Giuseppe Ottaviani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giuseppe Ottaviani (* 1978 in Viterbo, Italien) ist ein italienischer Trance-DJ und Musikproduzent, der in Rom lebt.

Biographie[Bearbeiten]

Giuseppe Ottaviani begann seine DJ-Karriere im Jahr 1995. 1999 lernte er an einer Techno-Party Andrea Ribeca kennen, mit dem er kurz darauf das Trance-Projekt Nu NRG startete. Das Duo wurde 2001 von Paul van Dyk entdeckt und bei dessen Label Vandit Records unter Vertrag genommen. Zu den bekanntesten Produktionen von Nu NRG gehörten Dreamland und Free Fall. Ende 2005 beschlossen Ribeca und Ottaviani, die Zusammenarbeit einzustellen und sich Soloprojekten zu widmen.

Im Jahr 2009 veröffentlichte Ottaviani sein erstes Solo-Album GO!.

Diskographie[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

  • GO! (2009)
  • Magenta (2013)

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: Linking People
  • 2006: Until Monday
  • 2007: Beyond Your Thoughts
  • 2009: Our Dimension (mit John O’Callaghan)
  • 2010: Angel (feat. Faith)
  • 2010: Long Way Back (mit Activa)
  • 2010: Ready (mit Walsh & McAuley feat. Emma Lock)
  • 2011: Ride the Wave (mit John O’Callaghan)
  • 2011: Arcobaleno (mit Sean Tyas)
  • 2012: Toys (mit Betsie Larkin)
  • 2013: Earthbeat

Remixe (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]