Glen Matlock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glen Matlock, 2010

Glen Matlock (* 27. August 1956 in Greenford) ist ein britischer Bassist und Gründungsmitglied der Sex Pistols.

Matlock schrieb die Musik der drei Hitsingles der Sex Pistols, Anarchy in the U.K., God Save the Queen und Pretty Vacant. Ende Februar 1977 verließ er nach ständigen Querelen mit Sänger John Lydon die Gruppe und wurde mit einer Einmalzahlung, für die er sämtliche Rechte an den von ihm geschriebenen Songs abstieß, abgefunden. Der Manager der Gruppe, Malcolm McLaren, behauptete in einer Presseerklärung, es habe sich um einen Rauswurf gehandelt und der Grund sei gewesen, dass Matlock die Beatles mochte, was jedoch nicht den Tatsachen entsprach.

Glen Matlock gründete mit dem späteren Ultravox-Sänger Midge Ure direkt eine neue Band, die Rich Kids (1977–79).

In den 1980er Jahren arbeitete er recht erfolglos an zahlreichen kleineren Bandprojekten, 1990 veröffentlichte Matlock seine Autobiografie „I Was A Teenage Sex Pistol“. 1992 gründete er eine neue Band The Mavericks, die er 1995 in The Philistines umbenennen musste, weil es bereits seit 1989 die bekannte und populäre Country-Rock-Band The Mavericks gibt. Mit den The Philistines hat er bis heute regelmäßig Alben veröffentlicht.

Nach seiner Versöhnung mit John Lydon ging er 1996 mit den Sex Pistols auf eine halbjährige Welttournee. In den Jahren 2002, 2003, 2007 trat er ebenfalls mit den Sex Pistols auf.

Literatur[Bearbeiten]

  • Glen Matlock, Pete Silverton: I Was A Teenage Sex Pistol (Omnibus Press,1990)

Weblinks[Bearbeiten]