ICAP (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ICAP plc
ICAP-Logo
Rechtsform Public limited company
ISIN GB0033872168
Gründung 1999 (durch Fusion)
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Leitung Michael Spencer
(CEO)
Charles Gregson
(Chairman)
Mitarbeiter 3.465 (31. Dezember 2007)
Umsatz 1,106 Mrd. GBP (2007)
Branche Banking
Website www.icap.com

ICAP ist ein weltweit tätiges Finanzunternehmen aus Großbritannien mit Sitz in London und der weltweit größte Inter-Dealer-Broker (IDB).

Hintergründe[Bearbeiten]

Mit einem täglichen Transaktionsvolumen von 1,5 Mrd. US-Dollar, die Hälfte davon über elektronische Handelssysteme, ist ICAP laut eigenen Angaben der weltweit größte Broker. Die Gruppe bietet ihre Dienste hauptsächlich professionellen Marktteilnehmern an und ist in den Märkten für festverzinsliche Wertpapiere, OTC-, Geldmarkt-, Devisen-, Energie-, Kredit- und Equity-Derivate aktiv. Sie ist in den drei wichtigsten Finanzzentren London, New York und Tokio stark vertreten und an 20 weiteren Finanzplätzen präsent.

Geschichte[Bearbeiten]

ICAP entstand 1999 durch die Fusion von Garban plc und Intercapital plc. Im Juni 2006 übernahm ICAP den Konkurrenten Electronic Broking Services (EBS) für 775 Mio. US$.[1][2]

Das Unternehmen beschäftigt 3.465 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2007 einen konsolidierten Umsatz von GBP 1,106 Milliarden. Ihre Aktien sind im FTSE 100 gelistet. Mit einem Anteil von 21,13 % ist Michael Spencer, Gründer von Intercapital plc und aktueller CEO, ICAPs größter Aktionär.

Im Mai 2009 wurde bekannt, dass ICAP gemeinsam mit 10 Investmentbanken den Versuch unternimmt das Clearinghouse LCH.Clearnet für rund 813 Mio. Euro zu kaufen[3].

Wegen seiner Rolle im LIBOR-Skandal wurde das Unternehmen wegen der Manipulation wichtiger Zinssätze zu einer Strafzahlung von 87 Millionen US-Dollar verurteilt.[4]

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Icap seals EBS deal. Meldung bei finextra vom 21. April 2006.
  2. Office of Fair Trading: Completed acquisition by ICAP plc of EBS Group Limited. Meldung No. ME/2367/06 vom 5. Juli 2006.
  3. Reuters: ICAP consortium bids for LCH.Clearnet
  4. tagesschau.de: „Hohe Strafe für Broker ICAP“, abgerufen 25. September 2013