Hattah-Kulkyne-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hattah-Kulkyne-Nationalpark
Lake Hattah
Lake Hattah
Hattah-Kulkyne-Nationalpark (Victoria)
Paris plan pointer b jms.svg
-34.687222222222142.38166666667Koordinaten: 34° 41′ 14″ S, 142° 22′ 54″ O
Lage: Victoria, Australien
Besonderheit: Trockenes Waldland, Seen
Nächste Stadt: Hattah
Fläche: 480 km²
Gründung: 1960
i2i3i6

Der Hattah-Kulkyne-Nationalpark ist ein Nationalpark im Nordwesten des australischen Bundesstaates Victoria, 417 km nordwestlich von Melbourne und 60 km südlich von Mildura.[1]

Der Park liegt in der Murray-Mallee-Region, die für ihren roten Staub und die semiaride Buschvegetation, besonders aus Eukalyptus bestehend, bekannt ist. Im Nordosten grenzt der Park an den Murray River. Im Park gibt es etliche Seen; der größte davon ist Lake Hattah. In den Sommermonaten trocknen diese Seen und ihre Zuflüsse vollständig aus.

Im Hattah-Kulkyne-Nationalpark gibt es über 200 Vogelarten. Er ist beliebt für Wanderungen und Zeltausflüge von Schulen.

Es gibt nur wenige Straßen und Wege im Park, aber etliche Starkstrom- und Telefonleitungen durchziehen ihn oder führen in der Nähe vorbei. Im Bereich dieser Leitungen wurde großzügig abgeholzt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing Pty. Ltd. Archerfield QLD (2007). ISBN 978174193232-4. S. 46