Haptische Wahrnehmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ertasten einer Betonstruktur
Haptischer Pfad zur Förderung der Sinneswahrnehmung, Park der Sinne, Laatzen bei Hannover

Als haptische Wahrnehmung (griech.: haptόs „fühlbar“, haptikόs „zum Berühren geeignet“) bezeichnet man das „Begreifen“ im Wortsinne, also die Wahrnehmung durch Berühren. Beteiligt sind die Planung und Ausführung der Bewegungen (zumeist der Hand, siehe Kinästhesie), der Tastsinn und andere Sinne, sowie die Integration der Sinnesreize zu einem Gesamteindruck. Erfasste Objekteigenschaften sind u.a. Größe, Kontur, Oberflächentextur, Nachgiebigkeit, Temperatur, Wärmeleitfähigkeit usw. eines Objekts.

Als Haptik wird sowohl die Lehre haptischer Wahrnehmungen bezeichnet als auch die haptisch wahrnehmbaren Objekteigenschaften, z. B. als ein Aspekt der Ergonomie.

Einzelheiten[Bearbeiten]

Lederman & Klatzky (1987) haben die folgenden Erkundungsprozeduren (exploratory procedures) identifiziert:

  1. Überstreichen der Oberfläche (lateral motion)
  2. Drücken (pressure)
  3. Umfassen (enclosure)
  4. Konturen nachfahren (contour following)

Für eine Übersicht über die Fühlsinne des Menschen siehe Sensibilität.

Bei der haptischen Wahrnehmung ist der Motorkortex immer aktiv; sie steht damit im Gegensatz zur Wahrnehmung passiver Reizeinwirkungen, wie berührt zu werden. Im primären und sekundären somatosensorischen Kortex von Affen fand man Neuronen, die

  • feuern, wenn der Affe etwas berührt, aber nicht, wenn derselbe Affe an derselben Stelle mit demselben Objekt berührt wird;
  • feuern, wenn der Affe beim Ertasten aufmerksam ist, aber nicht, wenn er dabei abgelenkt ist;
  • feuern, wenn der Affe etwas Eckiges ergreift, aber nicht, wenn er etwas Rundes ergreift.

Die Sinne der haptischen Wahrnehmung beim Menschen sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Grunwald, Lothar Beyer (Hrsg.): Der bewegte Sinn: Grundlagen und Anwendungen zur haptischen Wahrnehmung. Birkhäuser, Basel u.a. 2001, ISBN 3-7643-6516-1.
  • Martin Grunwald (Hrsg.): Human Haptic Perception. Basics and Applications. Birkhäuser, Basel u.a. 2008, ISBN 978-3-7643-7611-6 (englisch).
  • Manuel Kühner: Haptische Unterscheidbarkeit mechanischer Parameter bei rotatorischen Bedienelementen, Dissertation, Technische Universität München, 2014 (Link)

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Haptik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen