Igor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Igor ist ein männlicher Vorname und eine Namensvariante von Ingvar (skandinavisch), der von den skandinavischen, hauptsächlich schwedischen Warägern ungefähr im 9. Jahrhundert in die Rus gebracht wurde.

Der erste Teil des Namens entstammt dem Proto-Nordgermanischen *Ing(w)ia (Ingi-), einem Beinamen des Gottes Freyr; der zweite Wortstamm bedeutet *Harjaz (Krieger) oder *Warjaz (Verteidiger). Igor bedeutet damit entweder Freyrs Krieger, Freyrs Verteidiger oder Gotteskrieger, wobei Freyr als Gott des Himmelslichtes, der Wärme, des Friedens, seltener als Fruchtbarkeitsgott stand.

Heute ist der Name durch seine russische Variante Igor bekannt. Unter anderem wurde er durch Borodins Oper »Fürst Igor« im deutschen Sprachraum verbreitet. Darüber hinaus ist der Name auf dem Balkan verbreitet.

Igorewitsch (männlich) und Igorewna (weiblich) sind im Russischen die Patronyme zu Igor (bzw. ähnliche Formen in anderen slawischen Sprachen).

Namenstag ist der 18. Juni und 19. September.

Varianten[Bearbeiten]

Im Ukrainischen wird der Name als Ihor und im Weißrussischen als Ihar ausgesprochen. Die Litauische Form des Namens ist Igoris.

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

Historische Personen[Bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten]

Kunstfiguren[Bearbeiten]

  • Igor (auch Ygor) ist der (von der Filmindustrie erfundene) bucklige Gehilfe des Dr. Frankenstein.
  • In Anlehnung an Frankensteins Igor benannte Terry Pratchett in seinen Scheibenwelt-Romanen eine Spezies Igor, die zumeist im „Gesundheitssystem“ arbeiten.
  • Igor ist ein amerikanischer Animationsfilm von 2008, indem es auch um die buckligen Gehilfen von (verrückten) Wissenschaftlern geht

Stürme[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]