Flughafen Helsinki-Malmi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Helsinki-Malmi
Helsinki-Malmin lentoasema panoraama.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EFHF
IATA-Code HEM
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km nordöstlich von Helsinki
Basisdaten
Eröffnung 1936
Betreiber Finavia
Fläche 127 ha
Terminals 1
Passagiere 0 (2012) [1]
Luftfracht 0 t (2012)[2]
Flug-
bewegungen
76.900 (2012) [3]
Start- und Lande-Bahnen
18/36 1340 m × 30 m Asphalt
09/27 1024 m × 30 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Helsinki-Malmi (auch Flughafen Malmi) liegt im Stadtteil Malmi der finnischen Hauptstadt Helsinki. Er liegt rund 10 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum und war bis zur Eröffnung des Flughafens Helsinki-Vantaa 1952 der Hauptflughafen der Stadt. Heute dient er der allgemeinen Luftfahrt und dem finnischen Grenzschutz.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Flughafen von Helsinki (Flughafen Helsinki genannt) nahm im Jahr 1936 in einem Sumpfgebiet an der Stelle des heutigen Stadtteils Malmi seinen Betrieb auf. Der Vorgänger der Finnair, Aero Oy, stellte dann von Schwimmflugzeugen auf Landflugzeuge um und verlegte seinen Flugbetrieb an die heutige Stelle des Flughafens. Dieser wurde am 15. Mai 1938 feierlich eröffnet.

Der Flughafen Malmi war als einer der ersten in der Welt von Anfang an als ein internationaler Flughafen geplant. Am Ende der 1930er-Jahre erreichten die Inlandsstrecken schon alle größeren Städte und 1940 konnte man schon bis nach Petsamo fliegen.

Der Winterkrieg setzte die zivile Luftfahrt in Malmi aus und der Flughafen wurde von der finnischen Luftwaffe benutzt. Im Fortsetzungskrieg verkehrten sowohl zivile als auch Militärflugzeuge der finnischen und der deutschen Luftwaffe. Nach dem Ende des Fortsetzungskrieges im September 1944 stand der Flughafen unter der Verwaltung der Alliierten Kontrollkommission und wurde erst Ende 1946 den Finnen zurückgegeben.

Die während des Krieges größer und schwerer gewordenen Flugzeuge und der sich schnell entwickelnde Passagierbetrieb stellten den Flughafen vor neue Herausforderungen: die Kosten für den Umbau der auf sumpfigem Untergrund gebauten Start- und Landebahnen wären zu hoch gewesen, so dass man sich gegen einen Umbau des Flughafens entschied.

Der neue Flughafen Seutula (der heutige Flughafen Helsinki-Vantaa) wurde 1952 eröffnet. Finnland bekam einen neuen Flughafen, der internationalen Standards entsprach. Der gesamte Linienflugverkehr wurde schrittweise auf den neuen Flughafen verlegt.

Gegenwart und Zukunft[Bearbeiten]

Luftbild des Flughafens.

Der Flughafen Helsinki-Malmi wird heute von der allgemeinen Luftfahrt in Helsinki genutzt. Neben der Pilotenausbildung und gewerblichem Flugverkehr dient er der Privatfliegerei und beherbergt mehrere Flugsportvereine. Im Jahr 2002 wurde die Hälfte aller finnischen Piloten und 2/3 aller Berufspiloten dort ausgebildet. Auch das Grenzschutzamt nutzt den Flughafen. In Ausnahmesituationen steht Helsinki-Malmi auch den leichteren Passagierflugzeugen als Ausweichflughafen für Helsinki-Vantaa zur Verfügung.

Flugzeuge und Hubschrauber am Flughafen Helsinki-Malmi.

Der Flughafen Helsinki-Malmi wurde 2004 in der vom World Monuments Fund alle zwei Jahre erstellten Liste der 100 meist gefährdeten Kulturdenkmäler der Welt aufgenommen. Im Juni 2005 wurde der Flughafen nochmals in der WMF-Liste 2006 aufgenommen, und auch die Finnische Arbeitsgruppe der internationalen DoCoMoMo-Vereinigung hat den Flughafen inventarisiert.

Landebahn 36 in der Abendsonne.

Die Zukunft des Flughafens ist seit langem unsicher, weil die Stadt Helsinki das Gelände langfristig zum Wohnungsbau vorgesehen hat. Der Streit um die Schließung des Flughafens eskalierte im Jahr 2005, als die Stadt Helsinki vorhatte, den eigentlich bis 2034 gültigen Pachtvertrag über das Flughafengelände zwischen dem Staat und Helsinki vorzeitig aufzulösen. Da der Staat diesem Vorhaben zunächst eher ablehnend gegenüberstand und Helsinki gleichzeitig anderweitig große Neubauflächen zur Verfügung bekam, verlor das Thema zunächst wieder an Aktualität.[4] Im Februar 2011 ging der Oberbürgermeister von Helsinki, Jussi Pajunen, davon aus, dass sich das endgültige Schicksal des Flughafens erst nach 2020 klären würde.[5]

Am 25. März 2014 traf die finnische Regierung jedoch die grundsätzliche Entscheidung, den Flughafen Helsinki-Malmi zu schließen und das Gelände zum Wohnungsbau freizugeben. Hier sollen Wohnungen für 20.000 - 30.000 Personen entstehen.[6] Der Flughafen soll spätestens in den frühen Zwanzigerjahren geschlossen werden. In ihrem schriftlichen Beschluss setzt die Regierung voraus, dass vor der Schließung das Grenzschutzamt und die Zivilluftfahrt auf einen anderen Flugplatz verlegt werden müssen.[7]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.finavia.fi/files/finavia/matkustajat_eng_pdf/0_INET_matk_lentoasemittain_EN_joulu07.pdf
  2. http://www.finavia.fi/files/finavia2/pdf/Finavia_lentoliikennetilasto2012.pdf
  3. http://www.finavia.fi/airport_helsinki-malmi
  4. Valtio kallistumassa Malmin kentän säilyttämisen puolelle Oma kaupunki, Helsingin Sanomat, 5. Apr. 2009.
  5. HS-gallup: Enemmistö helsinkiläisistä pitäisi Malmin ja Santahaminan entisellään Oma kaupunki, Helsingin Sanomat, 23. Feb. 2011.
  6. [1], Helsingin Sanomat, 24. März 2014.
  7. Entscheidung der Finnischen Regierung am 25. März 2014, S. 8 (auf Finnisch)

Literatur[Bearbeiten]

Sipilä, Haikarainen, Wahl et al.: "Malmi - Helsingin lentoasema". Minerva Publishing Ltd 2008, ISBN 978-952-492-145-9 (auf Finnisch, 333 Seiten, mit umfassender Liste von Referenzen).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Helsinki-Malmi Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien