Flughafen Singapur-Seletar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Singapore Seletar Airport
实里达机场
BW
Flughafen Singapur-Seletar (Singapur)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code WSSL
IATA-Code XSP
Koordinaten
1° 25′ 1″ N, 103° 52′ 4″ O1.4169444444444103.8677777777811Koordinaten: 1° 25′ 1″ N, 103° 52′ 4″ O
11 m ü. MSL
Basisdaten
Eröffnung 28. Februar 1928
Betreiber CAAS
Start- und Landebahn
03/21 1840 m

i1 i3


i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Seletar (engl. Seletar Airport) ist der älteste Flughafen des asiatischen Stadtstaates Singapur. Er dient heute hauptsächlich der Allgemeinen Luftfahrt und ist Kernstück des Seletar Aerospace Park, einem Gewerbegebiet mit einem Schwerpunkt von Unternehmen aus der Luftfahrtbranche.

Geschichte[Bearbeiten]

RAF Seletar[Bearbeiten]

Das Gebiet, auf dem sich heute der Flughafen befindet, wurde bereits 1921 von der britischen Royal Air Force (RAF) als zukünftige Basis ausgewählt. RAF Seletar war zunächst eine Basis für Land- und Wasserflugzeuge bzw. Flugbooten, auf der 1928 die ersten Supermarine Southamptons eintrafen. Neben den militärischen Aufgaben wurde der Flughafen zwischen 1930 und 1937 bis zur Eröffnung des ersten zivilen Flughafens Kallang zu zivilen Zwecken mitbenutzt.

Im Vorfeld der Eroberung Singapurs durch Japan wurde der Platz 1940 von den Japanern bombardiert. Zu dieser Zeit lagen am Platz eine Staffel Catalina-Flugboote und zwei Staffeln Vildebeest-Torpedobomber. Die Flugzeuge wurden kurz vor dem Anrücken der japanischen Truppen evakuiert und während der Besetzung Singapurs wurde Seletar von der japanischen Marineluftwaffe genutzt.

Nach Ende des Krieges wurde der Platz erneut von der RAF genutzt, bis zum Ende der 1950er Jahre wurden unter anderem Kampfflugzeuge der Typen Beaufighter, Spitfire und Mosquito geflogen. In den 1960er Jahren waren diese durch Transportflugzeuge bzw. -hubschrauber der Typen Beverly und Whirlwind ersetzt. Im März 1971 wurde RAF Seletar geschlossen.

Seletar Airport[Bearbeiten]

Nach Abzug der Briten wurde Seletar Airbase noch einige Zeit von der im Aufbau befindlichen Republic of Singapore Air Force (RSAF) genutzt. Seit längerem wird Seletar Airport, so der heutige Name, jedoch nur noch zivil genutzt. Zunächst wurde er durch die Civil Aviation Authority of Singapore betrieben, bevor er 2009 durch die Changi Airport Group übernommen wurde. Neben den Flugzeugen der Allgemeinen Luftfahrt gibt es lediglich einige Kurzstreckenpassagierflüge auf malaysische Inseln.

In der Nachbarschaft befindet sich der Seletar Aerospace Business Park mit Unternehmen der Luftfahrtbranche. Singapur versucht weitere Firmen anzulocken, wozu unter anderem die Start- und Landebahn unlängst um 250 Meter auf nunmehr 1840 Meter verlängert wurde. Hierdurch können jetzt auch Flugzeuge wie die 737 oder die A320 Seletar ohne Gewichtsbeschränkungen nutzen. Zu den namhaften Firmen gehören ATR, Eurocopter, Rolls-Royce und Pratt & Whitney.

Weblinks[Bearbeiten]