Hébuterne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hébuterne (Begriffsklärung) aufgeführt.
Hébuterne
Wappen von Hébuterne
Hébuterne (Frankreich)
Hébuterne
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Kanton Pas-en-Artois
Gemeindeverband Communauté de communes des Deux Sources.
Koordinaten 50° 8′ N, 2° 38′ O50.1252777777782.6355555555556145Koordinaten: 50° 8′ N, 2° 38′ O
Höhe 114–156 m
Fläche 11,04 km²
Einwohner 521 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 62111
INSEE-Code

Hébuterne ist eine französische Gemeinde mit 521 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais.

Geografie[Bearbeiten]

Hébuterne ist ein bäuerlich geprägtes Dorf an der D27 und der D28.


Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999
546 575 516 486 456 460
ab 1962 : ohne Zweitwohnsitze

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Der Ort ist rein landwirtschaftlich geprägt. Selbst der Fremdenverkehr spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche St. Vaast, wiederaufgebaut, wie der größte Teil des Dorfs, welches im Ersten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde.
  • Der Soldatenfriedhof

Trivia[Bearbeiten]

Der deutsche Segelflugpionier Hans Gutermuth fiel 1917 nahe Hébuterne.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hébuterne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien