Haggard (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haggard
Logo Haggard.png
Auftritt der Band in Glauchau 2009
Auftritt der Band in Glauchau 2009
Allgemeine Informationen
Genre(s) Klassik, Mittelalterliche Musik, Death Metal
Gründung 1989
Website http://www.haggard.de
Aktuelle Besetzung
Asis Nasseri
Gesang (Sopran)
Su Ehlers
Veronika Kramheller
Fiffi Fuhrmann
Claudio Quarta
Luz Marsen
Michael Schumm
Hans Wolf
Ingrid Nietzer
Michael Stapf
Ally Storch
Judith Marschall
Steffi Hertz
Anne Eberlein
Ally Storch
Ivica Kramheller
Johannes Schleiermacher
Florinda Hoffmann
Catalina Popa
Stefana Sabau
Mark Pendry
Michael Schumm

Haggard (engl. „wild“; „hager“, „ausgezehrt“) ist ein deutsches Klassik-Mittelalter-Metal-Orchester aus der Gegend um München, dessen Musikstil sich durch die Kombination von klassischer, mittelalterlicher und Renaissancemusik mit zeitgenössischen Metal-Elementen auszeichnet. Aufgrund der klassischen Elemente wird die Band auch dem Symphonic Metal zugeordnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Band 1989 von Asis Nasseri und erlangte früh einen Ruf in der Death-Metal-Szene. Ihr Musikstil veränderte sich nach den ersten Demotapes stark und ihr erstes Album And Thou Shalt Trust… The Seer von 1997 markierte ihren Durchbruch. Nach dem zweiten Album Awaking The Centuries von 2000 machten sie zwei Touren durch Mexiko, wo sie auch 2004 wieder auftraten. In Lateinamerika (insbesondere Mexiko) sind sie dabei deutlich bekannter als in Deutschland selbst.

Haggard ist ein Projekt des Sängers, Songwriters und Gitarristen Asis Nasseri, der alle Songs – mit Ausnahme der kurzen klassischen Stücke von Robert von Greding – komponiert hat. Er hat knapp zwanzig Mitmusiker um sich geschart, die ihn im Studio und live unterstützen. Die Instrumentierung setzt sich einerseits zusammen aus den üblichen Bestandteilen einer Rockband, namentlich Leadgitarre, Rhythmusgitarre, E-Bass und Schlagzeug, andererseits aus Streichinstrumenten (Geigen, Bratsche, Cello, Kontrabass), Blasinstrumenten (Querflöte, Klarinette, Oboe, Horn) und Tasteninstrumenten (Orgel, Klavier, Cembalo). An mittelalterlichen Instrumenten sind unter anderem Krummhorn, Harfe und Timpani vertreten.

Der Gesang ist äußerst vielseitig gestaltet. Zu den gesungenen, gesprochenen und metaltypisch gegrowlten Gesangslinien von Asis Nasseri gesellen sich klassisch ausgebildete Sänger in allen Lagen von Sopran bis Bass. Weiterhin hat die Band mit dem Schalleluja Kammerchor und dem Neuen Moskauer Rundfunkchor zusammengearbeitet. Eine weitere Besonderheit ist die Vorliebe für mehrsprachigen Gesang. Auf den Alben finden sich englische, französische, schwedische, deutsche, italienische, spanische, russische und lateinische Passagen.

Nachdem das neue Album, welches sich mit den Märchen der Gebrüder Grimm beschäftigt, bereits für Anfang 2012 angekündigt war, soll das Konzeptalbum Grimm nun im Laufe des Jahres 2015 erscheinen.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Awaking The Centuries
  DE 64 21.02.2000 (1 Wo.) [2]
Eppur Si Muove
  DE 47 10.05.2004 (2 Wo.) [2]
Tales of Ithiria
  DE 37 15.09.2008 (3 Wo.) [2]
  CH 89 14.09.2008 (1 Wo.) [3]
[2] [3]

Alben[Bearbeiten]

Demos[Bearbeiten]

  • 1992: Introduction (Promo-Tape)
  • 1993: Progressive, EP (2008 als Limited Edition wiederveröffentlicht)
  • 1995: Once upon a December’s Dawn (Promo-Tape)
  • 1996: And Thou Shalt Trust… The Seer (Promo-Tape)

Videografie[Bearbeiten]

  • 1998: In A Pale Moon’s Shadow (VHS)
  • 2001: Live in Mexico (DVD)
  • 2009: Haggard Unlive (DVD der Era Divina-Box, beinhaltet Dokumentation zur 20 jährigen Bandgeschichte, Live-Videos und Fotogallerien)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Haggard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ankündigung des Albums "Grimm" für 2015
  2. a b c d musicline.de: Haggard in den deutschen Albumcharts (zugegriffen am 15. März 2009)
  3. a b hitparade.ch: Haggard in der Schweizer Hitparade (zugegriffen am 15. März 2009)