Honor Harrington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Honor Harrington ist der Name einer sehr erfolgreichen Military-Science-Fiction-Romanserie des US-amerikanischen Autors David Weber und zugleich auch der Name der Hauptfigur der Serie.

Die Handlung ist im 41. Jahrhundert unserer Zeitrechnung angesiedelt: Die Menschheit ist vor knapp 2000 Jahren ins All vorgestoßen und hat tausende von Planeten besiedelt, die sich in zahlreichen interstellaren politischen Gebilden formiert haben. Eines davon ist das Sternenkönigreich von Manticore, in dessen Diensten die Hauptfigur, Honor Stephanie Harrington, als Offizier der „Royal Manticoran Navy“ steht. In dieser Funktion muss sie im Lauf der chronologisch angeordneten Romane verschiedene Herausforderungen bewältigen; diese liegen sowohl in den Schlachten eines interstellaren Konfliktes mit der Volksrepublik Haven als auch in gesellschaftlichen Dingen und auf dem Parkett der nationalen und interstellaren Politik. Der Leser verfolgt dabei Honor Harringtons Aufstieg sowohl in ihrer militärischen als auch gesellschaftlichen Laufbahn. Entsprechend werden die Dimensionen der Handlungsstränge immer umfangreicher – beschränken sie sich zu Beginn auf relativ kleine Bereiche, so entscheiden Honors Entscheidungen später praktisch über das Schicksal ganzer Flottenverbände und Sternensysteme.

David Weber gelang es, mit der Honor-Harrington-Saga an die maritimen Romane der britischen Autoren C. S. Forester und Alexander Kent anzuknüpfen; sein erster Roman ist Forester gewidmet. Dessen männliche Helden Horatio Hornblower und Richard Bolitho erlebten ihre Abenteuer allerdings auf Segelschiffen des 18./19. Jahrhunderts. Weber übernahm das Konzept, eine Hauptfigur in ihrer Marinelaufbahn von ihren Anfängen als Kadett bis zum Karrierehöhepunkt zu begleiten. Ein wesentlicher Unterschied zu Forester und Kent besteht allerdings darin – von der Ansiedlung der Handlung in ferner Zukunft und auf Raumschiffen abgesehen –, dass eine Frau im Mittelpunkt der Serie steht. Auch der britische Admiral Horatio Nelson wird als Vorbild herangezogen; so verliert Honor – genau wie das große Vorbild und in der gleichen Reihenfolge – ein Auge und einen Arm im Kampf.

Im Verlauf der Saga schuf Weber eine ganz eigene Welt, in der die Abenteuer stattfinden, für die im angelsächsischen Sprachraum der Begriff „Honorverse“ entstand, ein Kofferwort aus „Honor“ und „Universe“. In diesem Honorverse existieren neben dem Haupt-Handlungsstrang mittlerweile zwei Neben-Erzählstränge, die sich teilweise mit der Hauptgeschichte überschneiden, sowie mittlerweile über zwanzig ergänzende Einzelgeschichten, die besondere Ereignisse, die sonst nur kurz erwähnt werden, genauer beleuchten.

Die Bücher erscheinen in deutscher Sprache bei Bastei-Lübbe; der amerikanische Originalverlag ist Baen Publishing. Der erste Roman der Reihe erschien 1993, der bislang letzte 2014. Zusätzlich zur eigentlichen Serie sind bereits mehrere Anthologien erschienen, die Weber zusammen mit anderen Autoren geschrieben hat, sowie mehrere Bände zweier Spinoff- und einer Prequel-Serie, die mit anderen Hauptfiguren an anderen Schauplätzen spielen, mit denen er das Honorverse weiter ausbaut und der Hauptstory zuarbeitet.

Wichtige Eckpfeiler der Serie[Bearbeiten]

Politische Entitäten[Bearbeiten]

Sternenkönigreich von Manticore[Bearbeiten]

Das Sternenkönigreich von Manticore ist ein dem Großbritannien des 18. bis 19. Jahrhunderts nachgebildete "Ein-System-Sternnation", gelegen in einem fiktiven Doppelsternsystem. Beherrscht wird es von einem erblichen Königshaus, das sich während der Kolonisation des Sternsystems etabliert hat und starke Ähnlichkeit mit dem Britischen Königshaus aufweist. Außerdem hat sich im Königreich von Manticore eine einflussreiche Aristokratie gebildet, die über das Oberhaus eines parlamentarischen Zweikammernsystems großen Einfluss auf die Politik des Königreichs nimmt.

Etwa sieben Lichtstunden vom Hauptstern des Systems Manticore-A entfernt befindet sich ein Wurmloch-Knoten, der zeitverlustfreie Verbindungen zu sieben anderen, teils Lichtjahrhunderten entfernten Sonnensystemen ermöglicht. Da sich durch den Knoten gigantische Entfernungen in kürzester Zeit überbrücken lassen, stellt die Kontrolle des Knotens die Grundlage für die wirtschaftliche Stärke des Sternenkönigreiches (über Zolleinnahmen/Transitgebühren) und seine Dominanz als raumfahrende Handelsnation dar.

Republik Haven[Bearbeiten]

Die aus zahlreichen Sternensystemen bestehende Republik Haven ist Frankreich zur Zeit der Französischen Revolution nachgebildet. Einst ein Leuchtfeuer und Vorbild für die sie umgebenden Nationen, wurde sie durch übermäßigen Erfolg und politische Ideologie zu einem dauerbankrotten Moloch, der zur ständigen Expansion gezwungen ist, um nicht an seinen internen Problemen zu ersticken. Die Volksrepublik hat zum Zeitpunkt von Webers Einstiegsgeschichte eine seit fast 50 Jahren andauernde gewaltsame Expansion hinter sich und taumelt unausweichlich in einen offenen Konflikt mit dem Sternenkönigreich, das zunächst nur wie ein weiterer Punkt auf der Eroberungsliste erscheint. Obwohl nominell eine Republik wird Heaven zunächst von einer De-facto-Adelsschicht, den Legislaturisten, regiert. Über den Konflikt mit Manticore stürzt die Volksrepublik in einen Strudel der internen Gewalt, der Millionen das Leben kostet und eine Folge von politischen Umstürzen nach sich zieht, wobei die jeweiligen Protagonisten zum Teil Namen in Anspielung an historische französische Revolutionshelden tragen.

Protektorat von Grayson[Bearbeiten]

Das theokratische Protektorat von Grayson ist dem Kaiserreich Japan vor und während der Meiji-Restauration nachempfunden. Aufgeteilt in Staaten vergleichbare Güter unter der Kontrolle fast absolutistischer Gutsherren und beherrscht von einer - überraschend liberalen und toleranten - Staatskirche sowie einem weltlichen, der Moderne zugewandten planetaren Protektor, wandelt sich das Protektorat von Grayson von einer unbedeutenden und rückständigen Ein-System-Sternnation zum wichtigsten, innovativsten und stärksten Verbündeten des Sternenkönigreichs und trägt entscheidend zum Verlauf der Ereignisse bei - während es gleichzeitig einen fundamentalen Wandel seiner Gesellschaft erlebt.

Andermanisches Kaiserreich[Bearbeiten]

Das Andermanische Kaiserreich ist das "Weltraumäquivalent" des alten Preußens - und sein Gründer war überzeugt, die Reinkarnation Friedrich des Großen zu sein. Folgerichtig sind die Andermaner im Honorverse die Militaristen und das Kaiserreich expandiert langsam, aber stetig, wobei es die Andermaner verstehen, immer nur dort zuzugreifen, wo ihre Intervention als das kleinere Übel angesehen wird. Durch ihre Expansionsbestrebungen in der so genannten "Silesianischen Konföderation" gibt es zwar immer wieder Spannungen mit Manticore, das Verhältnis der Reiche ist aber im Grunde von wohlwollendem Respekt geprägt.

Solare Liga[Bearbeiten]

Die Solare Liga ist durch eine kritische Sicht US-amerikanischer Verhältnisse inspiriert und ist das größte und mächtigste politische Gebilde im Honorverse. Sie umfasst mehrere Hundert Mitgliedsysteme, die nominell gleichberechtigt in demokratisch legitimierten Gremien über die Geschicke der Liga bestimmen, sowie an ihren Rändern ebenfalls hunderte assoziierte Systeme und Protektorate. Die Liga tritt mit großer Arroganz und Selbstzufriedenheit als Hort von Demokratie und Fortschritt auf, ist jedoch durch und durch korrupt. Die demokratischen Kontrollmechanismen der Liga sind längst ausgehebelt, und ihre Bürokratien bilden Staaten im Staat. Die Prinzipien der Gründer sind wirtschaftlichen Interessen interstellarer Konzerne, Arroganz, Überheblichkeit, Gleichgültigkeit und unverhohlenem Machtmissbrauch gewichen. Die Protektorate werden brutal ausgebeutet. Während die Liga selbst sich noch immer als das höchste zu erreichende Ideal sieht, sehen Außenstehende eher eine Bedrohung in ihr. Der Verfall ihrer inneren Werte lässt die Liga zum Ziel einer gefährlichen Verschwörung werden.

Mesa[Bearbeiten]

Der Planet Mesa wurde vor Jahrhunderten nach einem Zerwürfnis auf dem für seine Gentechnik berühmten Planeten Beowulf über die Prinzipien und Grenzen genetischer Manipulation am Menschen besiedelt. Zur Zeit der Handlung ist Mesa vor allem für die Züchtung genetisch für alle möglichen Zwecke adaptierter Sklaven berüchtigt. Mit seinen interstellaren, in jede nur vorstellbare Abartigkeit verwickelten Konzernen ist Mesa der Inbegriff des Bösen im Honorverse. Interstellare Vereinbarungen und moralische Standards bedeuten nichts und seine genetisch aufgewerteten Eliten manipulieren und intrigieren überall im Honorverse, wobei ihnen das Schicksal "Normalgeborener" herzlich egal ist. Im Lauf der Handlung zeigt sich immer mehr, dass Mesa nicht nur skrupellos im Sinne seiner wirtschaftlichen Interessen agiert, sondern weitreichende politische Ziele verfolgt und dabei im Geheimen schon seit Generationen Entwicklungen im gesamten bekannte Raum massiv beeinflusst hat.

Raumflotten[Bearbeiten]

Royal Manticoran Navy[Bearbeiten]

Die Royal Manticoran Navy (RMN) ist die Raumflotte des Sternenkönigreichs von Manticore und gilt zur Handlungszeit als eine der modernsten Raumstreitkräfte innerhalb des von der Menschheit besiedelten Teils der Milchstraße. Sie ist zuständig für den Schutz der Planeten von Manticore sowie der großen Handelsflotte. Genau wie das Königreich von Manticore selbst ist auch die Raumflotte der Royal Navy des späten 18. bzw. frühen 19. Jahrhunderts nachgebildet. Sie umfasst mehrere verschiedene Flotten, die verschiedene Aufgaben erfüllen: von der sogenannten Home Fleet, die für den Schutz der Heimatplaneten zuständig ist, bis hin zu verschiedenen Angriffsformationen. Die Flotte hat dabei Tausende von Raumschiffen zur Verfügung, vom kleinen Kurierboot über verschiedene Kreuzertypen bis hin zu gigantischen, 8.500.000 Tonnen schweren Super-Dreadnoughts.

Grayson Space Navy[Bearbeiten]

Die Grayson Space Navy (GSN) ist die Raumflotte des Protektorates von Grayson. Zu Beginn der Handlung nur eine unbedeutende, veraltete Systemverteidgungsflotte, mausert sie sich in kürzester Zeit zu einer der schlagkräftigsten, modernsten und innovativsten Raumflotten des Honorverse und wird zum wichtigsten und bedeutendsten Alliierten der RMN.

Haven Navy[Bearbeiten]

Die Haven Navy ist lange Zeit der direkte Gegenspieler der RMN. Wesentlich größer und auf Eroberung ausgerichtet, muss die Haven Navy schnell erkennen, dass sie in der RMN einen mindestens ebenbürtigen Gegner gefunden hat. In den Gefechten gegen die RMN zahlt sie einen fürchterlichen Blutzoll, außerdem wird sie durch politisch motivierte Säuberungsaktionen, im Zuge verschiedener Umstürze in der Volksrepublik Haven, geschwächt. Dennoch schafft sie es immer wieder, sich aus der Niederlage zu erheben und zurückzuschlagen. Dadurch wird sie neben der RMN zu einer der modernsten und schlagkräftigsten Raumflotten.

Solarian League Navy[Bearbeiten]

Die Solare Navy (SLN) ist die zahlenmäßig größte Raumflotte im Honorverse. Jahrhunderte der unangefochtenen Dominanz haben sie überheblich und arrogant werden lassen. Dadurch betrachtet sie alles, was von "Neobarbaren" entwickelt wird, als minderwertig - und den Konflikt zwischen Manticore und Haven als unbedeutend, wodurch sie Jahrzehnte der rasanten militärischen Entwicklung verschläft. Zudem ist sie durch Korruption und politische Günstlingswirtschaft zu einem Werkzeug von Konzernen und Bürokraten geworden. Wie sich im weiteren Verlauf der Erzählung zeigt wird die SLN zum Nutzen äußerer Mächte manipuliert und in einen Konflikt getrieben, in dem sie trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit chancenlos erscheint.

Baumkatzen[Bearbeiten]

Baumkatzen sind eine eingeborene intelligente Spezies auf Honor Harringtons Heimatplaneten Sphinx. Sie ähneln irdischen Wildkatzen, haben aber sechs Gliedmaßen, von denen das vorderste Paar Hände mit vier Fingern sind. Da sie nicht sprechen können, wird die Intelligenz der Baumkatzen von den meisten Menschen unterschätzt, was den Baumkatzen ganz recht ist. Sie verständigen sich untereinander telepathisch und können die Gefühle von Menschen spüren. Im Verlauf der Zeit erlernen sie mit Hilfe der Menschen eine Form der Gebärdensprache, um sich mit ihnen zu verständigen, und nehmen wesentlichen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Ereignisse.

Manche Baumkatzen (meistens männliche) gehen mit ausgewählten Menschen eine lebenslange Partnerschaft ein, so auch der Baumkater Nimitz (nach Chester W. Nimitz) – Baumkatzeneigenname „Lacht Hell“ – mit Honor Harrington. Die baumkatzeneigenen Namen haben dabei eher einen beschreibenden Charakter und können sich auch im Laufe des Lebens ändern. Die Namensgebung durch den menschlichen Bindungspartner wird von den Baumkatzen daher als sehr wichtig betrachtet, da sie diesen Namen dauerhaft behalten.

Die Baumkatzen sind in Clans organisiert, deren Mittelpunkt die so genannten Sagen-Künderinnen sind, die praktisch die Geschichte des Clans und das Wissen der Baumkatzen in Form von Sagenliedern aufbewahren und wiedergeben.

Bisher erschienene Bücher[Bearbeiten]

Honor Harrington[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Handlung
On Basilisk Station

Baen, 1993,
ISBN 0-671-72163-1.

Auf verlorenem Posten

Bastei-Lübbe, 1997,
ISBN 3-404-23194-5.

Commander Honor Harrington, Offizier der Royal Manticoran Navy, wurde ohne eigenes Verschulden strafversetzt. Nun hat sie den Befehl über einen alten Leichten Kreuzer am scheinbar gottverlassensten Ort der Galaxis. Doch da beginnen die bisher friedlichen Bewohner des Planeten zu rebellieren und Honor kommt einer interstellaren Verschwörung auf die Spur.
The Honor of the Queen

Baen, 1993,
ISBN 0-7434-3572-9.

Die Ehre der Königin

Bastei-Lübbe, 1998,
ISBN 3-404-23199-6.

Das Jelzin-System wäre seiner strategischen Lage wegen ein idealer Stützpunkt und das Protektorat von Grayson ein wertvoller Verbündeter für das Sternenkönigreich von Manticore. Honor Harrington begleitet mit ihrem Schiff den Abgesandten der Königin, doch die Gesellschaft der Graysons ist streng patriarchalisch und tief religiös, und so wirkt Honor wie ein Elefant im Porzellanladen. Doch da wird Grayson von seinen Erzfeinden angegriffen und Honor ist die Einzige, die zwischen Grayson und den fanatischen Masadanern steht.
The Short Victorious War

Baen, 1994,
ISBN 0-7434-3573-7.

Ein schneller Sieg

Bastei-Lübbe, 1998,
ISBN 3-404-23205-4.

Die Herrscher der riesigen Volksrepublik Haven benötigen einen kurzen, schnellen Krieg, um einen Bürgerkrieg und den drohenden finanziellen Kollaps abzuwenden. Ihr begehrliches Auge fällt auf das kleine, aber unermesslich reiche Sternenkönigreich von Manticore. Als die Volksflotte angreift, steht Honor als Kommandantin des Schlachtkreuzers "Nike" einem übermächtigen Gegner gegenüber.
Field Of Dishonor

Baen, 1994,
ISBN 0-7434-3574-5.

Mit Schimpf und Schande

Bastei-Lübbe, 1999,
ISBN 3-404-23211-9.

Die Volksrepublik Haven befindet sich im Aufruhr, Putschisten haben die Macht übernommen und ein Terrorregime errichtet. Und Manticore kann Erfolge verzeichnen. Aber Honor muss sich plötzlich einem neuen, völlig ungewohnten Schlachtfeld zuwenden, denn ein alter Feind beginnt einen Rachefeldzug gegen sie. Einen Feldzug, in dem er Honors Liebe gegen sie wendet.
Flag In Exile

Baen, 1995,
ISBN 0-7434-3575-3.

Im Exil

Bastei-Lübbe, 1999,
ISBN 3-404-23217-8.

Honor hat sich nach Grayson begeben, ihr Geliebter ist tot, ihr Erzfeind ebenfalls und sie selbst zweifelt an sich. Aber schon drohen neue Gefahren, denn reaktionäre Kräfte wenden sich gegen die Veränderungen auf Grayson, für die Honor ein Symbol ist. Und gleichzeitig wendet sich die Volksflotte gegen den schwächsten Punkt der Front - die Grayson Space Navy und das Jelzin System.
Honor Among Enemies

Baen, 1996,
ISBN 0-671-87783-6.

Ehre unter Feinden

Bastei-Lübbe, 2000,
ISBN 3-404-23223-2.

Honor kehrt in die Royal Manticoran Navy zurück. Doch sie erhält ein Kommando weit entfernt von den Schlachtfeldern des Krieges. Sie soll Piraten in der chaotischen Konföderation von Silesia jagen. Und ihre manticoranischen Feinde lauern nur auf Fehler.
In Enemy Hands

Baen, 1997,
ISBN 0-671-57770-0.

In Feindes Hand

Bastei-Lübbe, 2000,
ISBN 3-404-23229-1.

Honor fällt nach einem verlorenen Raumgefecht in die Hand der Volksrepublik Haven. Gegen den Widerstand der Volksflotte plant Cordelia Ransom, die havenitische Propagandaministerin, Honors medienwirksame Hinrichtung wegen angeblicher Verbrechen. Über dem Gefängnisplaneten Hades kommt es zum Showdown, als Honors Leute einen Fluchtversuch unternehmen.
Echoes of Honor

Baen, 1998,
ISBN 0-671-57833-2.

Der Stolz der Flotte

Bastei-Lübbe, 2001,
ISBN 3-404-23241-0.

Honor ist tot – das glauben zumindest ihre Freunde in der Heimat und sinnen auf Vergeltung. Die Bevölkerung Graysons rast vor Zorn und die Lage an der Front spitzt sich zu, als Haven in die Offensive geht. Doch Honor ist nicht tot - sie sitzt auf dem Gefängnisplaneten Hades fest und plant ihre Flucht.
Ashes of Victory

Baen, 2000,
ISBN 0-671-31977-9.

Wie Phoenix aus der Asche

Bastei-Lübbe, 2002,
ISBN 3-404-23253-4.

Honor ist zurück in der Heimat. Doch der Krieg mit Haven wird immer heftiger. Und alles hofft auf die große Kriegsheldin. Die Royal Manticoran Navy geht in die Großoffensive - mit neuen, revolutionären Waffensystemen. Während die Volksflotte gegen die Wand gedrückt wird, kommt es auf Haven erneut zum Putsch gegen das Regime.
War of Honor

Baen, 2002,
ISBN 0-7434-7167-9.

Ein neuer Krieg

Bastei-Lübbe, 2004,
ISBN 3-404-23276-3.

Manticore hat scheinbar den Krieg gegen Haven gewonnen, die Volksrepublik ist untergegangen, die alte Republik ist wiedererstanden. Doch auch auf Manticore hat sich einiges geändert, eine neue, isolationistische Regierung ist an der Macht und die Friedensverhandlungen schleppen sich dahin, auf beiden Seiten manipulieren Beteiligte die Verhandlungen. Honor muss währenddessen auf zwei ungewohnten Feldern kämpfen, politisch gegen die eigene Regierung und persönlich gegen ihre eigenen Gefühle für einen der angesehensten Raumoffiziere der RMN.
Honors Krieg

Bastei-Lübbe, 2004,
ISBN 3-404-23277-1.

Außenpolitisch spitzt sich die Lage an allen Fronten zu und Manticore schlittert in einen neuen Krieg gegen Haven, den eigentlich niemand wirklich will.
At All Costs

Baen, 2005,
ISBN 1-4165-0911-9.

Um jeden Preis

Bastei-Lübbe, 2007,
ISBN 978-3-404-23305-2.

Der wieder aufgeflammte Krieg zwischen Haven und Manticore geht mit wechselndem Erfolg weiter – und ein Gegner beider Parteien will, dass das auch so bleibt und sich beide Sternenreiche gegenseitig ausbluten. Während Honor sich auf ihren Einsatz gegen die Republik vorbereitet, erhält sie eine unerwartete Neuigkeit: Sie ist schwanger. Während sich Haven und Manticore gegenseitig Verluste zufügen, erhält die havenitische Präsidentin immer mehr Hinweise, dass eine unbekannte Macht hinter den Kulissen intrigiert. Doch ihre Versuche, den Krieg zu beenden, werden grausam sabotiert.
Auf Biegen und Brechen

Bastei-Lübbe, 2007,
ISBN 3-404-23309-3.

Honors Baby wird geboren. Im Talbott-Cluster kommt es zu schweren Zwischenfällen zwischen der Royal Manticoran Navy und der Solarian League Navy und die Beziehungen verschlechtern sich. Manticore gewinnt mit neuen Waffen die Initiative zurück – damit bleiben Haven nur noch zwei Optionen: Kapitulation oder Alles-oder-nichts. Die Neue Republikanische Navy von Haven startet die größte Offensive des Krieges. Als die RHN und die RMN aufeinanderprallen, kommt es zur größten Raumschlacht in der Geschichte der Menschheit.
Mission Of Honor

Baen, 2010,
ISBN 978-1-4391-3361-3.

Honors Mission

Bastei-Lübbe, 2012,
ISBN 978-3-404-20652-0.

Die Flotten Manticores und Havens sind ausgebrannt. Honor wird nach Haven entsandt, um einen letzten diplomatischen Versuch zur Beendigung des Krieges zu unternehmen. Doch während die Verhandlungen laufen, verschlechtert sich die Lage in Talbott weiter und das Sternenkönigreich und die Liga befinden sich auf Kollisionskurs. Und unbemerkt von allen beginnt ein verborgener Gegner mit einer Operation, die das Sternenkönigreich ins Mark treffen soll.
Der letzte Befehl

Bastei-Lübbe, 2012,
ISBN 978-3-404-20653-7.

Das Sternenkönigreich, eben noch siegesgewiss, wird ohne Vorwarnung angegriffen, die Schäden sind verheerend, Millionen Menschen fallen dem Angreifer zum Opfer. Die Solare Navy sieht die Chance für einen Angriff auf Manticore für gekommen und zieht hunderte Schiffe zusammen. Während die Royal Manticoran Navy ihre Kräfte sammelt, erhält die havenitische Präsidentin endgültig den Beweis, dass eine mesanische Geheimorganisation der Drahtzieher im Krieg zwischen Manticore und Haven ist und die Vernichtung der Liga, Manticores, Havens und Beowulfs plant. Manticore und Haven schließen daraufhin nicht nur Frieden, sondern ein militärisches Bündnis, denn der Großangriff der SLN steht unmittelbar bevor.
A Rising Thunder

Baen, 2012,
ISBN 978-1-451-63806-6.

Im Donner der Schlacht

Bastei-Lübbe, 21. Juni 2013,
ISBN 978-3-404-20718-3.

Die Solare Navy setzt ihre finalen Schritte zum Angriff auf Manticore in die Tat um und plant einen Zangenangriff. Die manticoranische Regierung bemüht sich weiterhin um eine diplomatische Lösung, aber die Geduld ist am Ende. Beowulf - eine der bedeutendsten Welten der Liga - sperrt sich gegen den selbstmörderischen Plan der SLN und gerät in Konflikt mit der föderalen Ebene. Währenddessen trifft die RMN weiter Verteidigungsvorbereitungen und schließt alle Wurmlochverbindungen unter ihrer Kontrolle für solarischen Schiffsverkehr. Schließlich trifft die solarische Elfte Flotte im Manticore-System ein... und läuft direkt in die Falle.
Das Mesa-Komplott

Bastei-Lübbe, 16. August 2013,
ISBN 978-3-404-20727-5.

Die Schlacht gegen die solarische Elfte Flotte ist geschlagen, die kombinierten Kräfte Manticores, Havens und Graysons haben der SLN die schwerste Niederlage ihrer Geschichte bereitet. Die Regierung Beowulfs schäumt vor Zorn über die Verletzung ihrer Souveränität durch die SLN und wird zugleich von den Ligabürokaten des Verrats bezichtigt, weil sich Schiffe der Systemverteidigung der SLN mit manticoranischer Hilfe in den Weg stellten. Während die Liga noch versucht, das Geschehene zu begreifen, beginnt das mesanische Alignment mit den entscheidenden Schritten seines Plans.

Crown of Slaves[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Handlung
Crown of Slaves (mit Eric Flint)

Baen, 2003,
ISBN 0-7434-9899-2.

Der Sklavenplanet

Bastei-Lübbe, 2006,
ISBN 3-404-23292-5.

Erewhon droht, die manticoranische Allianz zu verlassen – und im dicht an Erewhon gelegenen Congo-System soll ein Planet voller unterdrückter Sklaven seine Freiheit bekommen.
Torch of Freedom

Baen, 2009,
ISBN 978-1-4391-3305-7.

Jeremy X

Bastei-Lübbe, April 2011,
ISBN 978-3-404-20015-3.

Die Fortsetzung von Crown of Slaves. Die Handlung des Buches läuft parallel zu den in At All Costs bzw. Storm from the Shadows beschriebenen Ereignissen. Schwerpunkt ist der Kampf gegen Mesa und Manpower und die Ereignisse, die sich während einer Geheimmission auf Mesa selbst zutragen.
Fackel der Freiheit

Bastei-Lübbe, Juli 2011,
ISBN 978-3-404-20014-6.

Cauldron of Ghosts

Baen, 2014,
ISBN 978-1-4767-3633-4.

Titel steht noch nicht fest

Bastei-Lübbe, 20??,
ISBN ?.

Die Fortsetzung von Torch of Freedom. Victor Cachat und Anton Zilwicki kehren nach Mesa zurück, um weitere Informationen über das geheimnisvolle Mesanische Alignment zu gewinnen... und geraten mitten in einen vom Alignment bewusst provozierten Strudel der Gewalt: Das Alignment zieht sich von Mesa zurück... und um diesen Rückzug zu verschleiern geht es ohne zu Zögern über Leichen! Hunderttausende Leichen!

Die Handlung läuft parallel zu Shadow of Freedom und den letzten Kapiteln von A Rising Thunder

Titel steht noch nicht fest

Bastei-Lübbe, 20??,
ISBN ?.

Shadows of Saganami[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Handlung
The Shadow of Saganami

Baen, 2004,
ISBN 1-4165-0929-1.

Der Schatten von Saganami

Bastei-Lübbe, 2007,
ISBN 3-404-23318-2.

Der Talbott-Cluster möchte dem Sternenkönigreich Manticore beitreten. Das gefällt nicht jedem.
An Bord der Hexapuma

Bastei-Lübbe, 2008,
ISBN 978-3-404-23319-9.

Eine gefährliche Intrige droht die Annexion des Clusters durch Manticore zum Scheitern zu bringen – und eine kleine Flottille manticoranischer Schiffe, angeführt von der Hexapuma, muss einen Kampf auf Leben und Tod bestreiten.
Storm from the Shadows

Baen, 2009,
ISBN 978-1-4165-9147-4.

Die Achte Flotte

Bastei-Lübbe, 2010,
ISBN 978-3-404-23343-4.

Michelle Henke, Honors beste Freundin, wird in den Talbott-Quadranten (so wurde der Talbott-Cluster nach der Annexion in das neue Sternenimperium of Manticore umbenannt) versetzt, um als Oberbefehlshaberin der 10. Flotte die neuen Systeme des Imperiums und seine Bürger zu schützen. Schon bald spitzen sich die Ereignisse zu: Das Mesanische Alignment, die wahre Macht hinter Mesa, beginnt die finale Phase seiner jahrhundertealten Pläne und durch dessen Manipulation und interne Korruption aufgestachelt, mischt sich die Solare Navy in die Ereignisse ein.
Sturm der Schatten

Bastei-Lübbe, 2010,
ISBN 978-3-404-23346-5.

Das Mesanische Alignment forciert seine Bemühungen, Manticore und die Liga in einen offenen Konflikt zu treiben und das Sternenimperium zu vernichten. Dazu sabotieren sie erfolgreich erneute Friedensverhandlungen zwischen Haven und Manticore und bringen die Solare Liga endgültig auf Konfrontationskurs mit Manticore. Doch die wahren Pläne des Alignments betreffen nicht nur den Sternhaufen.
Shadow of Freedom

Baen, 5. März 2013,
ISBN 978-1-451-63869-1.

Superdreadnought

Bastei-Lübbe, 13. Juni 2014,
ISBN 978-3-404-20767-1.

Während die Spannungen zwischen der Liga und Manticore im offenen Kriegszustand münden, verteidigt Admiral Michelle Henke mit der Zehnten Flotte den Talbott-Quadranten des Sternenimperiums von Manticore. Völlig unerwartet trifft ein Emissär ein, der behauptet, mit manticoranischen Agenten in Kontakt zu stehen. Er informiert Admiral Henke über einen Aufstand im solarischen Meyers-Sektor und bittet um die versprochene Unterstützung. Sehr schnell ist klar, dass mesanische Agenten hinter dem Ganzen stecken. Und nun hat Admiral Henke ein Problem: Entweder sie greift ein und gießt damit Öl ins Feuer, oder sie verweigert die Hilfe und zerstört damit Manticores Reputation.
Schatten der Freiheit

Bastei-Lübbe, 13. Juni 2014,
ISBN 978-3-404-20769-5.

Die Zehnte Flotte geht in die Offensive, um die "Polizeiaktionen" der SLN und der Solarischen Gendarmerie gegen "Kriminelle" zu stoppen, bei denen Tausende Menschen ums Leben gekommen sind. Als das ganze Ausmaß der solarischen Verbrechen zutage tritt, rückt die Zehnte gegen die Sektorenhauptwelt Meyers vor, denn Admiral Henke ist entschlossen, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und gleichzeitig die Bedrohung des Sternhaufens durch die Solarier zu beenden.

Worlds of Honor / Anthologien[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Kurzgeschichte Handlung
More than Honor

Baen, 1997,
ISBN 0-671-87857-3.

Die Siedler von Sphinx

Bastei-Lübbe, 2001,
ISBN 3-404-23235-6.

David Weber
A Beautiful Friendship
(Eine wunderbare Freundschaft)
Geheimnisvolle Selleriediebstähle auf dem Planeten Sphinx fordern den Erfindungsgeist der 13-jährigen Stephanie Harrington heraus. Sie stellt den Dieben eine Falle, begegnet dadurch einem ungewöhnlichen Wesen – und stolpert in ein lebensgefährliches Abenteuer.
David Drake
A Grand Tour
(Eine Bildungsreise)
Der manticoranische Adlige Hakon Nessler besucht den abgelegenen Planeten Hope, um antike Monumente zu untersuchen. Doch Nachrichten über das Auftauchen eines havenitischen Kreuzers zwingen ihn, seine Pläne zu ändern.
S. M. Stirling
A Whiff of Grapeshot
(Eine Feuertaufe)
Auf Haven beginnen die Leveller einen Umsturzversuch, um Rob S. Pierre und das Komitee für öffentliche Sicherheit zu stürzen. Admiral Esther Mc Queen hält zwar wenig vom Komitee, aber noch weniger von den Aufständischen.
David Weber
The Universe of Honor Harrington
(Das Universum Honor Harringtons)
Dieser Beitrag erläutert das Umfeld, in dem die Geschichten über Honor Harrington spielen: Die Physik der Hyperraummreisen und der Wurmlöcher, die Geschichte des Sternenkönigreichs von Manticore und die aktuelle Lage der interstellaren Politik.
Worlds of Honor

Baen, 1998,
ISBN 0-671-57855-3.

Die Baumkatzen von Sphinx

Bastei-Lübbe, 2001,
ISBN 3-404-23247-X.

Linda Evans
The Stray
(Der Streuner)
Eine halb verhungerte Baumkatze führt einen Arzt zu einem abgestürzten Gleiter. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass bei dem Absturz nachgeholfen wurde.
David Weber
What Price Dreams?
(Jeder Traum hat seinen Preis)
Kronprinzessin Adrienne Winton soll einem Attentat zum Opfer fallen. Da geschieht etwas, was die Attentäter nicht auf der Rechnung hatten.
Jane Lindskold
Queen's Gambit
(Das Gambit der Königin)
König Roger stirbt bei einem Gravski-Unfall. Aber war es wirklich einer? Oder steckt etwas anderes dahinter? Der Verlobte der Tochter des toten Königs beginnt zu ermitteln.
David Weber
The Hard Way Home
(Der schwerste Weg nach Hause)
Eine Schulklasse besucht ein Skigebiet auf Gryphon, als sich eine Lawine löst. Lieutenant Commander Honor Harrington organisiert gegen gewisse Widerstände die ersten Rettungsmaßnahmen – und ein junges Mädchen wächst über sich hinaus.
Roland J. Green
Deck Load Strike
(Ein Stellvertreterkrieg)
Changer of Worlds

Baen, 2001,
ISBN 0-7434-3520-6.

Die Raumkadettin von Sphinx

Bastei-Lübbe, 2003,
ISBN 3-404-23264-X.

David Weber
Ms. Midshipwoman Harrington
(Die Raumkadettin von Sphinx)
Die Raumkadettenfahrt von Honor Harrington führt diese an Bord der „Warmaid“ nach Silesia.
David Weber
Changer of Worlds
(Weltenwandler)
Die Baumkatzen treffen eine folgenreiche Entscheidung.
Eric Flint
From the Highlands
(Aus den Highlands)
Anton Zilwickis Tochter Helen wird auf der Erde entführt. Auf eigene Faust beginnt er, die Entführer zu jagen.
David Weber
Nightfall
(Einbruch der Nacht)
Die havenitische Admiralin McQueen versucht, das Komitee für öffentliche Sicherheit der Volksrepublik Haven zu stürzen.
Service of the Sword

Baen, 2003,
ISBN 0-7434-8836-9.

Die Spione von Sphinx

Bastei-Lübbe, 2005,
ISBN 3-404-23287-9.

Jane Lindskold
Promised Land
(Ins gelobte Land)
Der Bruder der manticoranischen Königin besucht auf seiner Akademieabschlussfahrt den Planeten Masada – und eine Gruppe Frauen unternimmt einen verzweifelten Fluchtversuch, um Masada zu entkommen.
Timothy Zahn
With one stone
(Mit einer Klappe)
Haven scheint eine Möglichkeit gefunden zu haben, die Impellerkeile von Kampfschiffen auszuschalten. Lieutenant Rafael Cardones wird von der HMS Fearless an Bord eines Schiffes des manticoranischen Militärgeheimdienstes ONI versetzt und soll der Sache auf den Grund gehen.
John Ringo & Victor Mitchell
A ship named Francis
(Ein Schiff namens Francis)
Eine ziemlich abgefahrene Geschichte über ein ganz spezielles Schiff der Grayson Space Navy
John Ringo
Let's go to Prague
(Auf nach Praha)
Zwei manticoranische Marines, die für das ONI arbeiten, machen Urlaub – auf Praha, einer Welt, die von der havenitischen Systemsicherheit beherrscht wird.
Eric Flint
Fanatic
(Der Fanatiker)
Der junge Sys-Agent Victor Cachat wird von Haven geschickt, um den Mord am höchstrangigen Volkskommissar im LaMartine-Sektor aufzuklären. Mit fanatischem Eifer macht er sich ans Werk.
David Weber
The Service of the Sword
(Im Dienst des Schwertes)
Die Abschlussfahrt von Abigail Hearns, der ersten graysonitischen Raumkadettin, führt diese an Bord des Schweren Kreuzers Gauntlet nach Refuge.
In Fire Forged

Baen, 2011,
ISBN 978-1-4391-3414-6.

Die Feuertaufe

Bastei-Lübbe, 2012
ISBN 978-3404206629

Jane Lindskold
Ruthless
(Ruth)
Seit ihrer Flucht von Masada vor zwei Jahren lebt Judith auf Manticore. Plötzlich wird ihre Tochter Ruth entführt, um Michael Winton, dem Bruder der Königin, zu schaden.
Timothy Zahn
An Act of War
(Ein kriegerischer Akt)
David Weber
"Let's Dance!"
("Auf zum Tanz!")
Honor Harrington hat ihr erstes Kommando in Silesia. Da erfährt sie, dass Sklaven auf einer Raumstation festgehalten werden. Trotz eindeutig anderslautender Befehle beschließt sie mit Unterstützung des als Terrororganisation geltenden Ballrooms die Sklaven zu befreien.
David Weber
An Introduction to Modern Starship Armor Design
(Einführung in die Entwicklung moderner Sternenschiff-Panzerungen)
Eine Darlegung der zeitlichen Entwicklung von Offensivwaffen und der damit einhergehenden Entwicklung von Abwehrmaßnahmen.
Beginnings

Baen, 2013,
ISBN 978-1-4516-3903-2.

???

Bastei-Lübbe, ???
ISBN ???

Charles E. Gannon
By the book
???
Ein Abenteuer im Sol-System; vor dem 'letzten Krieg'
Timothy Zahn
A call to Arms
???
Ein Versuch, Manticore zu erobern, bevor dieses den Wurmlochknoten entdeckt; Prolog zu einer Reihe eigener Bücher im Honorverse, die von Timothy Zahn geschrieben werden
David Weber
Beauty and the Beast
???
Honors Eltern lernen sich kennen
David Weber
Best laid plans
???
Honor wird von Nimitz (lacht hell) adoptiert
Joelle Presby
Obligated Service
???
Graysons Flotte und die Frauen ...

Young adult series (Star Kingdom)[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Handlung
A Beautiful Friendship

Baen, 2011,
ISBN 978-14516-3747-2.

Begegnung auf Sphinx

Bastei, 2015,
ISBN 978-3-404-20779-4.

Der erste Teil "Unexpected Meetings" entspricht größtenteils der gleichnamigen Kurzgeschichte aus der Worlds of Honor Anthologie "More than Honor" . Der Zweite Teil "With Friends Like These..." führt die ursprüngliche Kurzgeschichte über Stephanie Herrington und die Baumkatzen fort.
Fire Season (mit Jane Lindskold)

Baen, 2012,
ISBN 978-1-4516-3840-0.

??? Beginn einer durchgehenden Handlung um die junge Stephanie Harrington: Sie muss sich als "Försterin auf Probe" bewähren, einer Position, welche extra für sie geschaffen wurde. Die aktuelle Waldbrand-Saison fällt besonders verheerend aus, und nur durch die Hilfe ihres telepathischen Baumkaters und ihres Freundes Karl kann sie zwei vom Feuer eingeschlossenen Baumkatzen das Leben retten. Andere versuchen, die Brände zu ihrem Vorteil zu nutzen, und zu allem Überfluss kommen fremde Xenoanthropologen und -Biologen nach Sphinx, um Beweise für die Intelligenz der Baumkatzen zu finden -- ein Geheimnis, welches Stephanie unbedingt schützen will. Die Forscher bringen sich in Gefahr, und Stephanie verliebt sich...
Treecat Wars (mit Jane Lindskold)

Baen, 2013,
ISBN 978-1-4516-3933-9.

??? Fortsetzung von "Fire Season": Das lange Sphinx-Jahr geht in den Herbst über; die verheerenden Waldbrände sind zwar gelöscht, haben aber große Schäden hinterlassen, die zusammen mit der zunehmenden Zersiedelung der Landschaft den Baumkatzen-Clans das Leben schwer machen -- sie haben teilweise viele Mitglieder verloren und müssen außerdem um die knappen Ressourcen konkurrieren, und da bahnt sich sogar Krieg an... In der Zwischenzeit bekommen Stephanie und Karl die Möglichkeit, auf Manticore ihre Förster-Ausbildung voranzutreiben, und schweren Herzens nimmt Stephanie dafür die Trennung von ihrem Freund Anders in Kauf. Doch die Feinde der Baumkatzen schlafen nicht und versuchen, sich Stephanies Abwesenheit zunutze zu machen, und die daheimgebliebenen Freunde müssen gleichzeitig das Geheimnis der intelligenten Baumkatzen hüten, einen Krieg zwischen den Clans verhindern, und den Versuch, die Baumkatzen in Reservate abzuschieben, um an das wertvolle Land zu kommen, abwehren.

Honorverse Companions / Begleitbücher zum Honorverse[Bearbeiten]

Englischer Titel Deutscher Titel Abschnitt Inhalt
House of Steel

Baen, 2013,
ISBN 978-1-4516-3875-2.

???

Bastei-Lübbe, ???,
ISBN ???.

David Weber
I will build my house of steel
???
Kurzroman über das Leben von Roger III, des Vaters von Elisabeth III, Königin von Manticore
David Weber with BuNine
Color Illustrations
???
16 Seiten mit Farbabbildungen von Flaggen, Uniformen, Uniformabzeichen und Raumschiffen der Royal Manticoran Navy und der Grayson Space Navy. Diese Seiten finden sich im Hardcover und im Trade Paperback, sie fehlen im Taschenbuch.
David Weber with BuNine
The Star Empire of Manticore
???
Hintergrundmaterial zum Sternenimperium von Manticore: Astrographie, Geschichte, Regierung, Bevölkerung, eingeborene intelligente Bewohner, Militär (Navy, MarineCorps, Army)
David Weber with BuNine
The Protectorate of Grayson
???
Hintergrundmaterial zum Protektorat von Grayson: Astrographie, Geschichte, Regierung, Bevölkerung, Militär (Navy, Army).

Zeitliche Reihenfolge der Erzählungen[Bearbeiten]

  1. Gleichzeitig:
    • „Eine wunderbare Freundschaft“ aus Die Siedler von Sphinx
    • A beautiful Friendship (die erste Hälfte des Jugendromans ist nahezu identisch mit der Kurzgeschichte)
  2. Fire Season
  3. Treecat Wars
  4. „Der Streuner“ aus Die Baumkatzen von Sphinx
  5. 1652 P.D.: „Jeder Traum hat seinen Preis“ aus Die Baumkatzen von Sphinx
  6. Dezember 1844 P.D. bis Oktober 1883 P.D. (Epilog November und Dezember 1914 P.D.): „I will build my House of Steel“ aus House of Steel
  7. 1880 P.D.: „Die Raumkadettin von Sphinx“ aus Die Raumkadettin von Sphinx
  8. „Das Gambit der Königin“ aus Die Baumkatzen von Sphinx
  9. „Ins gelobte Land“ aus Die Spione von Sphinx
  10. 1890 P.D.: „Der schwerste Weg nach Hause“ aus Die Baumkatzen von Sphinx
  11. 3. März 1900 P.D. – Januar 1901 P.D.: Auf verlorenem Posten
  12. „Mit einer Klappe“ aus Die Spione von Sphinx
  13. April 1903 P.D. – Mai 1903 P.D.: Die Ehre der Königin
  14. Gleichzeitig:
    • Ein schneller Sieg
    • „Eine Bildungsreise“ aus Die Siedler von Sphinx
  15. Mit Schimpf und Schande
  16. „Ein Schiff namens Francis“ aus Die Spione von Sphinx
  17. „Ein Stellvertreterkrieg“ aus Die Baumkatzen von Sphinx
  18. Im Exil
  19. Ehre unter Feinden
  20. „Eine Feuertaufe“ aus Die Siedler von Sphinx
  21. „Weltenwandler“ aus Die Raumkadettin von Sphinx
  22. In Feindes Hand
  23. Gleichzeitig:
    • Der Stolz der Flotte
    • „Auf nach Praha“ aus Die Spione von Sphinx
    • „Aus den Highlands“ aus Die Raumkadettin von Sphinx
  24. Gleichzeitig:
    • Wie Phoenix aus der Asche
    • „Einbruch der Nacht“ aus Die Raumkadettin von Sphinx
    • „Der Fanatiker“ aus Die Spione von Sphinx
  25. „Im Dienst des Schwertes“ aus Die Spione von Sphinx
  26. Gleichzeitig:
    • Ein neuer Krieg / Honors Krieg
    • Der Sklavenplanet
  27. Gleichzeitig:
    • Der Schatten von Saganami
    • Um jeden Preis
  28. Gleichzeitig:
    • An Bord der Hexapuma
    • Auf Biegen und Brechen
    • Die Achte Flotte
    • Sturm der Schatten

Weblinks[Bearbeiten]