Gowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Gowa (Begriffsklärung) aufgeführt.
Kabupaten Gowa
Gowa
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Sulawesi Selatan
Sitz SungguminasaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 1883 km²
Einwohner 500.000
Dichte 266 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-SN
Webauftritt www.gowa.go.id (indonesisch)
Politik
BupatiVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges H. Ichsan Yasin Limpo SH, MHVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Moschee von Gowa (Anfang 20. Jh.)
Moschee von Gowa (Anfang 20. Jh.)

-5.3333333333333119.66666666667Koordinaten: 5° 20′ S, 119° 40′ O

Gowa ist ein Bezirk (Kabupaten) in der indonesischen Provinz Süd-Sulawesi. Er hat eine Fläche von 1883 km² und eine Bevölkerung von etwa 500.000 Menschen. Die Hauptstadt ist Sungguminasa, und der hochgelegene Ferienort Malino liegt in der Region.

Gowa war auch der Name eines Königreiches im Südwesten Sulawesis, das um 1300 mit dem Zentrum in Tamalate gegründet wurde. In seiner goldenen Ära, nachdem das Königreich Gowa sich mit dem nördlich gelegenen Königreich Tallo vereinigt hatte, befand sich das Zentrum um die Mündung des Flusses Jeneberang. Das Gebiet dieses Zwillingskönigreichs war der Ursprung der heutigen Stadt Makassar, der Provinzhauptstadt von Süd-Sulawesi.

Ab 1660 waren die Niederlande im Krieg mit Gowa, welches die wichtigste Macht an der Westküste um Makassar war. Im Jahr 1667 zwang Admiral Cornelis Speelman den Herrscher Sultan Hasanuddin, den Vertrag von Bongaja zu unterzeichnen, der die Kontrolle des Handels an die Niederländische Ostindien-Kompanie (VOC) übergab. Die Niederländer wurden in ihrer Eroberung durch die Bugis unter dem Kriegsherrn Arung Palakka, Herrscher des Reiches von Bone, unterstützt.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Der Bezirk Gowa setzt sich aus 18 administrativen Distrikten (Kecamatan) zusammen (Stand 2010):[1]

Name Bevölkerung
Zensus 2010
Bontonompo 39.295
Bontonompo Selatan
(South Bontonompo)
28.471
Bajeng 62.334
Bajeng Barat
(West Bajeng)
22.918
Pallangga 98.721
Barotbong 34.526
Sompa Opu 130.287
Bontomarunnu 31.250
Pattallassang 21.881
Parangloe 16.564
Manuju 14.093
Tinggimoncong 22.138
Tombolo Pao 26.876
Parigi 13.089
Bungaya 15.847
Bontolempangan 13.332
Tompobulu 28.971
Biringbulu 32.347

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biro Pusat Statistik, Jakarta, 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gowa Regency – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien