 m Asphalt
12/30 2045 m × 45 m

i1 i3


i8 i10 i12

i14

Der Chennai International Airport (IATA-Code: MAA; ICAO-Code: VOMM) ist der internationaler Flughafen von Chennai (Madras), der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Er ist der drittbedeutendste internationale Flughafen des Landes nach Mumbai und Delhi sowie das Hauptdrehkreuz für Südindien. Er ist auch der wichtigste Umschlagsplatz für Luftfracht nach Mumbai und ein Knotenpunkt für Jet Airways, Indian (früher Indian Airlines), Kingfisher Red (früher Simplifly Deccan), JetLite und international für Air India.

Geschichte[Bearbeiten]

Chennai war einer der ersten Flughäfen Indiens und war Endstation von Air Indias erstem Flug von Bombay nach Belgien im Jahr 1954.

Blick vom St. Thomas Mount

Lage und Struktur[Bearbeiten]

Der Flughafen Chennai liegt am Stadtrand Chennais im Stadtteil Meenambakkam rund 15 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums. Chennai ist der einzige Flughafen in Indien, der über einen Eisenbahnanschluss verfügt (Trisulam station).

Der Flughafen Chennai hat drei Terminals: Die Inlandsflüge werden am Kamaraj Terminal (benannt nach dem früheren Chief Minister Tamil Nadus K. Kamaraj) abgefertigt, die Flüge ins Ausland am Anna Terminal (benannt nach dem früheren Chief Minister Tamil Nadus C. N. Annadurai). Das alte Meenambakkam Terminal dient heute als Frachtterminal.

Terminal für Inlandsflüge

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c ACI

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chennai International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien