Hysterical Blindness

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Hysterical Blindness
Originaltitel Hysterical Blindness
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 96 Minuten
Stab
Regie Mira Nair
Drehbuch Laura Cahill
Produktion Jason Blum, Laura Cahill, Lydia Dean Pilcher, Amy Israel, Uma Thurman
Musik Lesley Barber
Kamera Declan Quinn
Schnitt Kristina Boden
Besetzung

Hysterical Blindness ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Mira Nair aus dem Jahr 2002. Das Drehbuch schrieb Laura Cahill anhand des eigenen Theaterstücks.

Handlung[Bearbeiten]

Die Filmhandlung spielt in Bayonne (New Jersey) im Jahr 1987. Debbie Miller erlebt starke Gemütsschwankungen. Sie wendet sich an einen Arzt, der ihr rät, sich gemeinsam mit den Freunden zu amüsieren.

Miller und ihre Freundin Beth gehen in eine Bar, wo sie Männerbekanntschaften suchen. Beth flirtet mit dem Barmann, was Miller missfällt. Debbie verlässt die Bar und lernt einen Mann kennen, der sie auf dem Weg zu ihrem Wagen begleitet.

Miller trifft den Mann am nächsten Tag wieder. Es stellt sich heraus, dass der Mann keine Beziehung, sondern nur einen One Night Stand sucht.

Debbies Mutter Virginia lernt einen alten Mann kennen, der erwartet, dass Virginia zusammen mit ihm nach Florida zieht. Sie bleibt jedoch in New Jersey.

Kritiken[Bearbeiten]

Kirk Honeycutt lobte im Hollywood Reporter vom 18. Januar 2002 die Rollenbesetzung, bezeichnete den Film dennoch als „mittelmäßig“ und als eine „Enttäuschung“. Die Charaktere würden keinen Wandel durchmachen. [1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Uma Thurman gewann im Jahr 2003 in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder TV-Film den Golden Globe Award. Gena Rowlands wurde für den Golden Globe Award nominiert.

Ben Gazzara, Gena Rowlands und die Titeldesigner gewannen im Jahr 2003 den Emmy Award. Zu den vier Nominierungen für den Emmy Award gehörten jene für Juliette Lewis und Laura Cahill.

Laura Cahill und Juliette Lewis wurden im Jahr 2003 für den Independent Spirit Award nominiert. Uma Thurman wurde 2003 für den Screen Actors Guild Award nominiert. Laura Cahill wurde 2003 für den Writers Guild of America Award nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Bayonne (New Jersey) gedreht. [2] Seine Weltpremiere erfolgte am 16. Januar 2002 auf dem Sundance Film Festival, später wurde er auf einigen anderen Filmfestivals gezeigt. [3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kritik von Kirk Honeycutt (Version vom 23. August 2007 im Internet Archive)
  2. Drehorte für Hysterical Blindness
  3. Starttermine für Hysterical Blindness

Weblinks[Bearbeiten]