Island Pond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Island Pond
Die Bahnstation des Ortes
Die Bahnstation des Ortes
Lage in Vermont
Island Pond (Vermont)
Island Pond
Island Pond
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Essex County

Koordinaten: 44° 49′ N, 71° 53′ W44.814026-71.885546358Koordinaten: 44° 49′ N, 71° 53′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 821 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 76 Einwohner je km²
Fläche: 11,8 km² (ca. 5 mi²)
davon 10,8 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 358 m
Postleitzahl: 05846
Vorwahl: +1 802
FIPS:

5035725

GNIS-ID: 02378128
Webpräsenz: www.IslandPond.comVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Island Pond ist ein Ort (Census-designated place) im Essex County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten. Bei der Volkszählung von 2010 lebten im Ort 821 Personen.[1] Island Pond besteht aus einem Siedlungskern in der Town Brighton und liegt in einem Tal der östlichen Höhenzüge der Green Mountains am Nordufer eines Sees; der Name der Ortschaft rührt von diesem See her.

Um 1830 entstand am Zulauf zu diesem See eine Mühle, die um 1880 in eine dampfmaschinenbetriebene T-Shirt-Fabrik umgebaut wurde. Erst mit dem Bau der Eisenbahnverbindung von Montreal in Kanada nach Portland in Maine bekam der Ort überregionale Bedeutung, weil hier die beiden Bahnstrecken, die diese Verbindung betrieben, ihren Übergabepunkt hatten (siehe Bahnstrecke Montreal–Island Pond und Bahnstrecke Portland–Island Pond). Zusätzlich zweigte in der Nähe eine Waldbahn von dieser Hauptstrecke ab, die die Umgebung für den Holzeinschlag erschloss und Island Pond die Umladestation darstellte. Mit dem Ende des Personenverkehrs im Jahr 1960 und der Schließung des Bahnbetriebswerkes 1966 verlor Island Pond aber seine Bedeutung. Die Strecke existiert noch und wird heute von der St. Lawrence and Atlantic Railroad betrieben.

Der Ort wird von den Vermont Routes 105 und 114 durchquert, die heute die wichtigste Verbindung zur Außenwelt darstellen. Etwa 2,5 km im Südosten der Ortschaft liegt zudem der John H. Boylan State Airport.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Porter H. Dale (1867-1933), Politiker und Vertreter des Bundesstaates Vermont im US-Kongress.
  • Rudy Vallée (1901-1986), US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Musiker
  • Charlie Bourgeois (1919-2014), US-amerikanischer Musikveranstalter und -produzent

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Census-Daten 2010, die auch Flächen, Koordinaten, Organisation, GNIS und FIPS enthalten.