Intharacha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den thailändischen König Intharacha, der 1409 bis 1424 regierte. Für den gleichnamigen König, der 1610 bis 1628 herrschte, siehe Songtham.

Intharacha (Thai: สมเด็จพระอินทร์ราชา, auch Nakarintharathirat - สมเด็จพระนครินทราธิราช) * 1359; † 1424 war von 1409 (C.S. 771) bis 1424 (C.S. 786) der siebte König des siamesischen Reiches von Ayutthaya. [1] Andere Chroniken nennen ihn Nakhon In (สมเด็จพระนครอินทร์) und schreiben seine Regierungszeit auf die Jahre von 1401 (C.S. 763) bis 1418 (C.S. 780). [2]

Abstammung und Leben[Bearbeiten]

Prinz Nakhon In war der Sohn von König Borommaracha I. Sein älterer Bruder Thong Lan war für wenige Tage König, bevor er von Ramesuan ermordet worden war. Nakhon In wurde bereits in jungen Jahren von König Rama Rachathirat in Suphanburi als Gouverneur eingesetzt. Er wurde mit so vielen Rechten ausgestattet, dass Nakhon In diplomatische Beziehungen mit China aufnahm, die ihn daraufhin als Thronerben ansahen.

Aus unbekannten Gründen überwarf sich der König Rama Racha mit Chaophraya Maha Senabodi, seinem obersten Minister, sodass dieser aus der Hauptstadt ins nahe gelegene Pathakhucham flüchtete. Senabodi verbündete sich mit Nakhon In und ihre gemeinsamen Streitkräfte konnten den König schließlich ins Exil verweisen. Nakhon In ließ sich als Intharacha I. zum König krönen, Senabodi bekam die Tochter einer königlichen Konkubine zur Frau. Über den Verbleib von Ramaracha ist nichts überliefert

Der Chronist Jeremias Van Vliet, Kaufmann der VOC, der von 1633 Jahre bis 1642 in Ayutthaya lebte, beschreibt den König so: [3]

„Nakhon In war ein weiser, umsichtiger und gnädiger König. Er war liberal und sorgte für seine Soldaten, seine Untertanen und das Wohlergehen des Landes. Er war ein weltlicher Prinz, er mochte den Klerus nicht sonderlich. Nachdem er zwanzig Jahre regiert hatte, beendete er sein Leben in Frieden. Seine Regierungszeit war eine fruchtbare, keine schwierige Zeit.“

van Vliet

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahreszahlen gem. der „Chronik von Luang Prasoet“ (LP), siehe Cushman: Royal Chronicles S. 14)
  2. Die so genannte „Royal-Autograph“-Chronik, herausgegeben von König Mongkut (Rama IV.), später überarbeitet von Prinz Damrong Rajanubhab und 1912 veröffentlicht.
  3. David K.Wyatt: Van Vliet's Siam, S. 205