Hansjörg Lunger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hansjörg Lunger (* 4. September 1964 in Karneid) ist ein italienischer Skibergsteiger.

Lunger begann 1985 mit dem Skibergsteigen und bestritt 2003 seinen ersten Wettkampf in dieser Sportart. Seit 2006 gehört er zur italienischen Nationalmannschaft. Er erzielte bei der Sella Ronda und bei der Transclautana erste Plätze sowie bei der Transcavallo einen zweiten Platz. Lunger ist Hüttenwirt des „Schutzhauses Latzfonser Kreuz“ in den Sarntaler Alpen[1]. Seine Tochter Tamara ist ebenfalls erfolgreiche Skibergsteigerin.

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten]

Pierra Menta[Bearbeiten]

  • 2006: 2. Platz mit Guido Giacomelli
  • 2007: 2. Platz mit Guido Giacomelli
  • 2008: 2. Platz mit Guido Giacomelli

Trofeo Mezzalama[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auf der Villanderer Alm Bei Latschenbrennern und Hirten