Chairacha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chairacha (vollständiger Name: Somdet Phra Chairachathirat, Thai: สมเด็จพระไชยราชาธิราช; * 1498/99; † 1546/47) war der 14. König des siamesischen Königreiches Ayutthaya. Er regierte von 1533/34 bis 1546/47 (C.S. 896-908). [1]

Leben[Bearbeiten]

Borommarachas Sohn, Prinz Ratsada, hatte als 13. König von Ayutthaya den Thron nur fünf Monate inne, bevor der Halbbruder seines Vaters, Chairacha, ihn ermorden ließ und Anfang 1534 selbst den Thron bestieg. Obwohl er ein Usurpator war, hatte man Chairacha doch als guten und weisen König in Erinnerung. [2]

In seiner Regierungszeit ließ König Chairacha einen etwa drei Kilometer langen Kanal im heutigen Bangkok graben, welcher die Reisezeit der Schiffe vom Golf von Thailand bis hin zur Hauptstadt Ayutthaya beträchtlich verkürzte. Der Kanal ist heute der Chao Phraya, der ehemalige Lauf des Flusses heißt heute Khlong Bangkok Noi.

Der Chronist Jeremias Van Vliet, Kaufmann der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC), der von 1633 bis 1642 in Ayutthaya lebte, beschreibt den König so: [3]

„Der König war gnädig, weise und fromm. Er führte oft Krieg mit Kambodscha und war siegreich. Er regierte weich, aber standhaft. Er schätzte gute Rechtsprechung: bevor er Übeltäter verurteilte, ließ er ihren Fall gründlich untersuchen. Er baute und restaurierte viele Tempel, unter anderen ließ er den großen und fabelhaften Wat Chi Chiang Sai erbauen.“

van Vliet

Nachfolger[Bearbeiten]

Chairacha starb 1546/1547 auf dem Rückweg von einem erfolglosen Kriegszug nach Lan Na, was zu langwierigen und bitteren Thronstreitigkeiten führte. Chairacha hinterließ zwei Söhne, beide von seiner Königin Thao Si Sudachan[4]. Der ältere, Prinz Yot Fa, wurde im Alter von elf Jahren mit seiner Mutter als Regentin zum König gekrönt. Khun Worawongsa, der Liebhaber von Sudachan oder diese selbst[5], ließ im Jahr darauf Prinz Yot Fa vergiften, um sich selbst auf den Thron zu setzen. Nach sechs Monaten wurde er jedoch von den führenden Adeligen des Reiches ermordet. Sein Nachfolger war der Halbbruder Chairachas, Prinz Thianracha. Er wurde im Juli 1548 als Maha Chakkraphat zum 17. König von Ayutthaya gekrönt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahreszahl gemäß der „Chronik von Luang Prasoet“, (LP) siehe Cushman: Royal Chronicles. Andere Chroniken legen seine Regierungszeit auf 1514/15-1546/47 (C.S. 876-889).
  2. David K. Wyatt: Thailand A Short History. Silkworm Books, Chiang Mai 1984, ISBN 974-7047-44-6, Seite 89
  3. David K.Wyatt: Van Vliet's Siam, darin The Short History of the Kings of Siam 1640, S. 215
  4. Prinz Damrong erwähnt nur einen Sohn, Kaeo Fa. Damrong Rajanubhab: Naresuan the Great. Übers. und hrs. von Kennon Breazeale. 2008. ISBN 974-06-9716-X. S. 4.
  5. David K. Wyatt: Thailand. A short history. Chiang Mai: Silkworm 1994. S. 91