Grand River (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grand River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Grand River innerhalb von Grand Rapids

Der Grand River innerhalb von Grand Rapids

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Michigan (USA)
Flusssystem Sankt-Lorenz-Strom
Abfluss über St. Clair River → Detroit River → Niagara River → Sankt-Lorenz-Strom → Atlantischer Ozean
Quelle Jackson County
42° 5′ 12″ N, 84° 25′ 21″ W42.0867086-84.4224509
Mündung in den Michigansee43.057538-86.251602Koordinaten: 43° 3′ 27″ N, 86° 15′ 6″ W
43° 3′ 27″ N, 86° 15′ 6″ W43.057538-86.251602
Höhenunterschied 213 m
Länge 420 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 14.431 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
108 m³/s
Linke Nebenflüsse Thornapple River
Rechte Nebenflüsse Looking Glass River, Maple River, Flat River, Rogue River
Großstädte Lansing, Grand Rapids
Mittelstädte Jackson
Lage des Grand River in Michigan

Lage des Grand River in Michigan

Der Grand River ist der längste Fluss im US-Bundesstaat Michigan.

Er hat eine Länge von 420 km und fließt durch die Städte Jackson, Lansing, Grand Rapids, und Grand Haven, bevor er in den Michigansee mündet.

Er entwässert ein Einzugsgebiet von 14.431 km². Der Grand River führt im Durchschnitt 108 m³/s und besitzt mehrere Dämme entlang seines Laufs. Er wird aber über weite Teile seines Laufs von Forellen und Lachsen bevölkert.

Weite Teile des Flussgebiets sind flach und enthalten viele Sümpfe und Seen. Trotzdem besteht zwischen Quelle und Mündung ein Höhenunterschied von 213 m.

Nebenflüsse sind Red Cedar River, Looking Glass River, Maple River, Flat River, Thornapple River und der Rogue River. Ein Flussdampfer mit 500 Passagierplätzen bedient den Fluss von Lansing aus.

Grand Rapids wurde bei großen Stromschnellen erbaut, die allerdings nach der Errichtung eines kleinen Damms und später eines Fischwegs verschwunden sind.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor dem Ausbau der Straßen, Eisenbahnstrecken und Kanäle war der Fluss eine wichtige Verbindung für die Indianer Nordamerikas, Forscher und Siedler durch die Untere Halbinsel Michigans. Der Fluss wurde, wegen seiner Länge, O-wash-ta-nong (weit entferntes Wasser) genannt. Er spielte auch als Demarkationslinie bei Gebietsabtretungen der Indianer an die Vereinigten Staaten eine Rolle. Im Jahr 1821 traten die Ottawa, Anishinabe und Potawatomi, mit der Ausnahme verschiedener kleiner Reservate, sämtliche Gebiete südlich des Flusses im Vertrag von Chicago ab.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grand River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien