Isomerasen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Transferasen
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 5.-.-.-
Reaktionsart Isomerisierung
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Lebewesen

Isomerasen sind Enzyme der fünften Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Isomerisierungs-Reaktionen, das ist die Umwandlung einer Verbindung in eine isomere Struktur. Isomere sind Moleküle gleicher Summenformel, aber unterschiedlicher absoluter Konfiguration oder Strukturformel. Racemasen katalysieren Racematisierungsreaktionen bei denen ein Wasserstoff am einzigen chiralen C-Atom einer Verbindung umgelagert wird. Eine wichtige biochemische Isomerisierungsreaktion ist die Aldose-Ketose-Umlagerung.

Isomerasen sind im EC-Nummern-Klassifikationssystem unter EC 5.-.-.- kategorisiert.

Beispiele[Bearbeiten]

Enzymbeispiele[Bearbeiten]

Andere Enzymklassen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Albert Gossauer: Struktur und Reaktivität der Biomoleküle, Verlag Helvetica Chimica Acta, Zürich, 2006, S. 450, ISBN 978-3-906390-29-1.