Jörn Wemmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Jörn Wemmer
Spielerinformationen
Voller Name Jörn Andreas Wemmer
Geburtstag 13. Mai 1984
Geburtsort Chamis MuschaitSaudi-Arabien
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
SpVg Aurich
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2004
2004–2005
2005–2008
2008–2009
2009–2011
2009–2011
2011–2012
2012–2013
2014–
SpVg Aurich
SV Meppen
VfL Wolfsburg II
FC Oberneuland
FC Erzgebirge Aue II
FC Erzgebirge Aue
Berliner AK 07
BFC Dynamo
Schwarz-Rot Neustadt
0
8 0(0)
57 0(7)
26 0(1)
15 0(2)
12 0(0)
15 0(0)
29 (10)
7 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. Juni 2014

Jörn Wemmer (* 13. Mai 1984 in Chamis Muschait) ist ein in Saudi-Arabien geborener deutscher Fußballspieler spieler und der Bruder von Jens Wemmer.

Karriere[Bearbeiten]

Jörn Wemmer spielte bis Juli 2004 bei der niedersächsischen Mannschaft SpVg Aurich. Danach spielte er für den Oberligisten SV Meppen. Ein Jahr später wechselte er zum VfL Wolfsburg. Mit der Reservemannschaft von VfL Wolfsburg schaffte er den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Im Jahr 2008 verließ er den Verein und ging nach Bremen zum FC Oberneuland. Im Juli 2009 wechselte er zum FC Erzgebirge Aue in die 3. Liga. Nachdem er zuerst nur in der Reservemannschaft in der Oberliga spielte, bekam er gegen Saisonende seine ersten Profieinsätze als Einwechselspieler. 2010 stieg er mit dem Verein in die zweite Bundesliga auf und kam dort auf sieben Einsätze.

Nachdem sein Vertrag in Sommer 2011 ausgelaufen war, blieb er zunächst ohne Verein. Er absolvierte im August 2011 ein Probetraining beim FC Carl Zeiss Jena,[1] ehe er im Oktober desselben Jahres einen Vertrag beim Regionalligisten Berliner AK 07 unterschrieb.[2] Im Sommer 2012 schloss er sich dem Berliner Oberligisten BFC Dynamo an, wo er anderthalb Jahre spielte. Nach dem Beginn einer Ausbildung bei der Berliner Polizei löste Wemmer seinen Vertrag im Oktober 2013 auf und schloss sich dem brandenburgischen Landesligisten Schwarz-Rot Neustadt an.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2010 mit Erzgebirge Aue

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fünf Probespieler beim FC Carl Zeiss Jena
  2. VDV-Camp: Wemmer und Lüttmann mit neuen Jobs!
  3. Zweitligakicker geht zum Landesligisten