Iwan Dytschko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Boxen Boxen
KasachstanKasachstan Kasachstan
Olympische Sommerspiele
Bronze 2012 Superschwer
Weltmeisterschaft
Silber 2013 Superschwer
Bronze 2011 Superschwer
Asienspiele
Gold 2014 Superschwer
Silber 2010 Superschwer
Asienmeisterschaft
Gold 2013 Superschwer
Jugend-Weltmeisterschaft
Silber 2008 Schwer

Iwan Dytschko (kasachisch: Дычко Иван Фёдорұлы; englische Transkription: Ivan Dychko; * 11. August 1990 in Rudny) ist ein kasachischer Amateurboxer im Superschwergewicht.

Boxkarriere[Bearbeiten]

Dytscko bringt bei einer Körpergröße von 2,02 m rund 102 kg auf die Waage. Auf nationaler Ebene wurde er in den Jahren 2009, 2010 und 2011 Kasachischer Meister im Superschwergewicht.

Bei den 1. Jugend-Weltmeisterschaften 2008 in Guadalajara, gewann er die Silbermedaille im Schwergewicht. Er setzte sich dabei gegen Milutin Stanković aus Serbien (8:2), Nick Kisner aus den Vereinigten Staaten (5:1) und Aurel Manole aus Rumänien (4:2) durch, ehe er im Finale dem Kubaner Erislandy Savón knapp mit 8:10 unterlag. 2010 gewann er die Silbermedaille im Superschwergewicht, bei den 16. Asienspielen in Guangzhou. Er unterlag dabei im Finale dem Chinesen Zhang Zhilei knapp mit 5:7.

Bei den 16. Weltmeisterschaften 2011 in Baku, gewann er in der Vorrunde erneut gegen den Serben Milutin Stanković 14:2, schlug im Achtelfinale nun auch den Chinesen Zhang Zhilei mit 13:7 und setzte sich im Viertelfinale mit 20:16 gegen den Kroaten Filip Hrgović durch. Im Halbfinale verlor er jedoch mit 9:16 gegen Magomedrasul Majidov aus Aserbaidschan und stieg damit mit einer Bronzemedaille im Superschwergewicht aus der WM aus. Damit erhielt er einen Startplatz bei den 30. Olympischen Sommerspielen in London. Dort gewann er seinen ersten Kampf mit 14:4 gegen den Deutschen Erik Pfeifer und zog ins Viertelfinale ein, wo er den Kanadier Simon Kean 20:6 bezwang. Er stand somit im Halbfinale, unterlag jedoch beim Kampf um den Einzug ins Finale dem Engländer Anthony Joshua 11:13.

Bei den Asienmeisterschaften 2013 gewann Dytschko die Goldmedaille. Bei der WM im Oktober desselben Jahres gewann er Silber. Eine weitere Goldmedaille erkämpfte er bei den Asienspielen 2014 in Südkorea.

Auswahl weiterer Turnierergebnisse

  • 2008: 1. Platz beim Brandenburg Youth Tournament in Frankfurt an der Oder
  • 2009: 1. Platz beim Great Silk Road Tournament in Baku (u.a. Sieg gegen Magomedrasul Majidov)
  • 2010: 1. Platz beim Republic of Kazakhstan President’s Cup in Astana
  • 2010: 1. Platz bei der Four Nations Challenge in Sheffield
  • 2011: 1. Platz beim Gagik Tsarukyan Memorial Tournament in Jerewan
  • 2011: 1. Platz beim Nurmagambetov Tournament in Almaty
  • 2012: 1. Platz beim Republic of Kazakhstan President's Cup in Almaty (Finalsieg gegen Erislandy Savón)
  • 2014: 1. Platz beim Sidney Jackson Memorial Tournament in Taschkent

Weblinks[Bearbeiten]