Friedrich Ludwig Arnsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Ludwig Arnsburg 1848
Friedrich Ludwig Arnsburg in späteren Jahren

Friedrich Ludwig Arnsburg (* 16. Oktober 1816 in Dresden; † 23. August 1891 in Badgastein) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Louis Arnsburg, wie sich der Schauspieler auch nannte, hatte Engagements in Brünn, Danzig, Braunschweig, Köln, Riga und Königsberg, ehe er von 1848 bis zu seinem Tode am Burgtheater in Wien spielte. Hier war er auch Professor an der Schauspielschule des Konservatoriums.

Er war mit der Burgschauspielerin Maria Arnsburg verheiratet. Seine Tochter Marie Arnsburg (1862–1940) war eine österreichische Malerin. Friedrich Ludwig Arnsburg war auf dem evangelischen Matzleinsdorfer Friedhof in Wien begraben, das Grab wurde aufgelassen.

Ehrungen[Bearbeiten]

In der Galerie des Burgtheaters befindet sich ein Porträt Arnsburgs von Eduard Lebiedzki. 1930 wurde die Arnsburggasse in Wien-Meidling nach ihm benannt.

Bedeutung[Bearbeiten]

Arnsburg war einer der bedeutendsten Schauspieler des 19. Jahrhunderts am Burgtheater. Nachdem er anfangs Bonvivants und Naturburschen gespielt hatte, wechselte er später zu komischen Charakterrollen und der Darstellung von alten Herren.

Literatur[Bearbeiten]