Ioan Gruffudd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ioan Gruffudd (2007)

Ioan Gruffudd (* 6. Oktober 1973 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Gruffudd begann seine Karriere im Alter von 14 Jahren als Schauspieler in der walisischen Seifenoper Pobol y Cwm (1989–1994). Nach Abschluss seines Schauspielstudiums an der Royal Academy of Dramatic Art in London wirkte er in mehreren Projekten mit; unter anderem verkörperte er Jeremy Poldark in der gleichnamigen Familiensaga. Mehr Aufmerksamkeit erhielt er jedoch erst durch die Rolle als 5. Offizier Harold Lowe im Hollywood-Blockbuster Titanic.

Im englischsprachigen Raum wurde er durch seine Darbietung als Titelheld der Romanverfilmungen von Cecil Scott Foresters Horatio Hornblower bekannt. Andere Hauptrollen folgten, darunter die Rolle als Solomon in dem walisischen Drama Solomon & Gaenor, das im Jahr 2000 für den Oscar in der Kategorie Bester Fremdsprachiger Film nominiert war.

2004 verkörperte er an der Seite von Clive Owen (Arthur) und Keira Knightley (Guinevere) in Jerry Bruckheimers King Arthur den Ritter Lancelot. Im Jahr 2005 folgte die Rolle als Mr. Fantastic in der Comic-Verfilmung der Fantastic Four. Von September 2011 bis Mai 2012 war er als Andrew Martin in der The-CW-Serie Ringer zu sehen.

Bei den Dreharbeiten zu 102 Dalmatiner lernte er seine jetzige Frau Alice Evans kennen. Sie heirateten am 14. September 2007. Am 20. April 2009 gab das Paar bekannt, dass sie ihr erstes Kind erwarten; Ende des Jahres wurden sie Eltern einer Tochter. Am 13. September 2013 kam ihre zweite Tochter zur Welt. Das Paar lebt zurzeit in Los Angeles.

Sein bester Freund ist Matthew Rhys, der ebenfalls walisischer Schauspieler ist. Gruffudd kündigte die Britische Rockband Keane bei Live Earth im Londoner Wembley-Stadion an. Gruffudd ist Mitglied im neuheidnischen Gorsedd of Bards.

Filmografie[Bearbeiten]

Film

Fernsehen

  • 1994: Pobol Y Cwm (Fernsehserie, Folge 55)
  • 1995: Double Exposure – A Relative Stranger
  • 1996: Poldark
  • 1997: A Mind to Kill
  • 1998–2003: Hornblower (Achtteilige Romanverfilmung nach Cecil Scott Forester)
  • 1999: Great Expectations
  • 1999: Love in the 21st Century
  • 1999: Warriors – Einsatz in Bosnien (Warriors – Peacekeepers)
  • 2002: The Forsyte Saga (Miniserie)
  • 2004: Century City
  • 2011–2012: Ringer (Fernsehserie)
  • 2013: Castle (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2013: Glee (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten]