Filmjahr 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmkalender
◄◄1998199920002001Filmjahr 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Ereignisse[Bearbeiten]

Top 10 der erfolgreichsten Filme[Bearbeiten]

In Deutschland[Bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 27. August 2011):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. Der Herr der Ringe: Die zwei Türme 10.692.798
2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens 9.702.824
3. Ice Age 7.299.092
4. Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger 5.699.678
5. Spider-Man 5.186.528
6. Men in Black II 5.147.759
7. Stirb an einem anderen Tag 4.940.201
8. Ocean’s Eleven 4.429.071
9. Die Monster AG 3.317.980
10. Minority Report 2.665.747

In den Vereinigten Staaten[Bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den US-amerikanischen Kinokassen nach Einspielergebnis in US-Dollar (Stand: 27. August 2011):[2]

Platz Filmtitel Einnahmen
1. Spider-Man $ 403.706.375
2. Der Herr der Ringe: Die zwei Türme $ 339.789.881
3. Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger $ 302.191.252
4. Harry Potter und die Kammer des Schreckens $ 261.988.482
5. My Big Fat Greek Wedding $ 241.438.208
6. Signs – Zeichen $ 227.966.634
7. Austin Powers in Goldständer $ 213.307.889
8. Men in Black II $ 190.418.803
9. Ice Age $ 176.387.405
10. Chicago $ 170.687.518

Weltweit[Bearbeiten]

Die zehn weltweit erfolgreichsten Filme nach Einspielergebnis in US-Dollar (Stand: 27. August 2011):[3]

Platz Filmtitel Einnahmen
1. Der Herr der Ringe: Die zwei Türme $ 925.282.504
2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens $ 878.979.634
3. Spider-Man $ 821.708.551
4. Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger $ 649.398.328
5. Men in Black II $ 441.818.803
6. Stirb an einem anderen Tag $ 431.971.116
7. Signs – Zeichen $ 408.247.917
8. Ice Age $ 383.257.136
9. My Big Fat Greek Wedding $ 368.744.044
10. Minority Report $ 358.372.926

Filmpreise[Bearbeiten]

Berlinale[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Cannes[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Venedig[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Europäischer Filmpreis[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Oscar[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Golden Globe Awards[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

César[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

British Academy Film Award[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

Bayerischer Filmpreis[Bearbeiten]

Die Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2001 fand am 18. Januar 2002 statt.

Sundance[Bearbeiten]

Vollständige Liste der Preisträger

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten]

Los Angeles Film Critics Association Awards[Bearbeiten]

Jupiter[Bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten]

Tag unbekannt[Bearbeiten]

Verstorbene[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

Hildegard Knef (1925–2002)

Januar

  • 01. Januar: Benjamin W. S. Lum, US-amerikanischer Schauspieler (* 1953)
  • 11. Januar: Henri Verneuil, französischer Regisseur (* 1920)
  • 12. Januar: Ernest Pintoff, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor (* 1931)
  • 13. Januar: Ted Demme, US-amerikanischer Regisseur (* 1963)
  • 21. Januar: Peggy Lee, US-amerikanische Schauspielerin (* 1920)
  • 29. Januar: Harold Russell, US-amerikanischer Schauspieler (* 1914)

Februar

  • 01. Februar: Hildegard Knef, deutsche Schauspielerin (* 1925)
  • 01. Februar: Irish McCalla, US-amerikanische Schauspielerin (* 1928)
  • 04. Februar: George Nader, US-amerikanischer Schauspieler (* 1921)
  • 07. Februar: Guy Stockwell, US-amerikanischer Schauspieler (* 1933)
  • 11. Februar: Ugo Fasano, italienischer Dokumentarfilmer (* 1917)
  • 11. Februar: Barry Foster, britischer Schauspieler (* 1927)
  • 22. Februar: Chuck Jones, US-amerikanischer Zeichentrickfilmer (* 1912)
  • 22. Februar: Barbara Valentin, deutsche Schauspielerin (* 1940)

März

  • 10. März: Irene Worth, US-amerikanische Schauspielerin (* 1916)
  • 17. März: William Witney, US-amerikanischer Regisseur (* 1915)
  • 23. März: Enzo Barboni, italienischer Kameramann und Regisseur (* 1922)
  • 23. März: Richard Sylbert, US-amerikanischer Szenenbildner (* 1928)
  • 26. März: Heinz Welzel, deutscher Schauspieler (* 1911)
  • 27. März: Milton Berle, US-amerikanischer Schauspieler (* 1908)
  • 27. März: Dudley Moore, britischer Schauspieler (* 1935)
  • 27. März: Billy Wilder, österreichisch-amerikanischer Regisseur (* 1906)
  • 29. März: Henning Bahs, dänischer Drehbuchautor und Szenenbildner (* 1928)
  • 31. März: Tonino Cervi, italienischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor (* 1929)

April bis Juni[Bearbeiten]

April

Mai

  • 01. Mai: Ursula von Wiese, deutsch-schweizerische Schauspielerin (* 1905)
  • 05. Mai: George Sidney, US-amerikanischer Regisseur (* 1916)
  • 08. Mai: Tilly Lauenstein, deutsche Schauspielerin (* 1915)
  • 10. Mai: Yves Robert, französischer Schauspieler (* 1920)
  • 11. Mai: Bill Peet, US-amerikanischer Zeichentrickfilmzeichner und Drehbuchautor (* 1915)
  • 23. Mai: Dorothy Spencer, US-amerikanische Cutterin (* 1909)

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Mary Brian (1906–2002)

Oktober

November

  • 01. November: Käte Jaenicke, deutsche Schauspielerin (* 1923)
  • 02. November: Lo Lieh, chinesischer Schauspieler (* 1939)
  • 04. November: Antonio Margheriti, italienischer Regisseur (* 1930)
  • 04. November: Jerry Sohl, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1913)
  • 07. November: Hilary J. Bader, US-amerikanische Drehbuchautorin (* 1952)
  • 09. November: Merlin Santana, US-amerikanischer Schauspieler (* 1976)
  • 10. November: Michel Boisrond, französischer Schauspieler (* 1921)
  • 14. November: Eddie Bracken, US-amerikanischer Schauspieler (* 1915)
  • 18. November: James Coburn, US-amerikanischer Schauspieler (* 1928)
  • 22. November: Adele Jergens, US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 25. November: Karel Reisz, tschechisch-britischer Regisseur (* 1926)
  • 27. November: Wolfgang Preiss, deutscher Schauspieler (* 1910)
  • 29. November: Daniel Gélin, französischer Schauspieler (* 1921)

Dezember

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 2002 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 2002 auf insidekino.com, abgerufen am 27. August 2011
  2. Box Office Vereinigte Staaten, abgerufen am 27. August 2011
  3. Box Office weltweit, abgerufen am 27. August 2011