Ishbel Maria Hamilton-Gordon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ishbel Maria Hamilton-Gordon anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde 1897

Ishbel Maria Hamilton-Gordon, Marquise von Aberdeen und Temair, GBE geb. Majoribanks (* 15. März 1857 in London; † 18. April 1939 in Aberdeen), war eine schottische Sozialreformerin und Frauenrechtlerin.

Leben[Bearbeiten]

Ishbel wird als Tochter von Dudley Marjoribanks, 1. Baron Tweedmouth und Isabella Weir-Hogg geboren. 1877 heiratet sie den demokratischen Politiker John Hamilton-Gordon, 7. Earl of Aberdeen und 1. Marquess of Aberdeen and Temair, in St. George’s Church, London. Ihr Ehemann war von 1893 bis 1898 Generalgouverneur von Kanada. Das Paar hatte fünf Kinder: George (1879–1965), Marjorie Adeline (1880–1970), Dorothea Mary (*/† 1882), Dudley Gladstone (1883–1972) und Archibald Ian (1884–1909).

Lady Aberdeen gründete zusammen mit Henrietta Muir Edwards, Susan B. Anthony, May Wright Sewall und anderen Frauen der Suffragetten-Bewegung das International Council of Women (ICW), dessen erste Präsidentin sie, mit Unterbrechungen, zwischen 1893 und 1936 war.

1886, während ihres Aufenthaltes in Irland als Frau des Lord Lieutenant of Ireland, gründete Ishbel Hamilton-Gordon die Woman’s National Health Association.

Zwischen 1893 und 1898 lebte Ishbel Hamilton-Gordon in Kanada und gründete 1897 den Victorian Order of Nurses (VON). Ihr Hauptanliegen galt dabei vor allem der Gesundheit von Frauen in den entlegenen Teilen Kanadas und dem Kampf gegen Tuberkulose. Heute gilt VON als die größte kanadische Hilfsorganisation.

Ab 1904 engagierte sie sich für das Frauenwahlrecht und ab den 1930er Jahren für die Ernennung von Frauen in höhere Positionen der Church of Scotland.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Freedom of Limerick, 1894
  • Als erste Frau erhält Ishbel Maria Hamilton-Gordon die Ehrendoktorwürde der Juristischen Fakultät der Queen’s University of Kingston, Ontario, 1897
  • Freedom of Edinburgh, 1928
  • Dame Grand Cross GBE, 1931
  • Benennung mehrerer Straßen, Plätze und öffentlicher Einrichtungen in Kanada nach Ishbel Maria Hamilton-Gordon
  • „Lady Aberdeen“, eine Rosenzüchtung des May Court Clubs of Canada zu Ehren seiner Gründerin, 2001

Werk[Bearbeiten]

  • Encouragement of Home Industries. In: The Congress of Women: Held in the Woman’s Building, World’s Columbian Exposition. Chicago, USA, 1893
  • Women in Profession Being the Professional Section of the International Congress of Women. Neudruck, Xlibris 2008, ISBN 9780559240461
  • Through Canada with a Kodak. W.H. White, Edinburgh 1893, Neudruck 1994
  • Ireland’s Crusade against Tuberculosis. 3 Bd., Maunsel & Co., Dublin 1908
  • The Canadian Journal of Lady Aberdeen, 1893-1898. John T. Saywell (Hrsg.), Champlain Society, Toronto 1960
  • The Journal of Lady Aberdeen. The Okanagan Valley in the Nineties. Middleton, R.M. (Hrsg.), Morriss Publishing, Victoria B.C., Canada, 1986

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ishbel Hamilton-Gordon, Marchioness of Aberdeen and Temair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien